Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. August 2013, 06:59

Ausbau "Badezimmer" letzter Bauabschnitt Marine Toilette

Nachdem ich vor der Dänemarktour unser Bad auf links gedreht habe, also neuen Boden (Kork) neue "Abrbeitfläche" aus Buche incl. neuem Becken ( 28 Euro in der Bucht ! )neuen Niederdruck Wasserhahn mit Duschkopf und 7 Liter E-Boiler unter dem "Arbeitstisch" ( 35 Euro in der Bucht neu ! 1500 Watt - also fast überall einsetzbar. Er Hält seine 80 Grad fast den ganzen Tag über ! ) ist nun der "Kackstuhl" dran.
Zur Zeit tragbar soll dieser einer Marine Toilette weichen. Hat jemand Erfahrung ? Möchte die Spülung durch mein Schmutzwasser realisieren und dann einen 3. Tank für Fäkalien einbauen. Bei der Toilette habe ich mich schon in die WC Johnson Aqua T Bootstoilette "verliebt" :-) !

Bei Bildeinstellung das Urheberrecht beachten !!!!!!!!!!!

Hat jemand noch Tips auf Lager ?

Hier Bilder meines Badezimmers :






Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. August 2013, 18:54

Gratulation zum wirklich gelungenen Ausbau! Bin ja nicht leicht zu beeindrucken (habe selbst jahrelang Küchen und Ladeneinrichtungen entworfen und gebaut) - aber das sieht wirklich hübsch aus. Meine Achtung!

Die selbe Toilette wie Du (älteres Modell) habe ich auch schon hier, aber leider noch nicht verbaut. Plane aber exakt das gleiche Setup wie Du (drei Tanks: Frischwassertank, Grauwasser, Fäkalien). Da die Toiletten den Ruf haben sehr zuverlässig und langfristig zu arbeiten sehe ich keinen Grund was gegen dieses Setup spricht.

Ich werde vor den Ablauf vom Waschbecken noch ein feines Edelstahlgeflecht setzen, so dass keine Partikel >1mm reinkommen. Denke das könnte den Kolben der Pumpe beschädigen.

Außerdem werde ich einen zusätzlichen Anschluss vom Frischwassertank zur Toilette machen, dann kann ich auch spülen, wenn ich grad den Abwassertank entleert habe (oder man die Toilette mal überraschend öfter braucht)...wär ja nervig (und Stromfressend) wenn man dann erst Wasser vom Frischwassertank durchs Waschbecken in den Grauwassertank pumpen müsste. Direkt vor den Zulauf der Toilette werde ich dafür ein T-Stück mit Kugelventil setzen. So kann man ganz bequem wählen, von wo das Spülwasser gesaugt wird.

Berichte doch hier mal, wie es bei Dir läuft. Bei mir wird es noch lange dauern, bis das umgesetzt wird. Habe zur Zeit einen provisorischen Ausbau drin und bin seit 2 Jahren an der Planung für den endgültigen Ausbau. Denke bis zur Umsetzung dauert es noch 1-2 Jahre.
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. August 2013, 22:49

Filter

Hi Ole,



ja danke für deine Tips. Vorfilter habe ich auch geplant.... und zwar einen aus der Bucht... was hälst du davon ? läßt sich einfach reinigen da leicht abzuschrauben...

Urheberrecht beachten !!!!!

Nur Bilder einstellen, die man selbst geknipst hat, ansonsten nur verlinken (Urheberrecht !! )

Kosten ca 10 Euro



Grüße Lemmi

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. August 2013, 06:55

Schönes Bad, gratuliere, und eine gute Planung.

bele

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. August 2013, 15:02

Ich glaub den Vorfilter ständig zu reinigen wär mir schon zu viel Action.

Ich dachte eher an so was was man oben auf den Abfluss legt. Denke die normalen, die man kaufen kann, sind zu grob - aber da ist ja leicht was selbst gebastelt. Glaub ich würd so ein Teil kaufen und dann nachträglich ein feinmaschiges Edelstahlnetz drüber spannen.

Ich denke dass der von Dir verlinkte Vorfilter nahezu täglich gereinigt werden muss. So was hab ich an meiner Saugpumpe, der geht echt schnell zu.

Dazu kommt, dass das Abwasser nicht gescheit abläuft, wenn der Filter wischen Waschbecken und Grauwassertank sitzt. Sitzt er zwischen Grauwassertank und Toilette, setzt sich der Schmadder im Grauwassertank ab und sammelt sich da an. Dann musst Du den Tank regelmäßig reinigen...irgendwie beides suboptimal.

Der Nachteil bei einem Netz ist, dass man den normalen Gummistopfen nicht mehr verwenden kann, wenn man das Waschbecken volllaufen lassen will. Dafür braucht's dann eine Gummiglocke oder einen Schieber im Abflussrohr...aber ich lass mein Becken eh so gut wie nie volllaufen, daher reicht mir dann ein Schieber direkt unter dem Ablauf
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. August 2013, 23:40

Hallo Zusammen,

bei der WC-Action hier ist mir gerade eingefallen, dass ich ja auch noch nen Pott zum Verkauf habe...

Hatte aus meinem Bus das Badabteil zugunsten unserer Hundeboxen ausgebaut, habe deshalb hier noch ne Thetford C 200 CS rumstehen...
Das Teil ist neuwertig und noch um ne SOG-Apparatur aufgerüstet (der eventuell entstehende Gestank wird direkt abgesaugt).

Im Moment gibt's die "drehbare Cassettentoilette" für 400.- im Internet, bei mir für 100.- incl. SOGerei zum abholen / natürlich komplett gereinigt, Photos kann ich bei Interesse machen...

Cheers, Jill

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 24. August 2013, 10:10

Hallo
da ich gerade dabei bin mein gefährt zu restorieren hab ich interesse an dem teil.nur mit abholen seiht es nicht so gut aus.bilder währen nicht schlecht.
cu diddi

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 24. August 2013, 13:22

Hallo,

hast ne PN mit Bildern, außerdem setze ich das Ganze nun mal in den Marktplatz, da hier doch eher unpassend, mein Fehler ;-)

  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. August 2013, 22:22

So die Marine Toilette wurde geliefert, Sockel aus Buchenholz gestern Abend fertiggestellt, mit Siegellack versiegelt da ich denke das der eine oder andere "Spritzer" daneben geht :-)

Toilette nun fest montiert... morgen geht es los mit Abwasser und Spülasseranschluss.




Bilder nur bis 100 kb (!) (!) (!) (!)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. August 2013, 09:19

Wie groß ist denn dein Frischwassertank ? Wie lange willst du mit einer Füllung Frischwasser aus kommen ? Macht es wirklich Sinn,bei den paar Litern Wasser,die du zum spühlen brauchst,das Abwasser zu nutzen incl. der action mit Filtereinigung und so ? Wenn das Abwasser länger im Tank steht,fängt es auch an zu möffen.

es grüßt der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

11

Donnerstag, 29. August 2013, 10:13

Mmmmh - wie sag ich es nur?

Probiere ich es mal so vorneweg: Was dem Einen gefällt, darf beim Anderen Widerspruch auslösen. Beides zu sagen, ist für beide Ansichten erlaubt.

Kurzum: Ich bekam einen Schrecken, als nun die Toilette aufgesetzt ist!
Das Design erinnert an die ersten Entwicklungen des Water Closet - guggstu:
http://www.baulinks.de/webplugin/2006/i/2049-wc1.jpg

Da fragt man sich als Designer: Wo ist die Entwicklung geblieben?

Das Prinzip "Form follows function" (FFF), das jedem Gestalter geläufig ist, wurde hierbei sträflich vernachlässigt. Die Gründe kennt nur der Entwickler.


Ein Anderes ist die Farbgestaltung des Bad/WC. Hier hat der Erbauer ein neues Gestaltungsprinzip für die Raumfarbe entwickelt, welches den bisher ungeborenen Begriff "Color follows function" ans Tageslicht bringt.

Denn bereits beim Betreten des brauntönigen Raumes ist sich der Betrachter gewiss, bereits in der Nase wahrzunehmen, was hier Sache ist: Dreckiges abwaschen und aus sich entlassen.

Schon Horatio Greenough sprach 1852 über die organischen Prinzipien der Gestaltung, die jedoch erst von Louis Sullivan prägend bis in unser heutiges Design einflossen. So prägte Letztgenannter 1924 den Satz: „So wie Du bist, so sind auch Deine Gebäude.“

Dieser Satz spiegelt sich hervorragend in dieser Wohnmobil-Raumgestaltung wider, was vielen gefällt, mir jedoch zu fadbraun ist, weil auf mutige, einladende Farbgestaltung verzichtet wurde.

Hundertwasser und Spülwasser sind keine Feinde.

Bitte um Verständnis und anerkenne die handwerkliche Leistung.

Beste Grüsse
vom Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

HarunAlRaschid

unregistriert

12

Donnerstag, 29. August 2013, 12:05

Dieses Foto zeigt genau, warum ich sowas lieber nicht einbauen würde:
Superverwinkelt und deshalb extrem schwer zu reinigen.
Ich möchte nicht wissen, was da nach ein paar Jahren oder Jahrzenten
der Benutzung alles in den Ecken und Winkeln lebt.
Für mich muss eine Nasszelle möglichst glattflächig sein.

(keine Kritik an deiner Arbeit,
mehr ein prinzipieller Einwurf)

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. August 2013, 14:16

Zitat


Dieses Foto zeigt genau, warum ich sowas lieber nicht einbauen würde:
Superverwinkelt und deshalb extrem schwer zu reinigen.
Ich möchte nicht wissen, was da nach ein paar Jahren oder Jahrzenten
der Benutzung alles in den Ecken und Winkeln lebt.
Für mich muss eine Nasszelle möglichst glattflächig sein.

(keine Kritik an deiner Arbeit,
mehr ein prinzipieller Einwurf)


meine güte...was veranstaltest du denn auf dem zylinder? 8o)
ich setzte mich einfach IMMER hin...soll helfen sowas!

Ich finde es sehr gelungen. ich mag buche...hygienisch ist das ganze wohl ungeschlagen sehr viel besser als die 0815 chemieklos.
Ich mochte diese art lokus auf schiffen immer sehr gerne!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pelle.wl« (29. August 2013, 14:27)


  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. August 2013, 14:31

Wie groß ist denn dein Frischwassertank ? Wie lange willst du mit einer Füllung Frischwasser aus kommen ? Macht es wirklich Sinn,bei den paar Litern Wasser,die du zum spühlen brauchst,das Abwasser zu nutzen incl. der action mit Filtereinigung und so ? Wenn das Abwasser länger im Tank steht,fängt es auch an zu möffen.

es grüßt der sitt

Also mir ging es nicht in erster Linie um den Wasserverbrauch sondern um die Hygiene.... bei so einer Saug Pump Toilette wird ein und der selbe Zylinder zum ansaugen des Spülwassers wie auch das wegdrücken der Schei..... benutzt. Und die netten kleinen Krabbelfreunde finden garantiert einen Weg von dort über die Wasserzuleitung in den Frischwassertank. Und dann kommt der Tag da treffen wir zwei uns irgendwo ..... ich biete dir ein Glas Trinkwasser an und du hängst dann für Tage auf deinem Prozelan :-)

Gruß aus dem Westerwald.

  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. August 2013, 14:43

Da fragt man sich als Designer: Wo ist die Entwicklung geblieben?

Da fragt man sich als Techniker : "Wieso fotografieren wir uns ständig die Ohren, obwohl wir eigentlich nur telefonieren wollten ! "

Grüße aus dem Westerwald Lemmi

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. August 2013, 16:30

Wie groß ist denn dein Frischwassertank ? Wie lange willst du mit einer Füllung Frischwasser aus kommen ? Macht es wirklich Sinn,bei den paar Litern Wasser,die du zum spühlen brauchst,das Abwasser zu nutzen incl. der action mit Filtereinigung und so ? Wenn das Abwasser länger im Tank steht,fängt es auch an zu möffen.

es grüßt der sitt

Also mir ging es nicht in erster Linie um den Wasserverbrauch sondern um die Hygiene.... bei so einer Saug Pump Toilette wird ein und der selbe Zylinder zum ansaugen des Spülwassers wie auch das wegdrücken der Schei..... benutzt. Und die netten kleinen Krabbelfreunde finden garantiert einen Weg von dort über die Wasserzuleitung in den Frischwassertank. Und dann kommt der Tag da treffen wir zwei uns irgendwo ..... ich biete dir ein Glas Trinkwasser an und du hängst dann für Tage auf deinem Prozelan :-)

Gruß aus dem Westerwald.

Also ist es bei diesem Klo schon so gedacht,das man mit Abwasser,oder einen extra Frischwassertank,oder auch Seewasser spühlt ?
Falls du das Abwasser abgelassen hast,dann spühlst du mit einem Eimer nach ?

es grüßt der sitt,aber ob ich bei dir ein Glas Wasser aus deinem Tank trinken würde ? ein kühles bierchen wäre besser :-O
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »wwlemmi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kirchen

Beruf: Medizintechniker

Fahrzeug: Mercedes 711D Variomobil Bj 1989

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 2. September 2013, 09:18

Fertig !

So Projekt Marine Toilette abgeschlossen ! Hier noch Bilder wie ich die "versorgung" wie auch "Entsorgung" geregelt habe.

Der Fäkalienkanister hängt an einem Stahlseil unter dem Fahrzeug. Damit der Kanister beim "andocken" immer seinen "Zubringer" findet habe ich einen 2. größerer Kanister oben her aufgeschnitten damit er die Funktion als "Dockingstation" erfüllt.


hier nun ein Bild der "Dockingstation" welche nun schon unter den Unterbodengeschraubt ist und wo das 40 mm KG Rohr, also welches von der Toilette kommt zu sehen ist.



Auf dem nächsten Bild das Seil / der Seilzug der für das herunterlassen des Kanisters zuständig ist. Der Kanister wird mit einen Karabinerhacken an seinem Griff befestigt. Das Seil geht dan durch eine Bodenöffnung ( kleines 8 mm Edelstahlrohr ) läuft dann über 2 Rollen und wird dann am Ende in einen Hacken eingehackt. Denn Spanngurt den Ihr sehr soll das ganze spannen bzw wird noch von einer Zugwaage ersetzt. An ihr kann ich dann anhand des Gewichtes die Füllmenge ablesen.



Hier nun auf dem Bild unten rechts der grobfilter welcher das Spülwasser filtert damit des "Abwasser" welches nun auch für die Spülung der Marine Toilette verantwortlich ist relativ Partikelfrei ist. Wenn mal wirklich eine Nudel durch das Beckensieb rutscht wird der Filter sie aufhalten.
Ob der Grobfilter richtig gewäht ist sehen wir bei der nächsten Fahrt. Rausholen kann ich ihn immer ! :-)



In 7 Wochen geht es für 10 Tage nach Dänemark zum testen.. ich werde berichten ! :-O

So diese Woche wartet der Umbau der Küche auf mich !

Grüße aus dem Westerwald

Lemmi


Bildergröße nur bis 100 kb (!)