Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. September 2013, 18:53

neuer Dachgepäckträger und TÜV

Hallo Freunde,

morgen früh wollte ich zum TÜV fahren. Was ich bis jetzt nicht bedacht habe: Vor einem halben Jahr habe ich mir einen Dachgepäckträger selbst auf den Bus gebaut. Der besteht aus einem Unterbau (5 Eisenträger die im Dach verschraubt sind) und einer Plattform aus Holz. Am Rand ist eine kleine (5cm) Rehling aus Holz und mittig am Rand ist auf jeder Seite eine Öse für Spanngurte. Muss ich da irgendwas befürchten?

schöne Grüße,

Thomas

2

Montag, 16. September 2013, 19:40

Hallo Thomas,

fest verschraubt ist normalerweise eintragungspflichtig. Bei einem genauen Prüfer brauchst Du gute Erklärungen.

Soweit mein Wissensstand.

Grüße, Robert
Signatur von »Rob« bus-community.de

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. September 2013, 19:43

Moin.

Muss ich da irgendwas befürchten?
Ich denke, das kommt auf den Prüfer an. Wenn alles gut gemacht und stabil aussieht, "wie original" eben, wirst du weniger befürchten müssen, als wenn das nach hingepfuschtem Selbstbau aussieht. Offiziell müsste sowas glaube ich 'ne ABE haben oder eingetragen sein.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. September 2013, 20:43

moin,
dachgepäckträger brauchen keine abe und sie müssen auch nicht eingetragen werden.
dachlast beachten,
und §30 der stvzo:
„Am Umriß der Fahrzeuge dürfen keine Teile so hervorragen, daß sie den Verkehr mehr als unvermeidbar gefährden.“
fertig.

gruß
roadrunner

5

Montag, 16. September 2013, 21:56

...und was ist mit der veränderten Fahrzeughöhe? Ich denke weiterhin dass der Dachträger strenggenommen eingetragen werden muss.
Signatur von »Rob« bus-community.de

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. September 2013, 08:33

moin rob,
wenn der prüfer erklärt das der dachgepäckträger fest angebaut ist und nicht als ladung gilt,
(scheint ja je nach prüfer unterschiedlich gehandhabt zu werden) kann er ja die fahrzeughöhe ändern.

eine prüfpflicht (und damit zwang zur einzelabnahme bzw. abe)
besteht aber meines wissens für dachgepäckträger nicht.
der gepäckträger als solches sollte, sofern er sicher befestigt, ist keinen stress beim tüv bereiten.

gruß
roadrunner

the cat

unregistriert

7

Dienstag, 17. September 2013, 09:06

Nun- ich würde laut hupend beim prüfer vorfahren, aus dem Auto springen und ihn mit den Worten "Hallo Herr Ingenieur- schaun Sie mal nach oben was ich mir da Tolles selbst gebaut habe- Durch Verwenduing von Altmetall und gebtrauchtebn Schrauben hat das Ding nur 30 euro gekostet- Was meinen Sie..."
Wahlweise könntest Du auch einfach nix sagen, und so tun als wäre das Ding schon immer da oben

  • »thomas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB L406, DR 650 Dakar

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. September 2013, 13:02

moin die Herren, der Prüfer hat den hübschen Dachgepäckträger nichtmal eines Blickes gewürdigt. Seis drum. Grüße, Thomas

9

Dienstag, 17. September 2013, 15:49

Super! #klasse1 So ist es immer am Schönsten. #thumbsup2
Signatur von »Rob« bus-community.de

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: 407 kurz, mit OM 314 aufgerüstet & LP 808

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. September 2013, 16:27

Ich war neulich wegen etwas anderem beim TÜV und der Prüfer hat gleich meinen neuen Dachgepäckträger gesehen und gemeint, der müsse eigentlich eingetragen werden, da fest mit dem Fahrzeug verschraubt. Ich bin dann auch einige Tage später zu dem Zwecke nochmal hin gefahren und nun steht bei mir in den Papieren "Mit Dachgepäckträger aus Alu (Eigenbau)" War alles ganz unkompliziert, nur das neue Leergewicht war kritisch, aber da war er dann auch ganz kulant im Rechnen...
Signatur von »feuerfisch« http://oma-duck-auf-tour.jimdo.com/

eifler 617

unregistriert

11

Mittwoch, 18. September 2013, 13:14

Glückwunsch zur HU!

Bei meinem Winterauto, ein C 15, wird der original Dachträger fest auf dem Dach verschraubt.
Madenschraube 'raus, Träger 'drauf und festgeschraubt.
Selbstverständlich braucht das keine Eintragung!

Manche Prüfer.... ts, ts....

Volker