Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. September 2013, 14:50

Hilfsrahmen bzw. Zwischenrahmen selber schweissen

Moin,


ich habe neue Plaene fuer ein Laster und brache nun ein paar Infos.
Ich will mit einen LKW mit Pritsche kaufen, diese runterbauen und dann einen neuen Hilfsrahmen mit Federlagerung verbauen. Den Zwischenrahmen wuerde ich gerne selber schweissen,
nun die Frage ob hier schon mal jemand einen Zwischenrahmen selbst geschweisst hat und was der TUEV Onkel dann dazu sagt, natuerlich alles unter Beachtung der Aufbaurichtlinen, :-)

Ach so, auf den Zwischenrahmen moechte ich dann eine Kabine aufbauen, aber das ist ein anderes Thema....

Gruss
Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ktorte« (26. September 2013, 15:10)


merlin88

unregistriert

2

Donnerstag, 26. September 2013, 15:38

Kommentar meines Prüfers : Wenn fest , dann fest !

Geh mit deinem Anliegen und einer Zeichnung zum Prüfer deines Vertrauens und besprich das ganze , bei manchen gehts , manche gucken dich dumm an
und sagen du sollst zum Fahrzeugbauer gehen.

Alles andere wäre wüste Spekulation

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. September 2013, 18:13

Moin Thorsten, glaub deine Frage ist hier besser aufgehoben;

www.allrad-lkw-gemeinschaft.de

Gruß Tom

4

Freitag, 27. September 2013, 00:55

Hi,

Hilfsrahmen selber bauen ist Standart bei LKW Umbauten und macht wenn es halbwegs professionell gebaut ist keine Probleme beim Tüv.

Beschreib mal wie du den Rahmen bauen willst, mit Abmessungen, Wandstärken etc. dann kann man dir auch sagen ob das so paßt. Eine Skizze hilft da auch enorm. Was für ein LKW, wieviele Aufnahmepunkt, wie verteilt und wie angebracht wäre auch noch interessant.

Grüße

Thomas

cappadax

unregistriert

5

Sonntag, 29. September 2013, 14:23

Hilfsrahmen

Hallo,

ich habe mir zum Aufsetzen meiner Eigenbau-Kabine aus 50 mm-Alu-Sandwich einen Hilfsrahmen passend zum Achsmaß des Fahrzeugrahmens meines 608er (Ex Doka - Kipper mit 6,5 to zGgw.) bei einem normalen Schlosserbetrieb schweißen lassen aus 40 mm C-Profilen, 4mm Materialstärke. Zwei Längsträger passend auf den Fz-Rahmen und alle 60 cm einen Querträger oben drauf. Nur im Bereich der Hinterachse, hier ist der Fz-Rahmen beim 608 nach oben gewölbt, sind die Längsträger ausgewechselt und die Querträger seitlich nur stumpf angeschweißt. Dadurch ergibt sich eine durchgehend ebene Fläche.
Das Ganze wurde verzinkt. Zwischen verzinktem Material und dem Alublech der Kabinenbodenplatte habe ich dünne Streifen aus Siebdruckplatten eigelegt um eine sonst evtl. mögliche Kontaktkorrosion zu vermeiden.
Bei Mercedes gibt es Anschraubkonsolen (es sind aber auch andere stabile Winkel denkbar) die passend zu den am Fz-Rahmen original vorhandenen an dem Hilfsrahmen verschraubt wurden. Die vorhandenen und neuen Konsolen wurden mit 10er Schrauben + Muttern sowie Federtellern zur etwas elastischen Lagerung verschraubt.
Bei Mercedes hatte ich dazu freundlicherweise und dazu noch kostenlos deren Aufbaurichtlinien erhalten.

Der TÜV-Prüfer, mit dem ich vorab (!) die ganze Konstruktion abgesprochen hatte, hatte keinerlei Einwände und das Ganze hält schon über 22 Jahre selbst extremste Pistenfahrten aus!

Frohes Schaffen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cappadax« (29. September 2013, 16:12)


  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. August 2014, 15:52

Moin,

ich hatte ja vor langer Zeit mal angefragt und nun wollte ich euch das Ergebnis mal zeigen.

Es ist ein Iveco 110-17AW geworden, hier dann mal die Geschichte in Bildern, ist aber noch laaaaange nicht fertig, #winke3


https://plus.google.com/photos/115896362…=COD-8a3YrJGXLw


Gruss
Thorsten

7

Donnerstag, 28. August 2014, 19:54

Hey Thorsten,
schönes Teil, tolle Arbeit, wann ist denn die erste offizielle Fahrt geplant?

Mach weiter so, wirklich gelungen!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. August 2014, 20:44

Wow, wow, wow, Bewunderung!!!

bele

Wohnort: Freckenfeld

Beruf: Energieelektroniker Anlagenbau

Fahrzeug: MB 814 LK & BW Shelter FMII

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 29. August 2014, 04:03

Hab ich grad fertig... Den TÜV muss ich noch konsultieren.. aber das sollte schon passen.

Signatur von »Fire Fox«
Ich nutze Millionen teure Satteliten im Orbit um eine Tupperdose zu finden.
Was ist dein Hobby???


  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. August 2014, 09:19

Moin,

die erste Fahrt soll noch dieses Jahr stattfinden, die Fahrt auf die Waage, dann mal sehen ob ich noch goldene Wasserhaehne einbauen kann, oder ob es bei Plasik bleibt ;-) und im naechsten Jahr zum TUEV fuer die Wohnmobilabnahme, wenn ich schnell bin,

Gruss
Thorsten

11

Freitag, 29. August 2014, 14:45

Kommentar meines Prüfers : Wenn fest , dann fest !

Geh mit deinem Anliegen und einer Zeichnung zum Prüfer deines Vertrauens und besprich das ganze , bei manchen gehts , manche gucken dich dumm an
und sagen du sollst zum Fahrzeugbauer gehen.

Alles andere wäre wüste Spekulation



Hab ich mal gemacht.
Die Antwort des "freundlichen" TÜV Menschen und Leiter in PI war "erst bauen, dann vorführen" :=- :T ;-(
Signatur von »Reinhard« Ich bin immer müde nur wenn ich schlafe geht es.

  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. Juni 2015, 09:30

Moin,

so um den Thread mal sauber abzuschliessen, berichte ich mal kurz.

Selber einen Hilfsrahmen schweissen, eigentlich kein Problem. Der Tuev Mann hat sich kurz die Staerken der Traeger angeschaut und nach dem Gewicht von Koffer gefragt, gemeckert, dass ich keine C-Profile genommen habe, weil man dass ja normalerweise so macht :=( . Nochdem ich Ihm dann erklaert habe, dass ein verwindungssteifer Koffer wohl auch eher einen verwindungssteifen Rahmen braucht, konnte er damit leben. Problem war dann die Lagerung des Hilfsrahmens, Federlagerung habe er ja noch nie gehoert, der Rahmen muss ueber die ganze Laenge am LKW Rahmen verschraubt werden und nicht nur hinten, weil na...., das ja so normaler Weise gemacht wird, aber irgendwann war auch das klar.

Der selbstgebaute Koffer war uebrigens nie ein Thema, einmal geklopft und gesagt der haelt :O
Dafuer viele andere Maegel, gefaehrliche Gegenstaende in der Fahrerkabine, tada Gewehrhalter %-/
fehlende Leuchtweitenregulierung, ab Bj90 Pflicht, ich Feb 90 8-( , da ich ja auch ein so starker Blender bin, bei der Tonne Zuladung die ich noch nun habe macht die Hinterachse laut Bremkraftsregler Tabelle 5mm, aber auch nur wenn ich die Tonne ganz klein presse und direkt ueber Achse lege %-/ .

Aber an Ende hatte ich dann doch den Stempel, auch ohne LWR.

Ludieses: Lebendgewicht 6,4 Tonnen: Luftgekuehltes Diesel saufendes Eisenschwein

Damit zu fahren macht echt Spass 8-)

Ludieses

Wenn der eine oder andere mal aehnliches vor hat, stehe gerne fuer Fragen zu Verfuegung #winke3


Gruss

Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ktorte« (27. Juni 2015, 10:34)


Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. Juni 2015, 09:36

Glückwunsch zum Projektabschluß

cu

Q

  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 27. Juni 2015, 09:50

Na fertig ist der noch lange nicht, Innenausbau ist bis jetzt nur TUEV konform und kaltes Bier gibt es auch schon, aber so kann ich ihn schon mal nutzen und hab keinen Tuev Stress mehr und endlich mal wieder aufm Treffen.

So einen AUfbau kann nur jedem raten, der ein paar Kilos zu viel hat, hat mich in der Schlussphase 10Kg gekostet und ich hatte nicht zuviel :-O

Gruss
Thorsten

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 27. Juni 2015, 11:46

Verstehe dein letzten Satz nicht ! :-|


Was hat dich 10 Kg gekostet ? #freunde,


der sitt:)




!
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (27. Juni 2015, 11:53)


  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 27. Juni 2015, 11:51

Verstehe dein letzten Satz nicht ! :-|


Was hat dich 10 Kg gekostet ?
!
Ich habe ueber dem ganzen Schrauben das Essen vergessen.....und nur Wasser getrunken #pfeif1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ktorte« (27. Juni 2015, 12:43)


Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 27. Juni 2015, 11:56

Ist doch gut #prost flüssigkeit ist doch wichtig !

den Gewehrhalter wollte er nicht ? #irre2 wird der nicht bald pflicht ? 8-)


hatte letztes Jahr in der Sonne so lange an der karre geschraubt,ohne etwas zu trinken,das ich abends an den tropf musste #rotflvvl

das womo bringt mich noch um :-O
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (27. Juni 2015, 12:41)


  • »ktorte« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 27. Juni 2015, 12:52

den Gewehrhalter wollte er nicht ? #irre2 wird der nicht bald pflicht ? 8-)
Ne der ist gefaehrlich, haette ich allerdings vor der Pruefung einen Regenschirm reingestellt, waere es ein ungefaehrlicher Regenschirmhalter gewesen %-) , davon mal ab, dass der sowieso raus sollte, ich aber erstmal andere Sachen im Kopf hatte, und ich dachte immer das Gewehr ist gefaehrlich.
Schade das ich keinen Waffenschein besitzte,.....guter Mann, soll ich mir die Flinte beim Fahren auf die Knie legen.....