Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Dezember 2003, 16:08

Hallo Leute,
Ich komme von der \"Konkurrenz\", habe nämlich einen Hanomag AL 28.
Habe von einer Firma hier im Raum als Restbestände 3 OM 314 Motoren gekauft. Einen will ich in den Hano einbauen. Alle Motoren haben ein Wandlergetriebe von Voith dran, Typ 833 Bauart KE-3. Sagt mir absolut gar nichts. Wenn in Euren Reihen jemand ist, der dafür Verwendung hat, mailt mir doch einfach:
UKohten@yahoo.de
Falls Interesse an 2 Motoren besteht, bitte auch melden, ich kann dann in ein paar Tagen auch Bilder schicken und eine genauere Beschreibung dazu liefern.

Tschüs
Uli

Brumm207

unregistriert

2

Dienstag, 23. Dezember 2003, 17:23

Hi Uli,

wieso Konkurrenz? Bus ist Bus und wer einen Bus kann auch Busfreak sein8-)
Die Marke spielt da keine Rolle.

Zum Getriebe kann ich Dir leider nichts sagen. Aber da wird sich die Düsseldorfer-Fraktion schon noch melden.

Frohes Fescht
Rainer%-)

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2003, 22:06

Hi Uli,

wie Rainer schon sagte Bus ist Bus, insofern ist hier jeder willkommen.

Das Voith 833 ist ein Automatikgetriebe für den OM 314.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

4

Dienstag, 23. Dezember 2003, 22:10

[cite]Bobby schrieb:[br]Hi Uli,
Das Voith 833 ist ein Automatikgetriebe für den OM 314.

Gruß
Helmut;-)[/cite]

Saustark, dann könnt ich ja den blöden Knüppel wegmachen und hätte Platz um \'nen Schränkchen oder sowas hinzubauen. Hat das Ding irgendwelche Nachteile? Was die Motoren angeht: Sind die neuwertig oder auch schon hunderttausende Kilometer getreten worden? Ich brauch nämlich einen (und wenn ich schon dabei bin würd ich auch ein neues Getriebe nehmen :-|)

Bis dann,
Kalle

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Dezember 2003, 22:17

Hi Kalle,

es darf nicht verschwiegen werden, dass Drehmomentwandler gut 8-10% Leistung
verschlucken.

Andererseits stehn die Vorteile klar im Raum, wie Du schon sagtest. -

Über den Zustand wird Uli Dir etwas sagen können. - Der Zustand und die Preise von beiden wären interesant.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

6

Dienstag, 23. Dezember 2003, 22:50

Hallo Kalle,
Ist ja richtig nett, wie man bei Euch gleich aufgenommen wird. Also, ich werde mich nach den Feiertagen genauer erkundigen, in welchem Fahrzeug die Motoren mit den Getrieben drin waren. Auf die Schnelle sagte man mir, sie waren in Staplern???? Und die hätten natürlich eine solche Untersetzung, daß ich sie für den Straßenbetrieb nicht nutzen könnte. Aber wie gesagt, ich habe von den Dingern 0 Ahnung. Aber ich horch mal rein und melde mich dann.
Auch was das Alter der Motoren angeht. Machen eigentlich einen guten Eindruck. Sind die ganzen Jahre in der geheizten Halle gelagert worden und hatten die regelmäßige Wartung einer Großfirma. Bei einem fehlt aber der Anlasser, bei dem anderen Anlasser und Lichtmaschine. Dafür sind die Kühler vorhanden.
Schöne Feiertage alle zusammen.
Schüs
Uli

7

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 22:25

Aheu,

warum sagt mir eigentlich keiner, dass ich beim vorherigen Posting wohl etwas geschlafen habe. Wie komm ich denn darauf, dass ein Automatikgetriebe keinen Schaltknüppel hat? Hab ich sowas schonmal gesehen? Ich glaube nicht. Jede Automatik, die mir bisher untergekommen ist ließ sich auch in verschiedene Schaltstellungen bringen (mit Hebel). Naja, war halt etwas angeschlagen die letzten Tage. Egal. Interesse an \'nem Motor besteht auf jeden Fall. Ich frag mich nur in was für Staplern die drin waren. Was den Anlasser angeht, so hab ich bei mir einen drin, der im Februar ein Jahr alt wird. Der ließe sich dann auch an den neuen Motor montieren. Mal sehen was draus wird.

Bis dann,
Kalle

P.S: Registrier Dich doch einfach mal hier im Forum Uli, dann isses nicht ganz so anonym. Gäste haben wir schon genug :-)

Stefan O 302

unregistriert

8

Mittwoch, 24. Dezember 2003, 23:07

[cite]Kalle schrieb:[br]Aheu,

Wie komm ich denn darauf, dass ein Automatikgetriebe keinen Schaltknüppel hat? Hab ich sowas schonmal gesehen? Ich glaube nicht. Bis dann,
Kalle

P.S: Registrier Dich doch einfach mal hier im Forum Uli, dann isses nicht ganz so anonym. Gäste haben wir schon genug :-)[/cite]

Hallo Kalle

es gibt durchaus sogenannte Tasten Automatiken dei über Tasten bedient werden, mW speziel in sogenannten Postkoffern....

9

Montag, 29. Dezember 2003, 20:43

Hallo Kalle,
habe heute neue Informationen zum Wandlergetriebe erhalten. Die waren in Schleppern eingebaut (Maffi?), und diese kamen auf die sagenhafte Endgeschwindigkeit von ca. 25 km/h. Wäre also nichts für einen Hanomag oder sonst ein Fahrzeug.
Über den Zustand der Motoren kann ich nur das Gehörte weiter geben: Beste Wartung einer Großfirma, nach dem Ausbau in einer Halle gelagert, Anlasser und Lima fehlen. Und da die Wandlergetriebe dran sind, fehlt natürlich auch die Kupplungsglocke. Ich hab pro Einheit (Motor mit Getriebe) 500 Euro gelöhnt, mußte sie allerdings alle 3 nehmen. Würde natürlich gern meinen Einsatz wieder raus haben. 300 bsi 400 für den Motor dürften realisierbar sein, aber ich weiß nicht, was bei den Getrieben rauskommt.

Gruß
Uli

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 30. Dezember 2003, 01:28

Hi Uli,

bist Du Dir sicher, dass es OM 314 sind? -

Wenn ja welche. Mit 80- o. mit 86PS? -
Hattu Motornummern?

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Mittwoch, 31. Dezember 2003, 18:33

Hallo Bobby,
Es sind wirklich OM 314 Motoren.
Typenschild: Typ OM 314.1 10152
314.900-000-000965
Habe jetzt nur bei einem nachgesehen. Sind aber alle gleich.
Mit der Leistung: Laut Aussage hätten die z.Zt. 72 PS. die leistung würde aber lediglich durch die Einspritzdüsen und die Einstellung der Einspritzpumpe bestimmt. Werde nach der Ausnüchterung mal eine Düse ausbauen und nachschauen, was tatsächlich drin ist, und auch den Typ der Einspritzpumpe notieren. Im Hanomag Forum sagte jemand, mit einem Turbolader ließe sich der Motor auf ca. 120 PS bringen. Gut, mir reichen 85 bis 90.
Guten Rutsch an alle.

Uli

12

Donnerstag, 1. Januar 2004, 18:11

Hallo Bobby,
Noch ein Nachtrag zur Einspritzpumpe:
Bosch PES4A 80C 410 RS2094
0400 874 056
steht auf dem Typenschild.
Ist also genau die, die auch bei den MB-Freaks bei der Beschreibung des OM 314 genannt wird.
Bis später dann

Uli

13

Donnerstag, 1. Januar 2004, 22:15

Aheu Uli,

also 72 PS wären mir zu wenig. Meiner zieht bei seinen 85 PS schon nicht so wie ich mir das eigentlich wünschen würde. Wenn da aber über die Einspritzpumpe was zu machen ist... da müssen sich die Motorenspezis hier mal zu äussern :-|

Bis dann,
Kalle

3%+Bent

unregistriert

14

Freitag, 2. Januar 2004, 15:03

[cite]Gast schrieb:[br]Hallo Leute,
Ich komme von der \"Konkurrenz\", habe nämlich einen Hanomag AL 28.
Habe von einer Firma hier im Raum als Restbestände 3 OM 314 Motoren gekauft. Einen will ich in den Hano einbauen. Alle Motoren haben ein Wandlergetriebe von Voith dran, Typ 833 Bauart KE-3. Sagt mir absolut gar nichts. Wenn in Euren Reihen jemand ist, der dafür Verwendung hat, mailt mir doch einfach:
UKohten@yahoo.de
Falls Interesse an 2 Motoren besteht, bitte auch melden, ich kann dann in ein paar Tagen auch Bilder schicken und eine genauere Beschreibung dazu liefern.

Tschüs
Uli[/cite]

Hallo Uli!

wegen den Getrieben würde ich mal telefonisch Kontakt mit dem Hersteller Voith Turbo aufnehmen, damit Du genau weißt, was für Möglichkeiten da so drinnstecken.

Gruß von Bent
- Editiert von Bent am 02.01.2004, 20:18 -

15

Samstag, 3. Januar 2004, 20:44

Danke für den Tip mit Voith, werde am Montag gleich mal telefonieren.
Habe heute eine Einspritzdüse ausgebaut:
Drin ist: BOSCH KDAL 74S3/19 200 at 025
Laut technischer Daten bei den MB Freaks für den OM 314 sollte für 80 PS drin sein: DLLA 150 S 187 200-210 bar.
Wäre nett, wenn mir jemand den Unterschied sagen könnte, und ev. welche Düsen man noch einbauen kann, um auf die späteren 90 PS zu kommen.
Tschüs
Uli

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 3. Januar 2004, 20:56

Hi Uli,

den OM314 gibt es nur mit 80- und 86PS.

Gruß
Helmut;-),

inwieweit dies über eine geänderte Düsen -Pumpenbestückung erreicht wurde, weiß ich nichts zu sagen. - Vermute aber, dass es über die Änderung der Steuerzeiten erreicht wurde.
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

17

Montag, 12. Januar 2004, 18:02

Aheu,

weiss denn nun eigentlich jemand wie man aus den 72(?) PS Maschinen die 86 rausholt? Denn nach einigem Überlegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass mir 3000 Euro für \'nen neuen Motor zu viel sind und wenn die drei von Uli mit \'nem Automatikgetriebe gelaufen sind, dann kann die auch wohl kaum jemand kaputtgefahren haben, da ja auf den Schaltzeitpunkt nicht wirklich Einfluss genommen werden konnte. Wenn ich also Uli einen seiner Motorn abkaufe müsste der dann irgendwie die höhere Leistung verpasst bekommen. Die Frage ist nur eben \"Wie?\" Wenn man \'ne andere Einspritzpumpe benötigt, dann könnte ich ja die von meinem jetzigen Motor nehmen.
Wäre klasse, wenn sich da noch jemand zu äussern könnte, der da etwas mehr weiss als meinereiner.

Tausend Dank,
Kalle

18

Donnerstag, 22. Januar 2004, 14:51

Hallo,
Ich habe jetzt von der Firma, von denen die Motoren und die Getriebe stammen die Ersatzteillisten der Schlepper bekommen.
Es waren Diesel-Schlepper DZ 30 von den Fahrzeugwerken Esslingen, Baujahr 1968.
Das Getriebe heißt dort Diwamatic-Wandlergetriebe 833 KE-Differential III.
Mehr war auch da nicht zu holen.
Voith selber hat nicht geantwortet auf meine Anfrage.
Tschüs
Uli