Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

batuk bhagwan

unregistriert

1

Sonntag, 27. Oktober 2013, 11:48

Tipps für BEZAHLBAREN mobilen Luftkompressor gesucht!

Hallo!

Klar habe ich erstmal die Suchfunktion bemüht ;-) ..
.. aber etwas "in meiner Richtung" hab ich nicht gefunden.

Es soll ein nicht zu großer nicht zu schwerer und nicht verrückt teurer mobiler 12-V- (220V und 600 W gingen auch) Kompressor sein, mit dem ich meine DüDo-Reifen (6,50 R16) auch vorne auf 4,5 bar bringe, ohne daß das "Scheißerchen" ins Nirwana verglüht .., bzw. man inklusive Abkühlphasen pro Reifen ca. einen Tag einkalkulieren muß ..
Es geht nicht um ein werkstattfähiges Teil und ich habe nicht vor, mir am Straßenrand ein Zubrot zu verdienen (obwohl .. einige hundert Meter vorher die Straße präparieren und dann als "zufällig anwesender" Reifendoktor einspringen .. vielleicht gar kein so schlechtes Geschäftsmodell für unterwegs 8_) 8_) ) - aber es ist beruhigend zu wissen, daß "man könnte, wenn´s sein müßte .."

Gibt´s sowas? Was würdet Ihr empfehlen?

Danke :-) .

Manfred

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:01

Hallo, ich würde dier zu so etwas raten
[font='Verdana']http://www.ebay.de/itm/SKS-Rennkompressor-mit-Multivalve-Ventilkopf-Standpumpe-orange-bis-16-bar-/140963239801?pt=Fahrrad_Schuhe&hash=item20d2105779
So mache ich das unterwegs von 0 auf 4Bar. ca. 5 min. geht erstaunlich gut.[/font] :O

[font='Verdana']Gruß Klaus

[/font]

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:40

Hi!

Aldi hatte neulich solch Ding.
Irgendwelche Dinger davon verkaufen sich immer irgendwo nicht und werden dann preisreduziert angeboten.

Ist 220V, langes Kabel und nicht zu kurzer Luftschlauch samt Manometer Pistole und verschiedenen Ventilen (Fußball, Luftmatraze, usw.). Nicht zum Auspusten geeignet da es keinen Luftspeicher zu besitzen scheint. Schafft locker etliche Reifen am Stück auf (bei mir) 4 bar zu bringen.
Habe, glaube ich 49€ bezahlt.

Viel Erfolg, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:43

Moin.

Z.Zt. habe ich so einen Billig-Kompressor. Als ich damit letztes Jahr kurz vorm Verkauf von meinem 33 Jahre alten VW-Bus T2 die 4 (vorher fast ganz leeren) Reifen aufpumpen wollte, dauerte das etwa 2 Stunden, dann verschmorte mir der 12-Volt-Zigarettenanzünder-Stecker... %-/

Jetzt hatte ich mir überlegt, mir evtl. diesen Mannesmann Mini Alu Kfz-Kompressor zu besorgen. Vielleicht hat jemand hier Erfahrungen damit?

Und die erwähnte Handpumpe für Fahrräder finde ich auch interessante Alternative - ich hätte nicht gedacht dass man damit in 5 Minuten den Reifen voll bekommt. :O

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:28

Hallo
Das ist doch auch ein schönes Teil und auch mit richtig Leistung:http://www.ebay.de/itm/221078228623?ssPa…984.m1438.l2649
Weiß ja nicht wie es mit dem VERMÖGEN aussieht ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)
CU DIDDI

the cat

unregistriert

6

Sonntag, 27. Oktober 2013, 16:05

Wenns was sein soll, was ANNÄHERND benutzt werden kann- auch in heissen Ländern- würd ich den ARB- DOPPELkolbenkompri kaufen.
schön klein, und mit einem kleinen Kessel sogar für Schlagschauber einsetzbar.
Schwachpunkt: die Relais sind müll, die 24 V Ausführung ist nur nach Selbstumbau wirklich zu gebrauchen, da der komplizierte Anschluss fürn A. is.
(Aber du willst ja eh 12v)
Ich hab meine 225 75 16 er reifen in 7 Minuten vo n leer bis voll- aber das passiert eh selten, da man ja meist nur nachpumpen muss.
Kostenpunkt- ca. 480 Euro glaub ich

batuk bhagwan

unregistriert

7

Sonntag, 27. Oktober 2013, 22:26

Danke erstmal :-)

@ Klaus (Holzwurm): der Tipp mit der Fahrrad(fuß)pumpe ist heiß 8-) . Ich habe eine recht gute von RKS mit Metallkörper .. auf DIE Idee wäre ich noch gar nicht wirklich gekommen :-| .. muß ich in den nächsten Tagen gleich mal ausprobieren.
Hast Du´s auch schon mal beim äußeren Zwillingsreifen versucht? Kommt man da mit dem Schlauch und Adapterstück ans Ventil?

@ Diddi13: Ja, der Kompressor sieht ganz gut aus und ist auch nicht verrückt teuer .. wäre einen Versuch wert (Rückgabe ist bei Nicht"gefallen" ja immer möglich)

@ Ma-Ke: Genau, von diesen kleinen Billigkompressoren habe ich schon zwei verglüht .. der Reifen war trotzdem nicht aufgepumpt :L .. beim letzten hab ich schon mehr investiert - alles aus Metall - ordentliches aufsteckbares Spiralkabel .. aber das Ding setzt aus unerfindlichen Gründen immer wieder aus (obwohl das Metallgehäuse noch nicht flüssig ist :=( ), fängt ebenso plötzlich rätselhaft wieder an, seinen Job zu tun, etc. etc.

@ the cat: tja 8_) der arb wäre natürlich ein Ding :-) .. für Leute mit einem aufregenderem Kontostand als dem meinen :L ..

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. Oktober 2013, 06:04

Hallo, für die Zwillingsreifen gibt es so etwas
http://zubehoerhandel-chwatal.de/zubehoe…ll-45-grad.html
Mit dem Handkompressor kam ich auch aus der Not heraus darauf, war gerade nichts anderes da. Das Ergebnis verblüffte mich so das ich mir so ein Teil anschaffte.
Gruß Klaus

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 28. Oktober 2013, 08:01

Hallo
Ich löse das immer anders.Da ich ja einiges vom meinem Hoppy (Tauchen) an gerödel übrig habe, hab ich ne kleine Pressluftflasche mit 200bar 4 - 8L im Womo zu liegen mit nem alten Regler als Druckminderer das geht wunderbar. Das reicht für ein paar Reifen. %-/ %-/ %-/ %-/
CU DIDDI

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Oktober 2013, 21:37

Hi!

Die Dinger die neuerdings in den PKW mitfahren statt Ersatzreifen von Volvo, Benz oder VW sind ganz gut und für ein paar Euro zu bekommen.
Ansonsten gehen die nämlich mit in die Presse nach Unfall usw.

Habe Einen, allerdings muß man nach 1-2 reifen erstmal kühlen lassen, dafür aber nur 10€ teuer.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 02:04

Die Dinger die neuerdings in den PKW mitfahren statt Ersatzreifen von Volvo, Benz oder VW sind ganz gut und für ein paar Euro zu bekommen.

Mercedes Tirefit für 40 €
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:07

Ich habe den Weber Handkompressor EP10 http://www.bueni-produkte.de/sport/weber-handkompressor-ep10 seit über 20 Jahren immer dabei. Sicherlich kein Schnäppchen, aber ausgefallen ist er noch nie. Benütze ihn nur um mal eben schnell einen oder mehrere Reifen auf den richtigen Druck zu bringen. Alle vier Reifen ganz aufpumpen von 1,8bar (nach Sandfahrt) bis 3,2 bar oder mehr würde der Kompressor wohl verkraften, ich aber nicht. Bzw. da braucht man Zeit dazu (1 Mal gemacht).

Bei den Billigteilen ist es oft auch das Problem, daß sie den Gegendruck nicht bringen. Soll heißen, wenn 3,5 bar im Reifen sind und man will auf 4,5 geht gar nichts. Ich vertraue auf manuelle Geräte, die funktionieren auch nach wochenlangem Nichtgebrauch ohne Probleme.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:14

Hi!

Letztlich gebe ich Stefan recht.
Nur meine manuellen Teile haben immer irgendwann dann doch schlapp gemacht.

Diese "Autokompressor statt Ersatzrad" kommen bei Ebay Kleinanzeigen immer mal wieder für einen Zehner durch. Denn letztlich kauft die keiner.
Aber bei solch hohem Druck brauchen sie am Schluß schon länger wenn´s an die 4 Bar geht.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:14

Hallo, meine Rede, es muss nicht alles ein Motor haben. Manchmal ist weniger mehr.
Gruß Klaus

15

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:54

Und die erwähnte Handpumpe für Fahrräder finde ich auch interessante Alternative - ich hätte nicht gedacht dass man damit in 5 Minuten den Reifen voll bekommt. :O

Reifenvolumen ~100l, dh für 4bar müssen ~400l (Normaldruck) rein, Pumpenvolumen ~1l also 400 Hübe, machbar in 300 Sekunden ;-)
Bloß nicht den Billig ### #motz1 #koppannewand ###. Diese miesen Schläuche... Pffffft.


aber das Ding setzt aus unerfindlichen Gründen immer wieder aus (obwohl das Metallgehäuse noch nicht flüssig ist :=( ), fängt ebenso plötzlich rätselhaft wieder an, seinen Job zu tun, etc. etc.

Rückstellende Temperatursicherung.


Gruß Erwin

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:37

Hi!

Dieses Aldiding sieht so aus. Ich könnte ihn empfehlen, habe ihn aber neu und nur für ca. 26 Reifen gebraucht bisher. Dann allerdings auch mehrere Reifen nacheinander am Stück.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…2649?ref=search

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

HarunAlRaschid

unregistriert

17

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 11:34

nix...





wer lesen kann, und's auch tut, ist im Vorteil...
(mea culpa)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (31. Oktober 2013, 21:33) aus folgendem Grund: war Unsinn


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 4. November 2013, 05:07

Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

19

Montag, 4. November 2013, 10:40

Zitat von »Lidl-Online-Shop«

...Maximale Luftkapazität: 35 l/min...


Da braucht man von leer nach voll auch so an die zehn Minuten?.
Na, solange er die 4 mal 10 Minuten auch durchhält...


Gruß Erwin

20

Montag, 4. November 2013, 14:21

hi,
ich hab erfahrung mit dem mannesmann:
http://www.ebay.de/itm/130982061541

bisher funktionierte er einwandfrei, hab aber auch erst einmal alle 6 aufgepumpt.
das problem ist die stromversorgung, der zigarettenanz.-stecker wird zu heiß (brauch mehr al 10A).
ich werde mir einfach ein extrakabel legen.
besonder gut finde ich den anschluss an das reifenventil. im gegensatz zu vielen anderen wird dieses nämlich draufgeschraubt und nicht geklemmt. dies ist, gerade bei den teilweise schwer zugänglichen, zwillingsreifen von vorteil.
weiterhin habe ich noch eine handpumpe dabei und mir im baumarkt diese kupplungen geholt:
http://www.steinershopping.de/einhell-sc…CFYVc3godzzIAww

ach ja und eine solche:
http://www.ebay.de/itm/Druckluft-Reifen-Fuellpistole-Anzeige-55-mm-Durchmesser-1x-benutzt-wie-neu-/310786238020

diese finde ich genauer wenn es darum geht den reifendruck abzulesen.
ebenso kann ich damit die luft "kontrollierter" ablassen.

am ende:
dadurch das ich alles mit den schnellkupplungen versehen habe, kann ich es so hinstecken wie ich es brauche.
falls der "billigkompressor" kaputt gehen sollte, steck ich den kompressoranschlussschlauch für den reifen an die handpistole und die handpistole an die handpumpe. so komm ich dann noch vom fleck.
und... 10m schlauch. dann kann der kompressor im bus stehen und saugt nicht den staub der straße/piste mit ein.

gesamtkosten: ca.70€
nicht das nonplusultra, aber es funktioniert und hat eine "notlösung" (hanpumpe) falls der komp kaputt gehen sollte.
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chakfabian« (4. November 2013, 14:27)