Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wuddi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:17

Luftfederung Marke Eigenbau

Moin

Nachdem ich meinen Bus fertig gestellt habe und der doch lange Überhang und die geringe Bodenfreiheit hinter der Hinterachse mir etwas Sorge bereitet, hab ich mich entschlossen eine Luftfederung nachzurüsten.Einige Anbieter abgeklappert ,aber nichs passendes gefunden.Besonders die Balgaufnahme gestaltet sich beim DÜDO schwierig,und dann der Preis 8-( 8-( 8-( 8-( 8-(

Wie im Puff :=( :=( und das geht gar nicht.Also selber entwerfen und bauen


Fotos folgen. Habe gerade ein Problem die zu posten



Grüße

Jochen

Hi, hier die bessere Wuddi-Hälfte.
Ich versuche mal mein Glück, und reiche die versprochenen Bilder nach....
#mce_temp_url#

Alles weitere wieder mit Wuddi bequatschen.

Grüße
Cristina

P.S.Die ersten beiden Bilder zeigen euch mal wie der DÜDO euch bestraft wenn er nicht liebevoll behandelt wird.(Motorschaden bei der Überführung nach dem Kauf 8-( 8-( 8-( )
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wuddi« (30. Oktober 2013, 18:57)


Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:43

g-nabend jochen,

hol dir mal info unter www.contitech.de/balgzylinder hier unter FD 40-10 CI nachschauen ..... wirst sehen der passt zwischen den reifen und rahmen rein .... eine aufnahme mit u-profil mit seitlicher stütze war dazu noch notwendig, diese habe einfach mit 2 x 6 mm luftleitung an der rechten seite in der radmulde mit 2 lkw-ventilen (8-er auf 6-er doppelnippel) kann somit an jeder tankstelle die luft füllen oder rauslassen, im prinzip fahre ich ständig mit 5,5 bzw. 6,5 bar ... die halten auch ..... diese bälge wurden über jahrzehnte u.a. in den gepanzerten staatskarossen zur federung verwendet, im prinzip mit einer einmalluftfüllung jahrzehnte lang gefahren .... schau einfach mal

alle anderen lösungen, welche die womobranche anbietet, im speziellen die 6" bälge sind einfach zu breit ...
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:47

nochwas jochen,

wenn ich dein "schmuckbussi" und die fotogeschichte anschaue, ist die lösung mit den bälgen für dich ein aufgelegter "elfer" ;-) 8-)
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

4

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:47

Servus Jochen!
Ich mach mir auch hin und wieder Gedanken zu einer Luftfederung. Die einfachste Variante wäre doch, wenn es Bälge gibt, die statt der Anschlagpuffer passen?
Dazu fällt mir aber ein:
1) gibt es so kleine Bälge?
2) sind die dann zu klein?
3) Befestigung möglich?

LiGrü Dieter

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 18:20

Luftfederung im 508 hat Yvonne doch schon vor Jahren eingebaut...

Andi


Edit: Hat Rüdiger nicht auch eine Luftfederung eingebaut?

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 20:14

ergänzung...

das es ja zu vielen verschiedenen abständen und abmessungen kommen kann, möchte ich noch zu meiner obigen angabe die ergänzung für folgenden '"kleinen balg" liefern ..... http://213.164.133.30/catalog/ShowBalgPD…0%20DI%20CR.pdf habe diesen balg über den gummifachhandel dann bestellt ... für beide stück € 160,oo +/-
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 20:17

mit dieser art von federung war mir dann möglich, möglichst weit außen die federung zu haben und nicht richtung zur achsmitte, ein schaukeleffekt ist so gut wie nicht vorhanden ....
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

8

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 15:58

LAB?

Hallo

habt ihr eine lastabhängige Bremskraftregulierung? Die müsste ja nach Luftfedereinbau neu justiert werden. Oder trifft das alles nicht zu? :-8

Gruß Erwin

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 16:15

hallo

.... nein ein LAB hat oder kennt mein düdo nicht !
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 19:39

interessant, meine düdos haben sowas alle . . . *ohhh

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 1. November 2013, 10:22

... meiner hatte sogar eine "einkreisbremsanlage" ??? !!! ... wurde im ersten leben als omnibus ausgeliefert ... mit einer "einkreisbremsanlage" ... soviel zu "mercedes" ... ein leben lang ... habe diese dann auf eine "zweikreisbremsanlage" umgebaut .... also wir sind wieder beim thema ... es gibt nichts, was es nicht gibt !!!
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

12

Freitag, 1. November 2013, 13:35

... meiner hatte sogar eine "einkreisbremsanlage" ??? !!! ... wurde im ersten leben als omnibus ausgeliefert ... mit einer "einkreisbremsanlage" ... soviel zu "mercedes" ... ein leben lang ... habe diese dann auf eine "zweikreisbremsanlage" umgebaut .... also wir sind wieder beim thema ... es gibt nichts, was es nicht gibt !!!



Der Umbau zum Zweikreis würde mich Interessieren
Signatur von »Speigelzerstörer« Gruss Peter

13

Freitag, 1. November 2013, 14:15

... meiner hatte sogar eine "einkreisbremsanlage"

;-) na, solange alles funktioniert, reicht einer dicke ;-)
Deine Entscheidung, auf Zwei umzurüsten, begrüße ich aber trotzdem, vor allem, wenn du hinter mir fährst. :-O
Keine LAB? macht die Luftpuffpuffumrüstung natürlich etwas einfacher. Und zum Stehen kriegst du ihn vermutlich trotzdem?


Gruß Erwin

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 1. November 2013, 19:35

zweikreisbremsanlage

im prinzip ganz einfach !!!

den hauptbremszylinder bestellt, es hat ein wenig mit dem platzangebot gehadert, aber trotzdem, hatte logischerweise jeweils 2 anschlüsse, für die bremsflüssigkeit und für die bremsleitungen .... der zylinder hat ja noch problemlos gepasst, aber der bremsflüssigkeitsbehälter hatte keinen platz, dieser wurde unter dem fahrersitz gleich neben den batterien angepasst und mit jeweils 2 (zwei) zuleitungen für die flüssigkeit 2 löcher im blech gebohrt und am hauptbremszylinder angeschlossen, die bremsleitungen für vorne und hinten am hauptbremszylinder wurden angepasst und entsprechend befestigt, das weitere problem war der bremslichtschalter, diesen habe ich in die bremsleitung für hinten in ein zwischen T-stück (neu) angeschlossen und verkabelt ... funktioniert tadellos und wurde beim TÜV lobend bestätigt .... gesamtkosten nicht ganz 350 euronen .... der "alte" bremsflüssigkeitsbehälter bleibt als erinnerung da, wo er war .... düdo eben
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

Hulkhardy

unregistriert

15

Sonntag, 3. November 2013, 19:23

@loja 1, gibt es von der Luftfederung auch Bilder und mehr Info. Hört sich gut an. Danke.

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. November 2013, 08:10

@hulkhardy... schau mal in deine PN !
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902