Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 2. November 2013, 18:35

Frage zur Digitalkamera

ich suche eine Kamera, leider sagen mir die ganzen
Bezeichnungen nichts.


Ich möchte mit der Kamera nur Gegenständer fotografieren zb.
eine Nahaufnahme von einen Cent Stück wobei der Gegenstand die Bildgröße so ziemlich
ausnutzt, und man noch die Detail gut erkennen kann. Die Kamera sollte wenn es
geht mit einfachen Akkus betrieben werden. Ich habe bei ebay eine Canon PowerShot SX20 IS gefunden, weis aber
nicht ob ich damit die Aufnahmen machen kann wie ich sie brauche.


Ist also mal eine Frage für die Fotoprofis hier, natürlich Spielt der Preis auch eine Rolle. 8(
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. November 2013, 18:54

bei sowas würde ich mal zu nem foto laden gehen und den mal nerfen was das mit nehn nah aufnamen angeht und normal accus
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Samstag, 2. November 2013, 18:58

Wohne hier auf den Land, könnte hösten mal nach Media Markt fahren. Die können mir alles andrehen was Bilder macht, aber nicht umbedingt das was ich suche.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 2. November 2013, 19:17

...klar, ist ne Super Kamera, aber vor allem im Zoom Bereich, will heißen du kannst Dir alles wunderschön herholen was weit weg ist!
Du willst aber Nahaufnahmen, also Makrobereich, war früher schwierig, dank Digitalfotografie kein Problem...

Um bei Canon zu bleiben, hol Dir ne gebrauchte PowerShot A490, dürfte klar unter 50.- Euro kosten und Du kannst bis zu 1 cm nah an Dein Fotoobjekt ran!
Kannst natürlich auch bei neuen Kameras schauen, wichtig für Deine Zwecke ist nah ranzukommen im Makro Bereich, findest Du bei den technischen Daten.


Cheers, Jill

5

Samstag, 2. November 2013, 19:44

Ist da nicht eine Spiegelreflexkamera besser?
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. November 2013, 20:19

Ist da nicht eine Spiegelreflexkamera besser?
Schwerer, größer, vielseitiger, nicht unbedingt besser. Um Dinge im Maßstab 1:1 abzubilden, brauchst Du immer ein dafür geeignetes Objektiv. Die herkömmlichen Markro- oder Mikroobjektive, die Du an eine Spiegelreflexkamera anschließen kannst, bieten dir aber ohne Zwischenringe normalerweise nur max. 1:2. Wenn Du Vergrößerungen machen willst, wird es teuer. Da brauchst Du Spezialobjektive, normalerweise Kleinserien, darum hoher Preis.

Wenn Du sonst keine großen Ambitionen hinsichtlich Portrait-, Landschafts- oder Streetfotografie hast, tut es eine Kompaktkamera mit einem Objektiv, das einen geringen Aufnahmeabstand ermöglicht. Bei den billigen darfst Du aber hinsichtlich der Bildqualität nicht allzu hohe Ansprüche stellen.

Günstig und leistungsfähig sind z. Zt. die Sony Nex 3 oder 5, (neu mit Objektiv ca. 300,-Euronen). Sie arbeiten mit einem APS-Sensor wie die meisten Mittelklasse Spiegelreflexen, und Du kannst, wie bei einer Spiegelreflex, die Objektive wechseln.
Mit einem Adapter (ca. 30 Euronen) kannst Du an die Sony sogar viele Fremdobjektive anschließen, unter anderem auch entsprechende (alte und deswegen billige) Mikroobjektive aus der schönen Analogzeit. Damit kannst Du dann die gewünschten Abbildungsmaßstäbe realisieren.

Wenn Du mehr wissen willst, schicke eine PN.

Gruß Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »geloni« (2. November 2013, 22:00)


Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. November 2013, 20:20

Ist da nicht eine Spiegelreflexkamera besser?


Nicht unbedingt. Und das Kriterium handelsübliche Batterien / Akkus schließt dann die meisten digitalen Spiegelreflexkameras aus: Für AA-Batterien beispielsweise braucht man meist noch einen zusätzlichen Batteriegriff, der unter die digitale Spiegelreflexkamera geschraubt wird (falls überhaupt verfügbar!) und dann wird man enttäuscht feststellen, daß die Battieren mit den modernen Kameras ruck-zuck leer sind.

Dazu kommt noch, daß für Makro-Aufnahmen mit einer Spiegelreflexkamera auch das passende Objektiv benötigt wird. Die oft im Set mit der Kamera mitglelieferten Objektive (Stichwort: Kitzoom) sind dafür meist ungeeignet - und oft eh ihr Geld nicht wert.

Für viele Aufgaben reicht heutzutage eine digitale Kompaktkamera - insbesondere, wenn man sich nicht mit vielen Details technischer Art auseinandersetzten möchte ...

VG,
Frank.

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. November 2013, 20:26


Um Dinge im Maßstab 1:1 abzubilden, brauchst Du immer ein dafür geeignetes Objektiv. Die herkömmlichen Markro- oder Mikroobjektive, die Du an eine Spiegelreflexkamera anschließen kannst, bieten dir aber ohne Zwischenringe normaler weise nur max. 1:2.

Nö, das war vor 20 Jahren ...
Heutzutage sind bei 50mm und 100mm Makro-Objektiven und selbst darüber Abbildungsmaßstäbe von 1:1 die Regel, Zwischenringlösungen die absolute Ausnahme.

Mikro-Objektive sind wieder eine ganz andere Baustelle (Stichwort: Balgengerät), aber ich denke, daß das mit Kanonen auf Spatzen geschossen und dem geplanten Einsatzzweck unangemessen wäre.

VG,
Frank.

9

Samstag, 2. November 2013, 20:29

Zur Zeit habe ich eine Samson Digimax A6 so eigentlich eine
für mich gute Kamera, aber leider nicht so gut für den Makro bereich.

Ich brauche jetzt nicht grade die Fassettenaugen von Fliegen oder anderen
Insekten, die Bilder sollen nur für einen Online Shop herhalten. Mit der Samson
bekomme ich aber leider keine guten Bilder von zb. Wellendichtringe hin.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hotoyo« (2. November 2013, 20:34)


Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 2. November 2013, 20:37


Um Dinge im Maßstab 1:1 abzubilden, brauchst Du immer ein dafür geeignetes Objektiv. Die herkömmlichen Markro- oder Mikroobjektive, die Du an eine Spiegelreflexkamera anschließen kannst, bieten dir aber ohne Zwischenringe normaler weise nur max. 1:2.

Nö, das war vor 20 Jahren ...
Heutzutage sind bei 50mm und 100mm Makro-Objektiven und selbst darüber Abbildungsmaßstäbe von 1:1 die Regel, Zwischenringlösungen die absolute Ausnahme.

Mikro-Objektive sind wieder eine ganz andere Baustelle (Stichwort: Balgengerät), aber ich denke, daß das mit Kanonen auf Spatzen geschossen und dem geplanten Einsatzzweck unangemessen wäre.

VG,
Frank.
Hi Frank,

die "Kit"-Objektive mit Makro-Einstellung, die von C, N, P und S geliefert werden, ermöglichen den Maßstab von 1:2. Das ist Hotoyo aber zu wenig, wenn ich ihn richtig verstehe; denn er möchte ja das Format bildfüllend ausnutzen.
Spezielle Makro-Festbrennweiten sind teuer. Darum habe ich auf die alten Objektive aus der Analogzeit verwiesen.

Übrigens: Nikon nennt seine Makro-Objektive "Mikro", ohne dass die über 1:1 hinausgehen.

Gruß Gerd

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 2. November 2013, 20:37

...insgesamt ist eine Spiegelreflex natürlich besser, für Deine Zwecke aber eher teuer, da Du noch ein Makro-Objektiv oder eine Nahlinse brauchst.
Die Kompakten haben die Fähigkeit zur Makroaufnahme bereits dabei, absolut ausreichend und einfacher als mit der Spiegelreflex!

Gut, die Fotoprofis streiten sich da aber lies einfach selbst etwas nach:

http://www.digiklix.de/2007/06/30/makro-…ro-fotos-macro/

12

Samstag, 2. November 2013, 20:52

Eiene Alternative zur PowerShot 490, bie ebay finde ich die nicht.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

13

Samstag, 2. November 2013, 21:14

Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 2. November 2013, 22:07

Wenn ich das richtig sehe, hat keine der beiden o. g. Kameras die von dir gewünschte Makro-Funktion, d. h. Du kriegst mit diesen Geräten die von dir gewünschte bildfüllende Abbildungsgröße nicht hin.

Gruß Gerd

15

Samstag, 2. November 2013, 22:13

ok danke :-/
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

16

Samstag, 2. November 2013, 22:58

Und was ist mit der Canon Powershot SX260HS?
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Freiburg

Fahrzeug: L 407

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 2. November 2013, 23:54

Moin!
Interessehalber hab ich mal mit der PowerShot SX20 IS ein Bild gemacht - leider aber kein Centstück zur Hand:



(klick für groß)

Hab mich dabei an deine Vorgabe gehalten, die Bildgröße auszunutzen. Das Bild ist nicht zugeschnitten, lediglich von Picr verkleinert worden. Bei einem Centstück müsstest du wohl so nah ran, dass du mit dem Licht Probleme bekommst (Linse direkt auf Münze). Wenn du aber eh für einen Webshop fotografierst, kannst du ja auch einen cm Abstand halten und dann dein Objekt ausschneiden - von der Auflösung her sollte das kein Problem sein (SX20 IS macht max. 4000x3000 Pixel).

Grüße, Paco

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 3. November 2013, 00:01

Da ich die Canon Powershot SX 260 HS nicht in der Hand gehabt habe, kann ich mir kein begründetes Urteil erlauben. Die Testergebnisse sind i. a. gut, die Arbeitsgeschwindigkeit scheint allerdings etwas langsam, Aufnahmen im Nahbereich wurden nicht getestet.
Leider geben die Tests keine Auskunft darüber, ob die Optik dieser Kamera Nahaufnahmen ermöglicht; auf Grund der Objektivkonstruktion fürchte ich, dass das nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

Vermutlich wirst Du mit deinen Wünschen um den Besuch eines gut sortieren Fotofachgeschäftes nicht rumkommen; denn eigentlich hilft da nur Ausprobieren.

Gruß Gerd

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 3. November 2013, 00:04

Moin!
Interessehalber hab ich mal mit der PowerShot SX20 IS ein Bild gemacht - leider aber kein Centstück zur Hand:



(klick für groß)

Hab mich dabei an deine Vorgabe gehalten, die Bildgröße auszunutzen. Das Bild ist nicht zugeschnitten, lediglich von Picr verkleinert worden. Bei einem Centstück müsstest du wohl so nah ran, dass du mit dem Licht Probleme bekommst (Linse direkt auf Münze). Wenn du aber eh für einen Webshop fotografierst, kannst du ja auch einen cm Abstand halten und dann dein Objekt ausschneiden - von der Auflösung her sollte das kein Problem sein (SX20 IS macht max. 4000x3000 Pixel).

Grüße, Paco
Kompliment!

Gruß Gerd

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 3. November 2013, 00:09

So, wieder daheim...

Bei der der Canon Powershot SX260HS kannst Du höchstens bis zu 5 cm an das Objekt ran...


Kannst Dir ja beispielsweise die hier holen:

http://www.ebay.de/itm/Canon-PowerShot-S…=item4acb7b669f

Ist eine gute Einsteiger Kamera von 2011 mit normalen Batterien / Akkus mit recht guten Test Ergebnissen, hat vor 2 Jahren noch das Doppelte gekostet...
Mit der kannst du bis zu 1 cm an Dein Fotoobjekt ran und auch sonst ganz nette Fotos schießen...

http://www.canon.de/For_Home/Product_Fin…awards-carousel