Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »lodda123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: stuhr bei bremen

Beruf: selbstständig

Fahrzeug: DB 410D mit RMB Aufbau, CBR 900, Saab Cabrio Aero,

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. November 2013, 19:06

Gastank-Abnahme

Moin Alle, #winke3
wie vielleicht einige wissen, muß ein stationärer Gastank am Womi alle 10 Jahre zur Abnahme. D.h., ausbauen, wegbringen oder wegschicken, checken lassen und einbauen. Meiner ist 2014 dran.
Jetzt meine Frage: Hat jemand eine Idee wer das im Umkreis Bremen macht?
Bin für alle Tipps dankbar :-)

LG an Alle

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. November 2013, 19:14

Nein, eine Idee habe ich nicht.

Wir haben die Abnahme mit einer Reise rund um Viersen (Wynengas) verbunden. Alles in allem mit Füllung 300 Euro.

bele

  • »lodda123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: stuhr bei bremen

Beruf: selbstständig

Fahrzeug: DB 410D mit RMB Aufbau, CBR 900, Saab Cabrio Aero,

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. November 2013, 19:23

Aha, hast Du den Tank selber ausgebaut? Oder macht die Firma das alles? Ist das überhaupt nötig den Tank auszubauen?

Lothar

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 2. November 2013, 19:37

ja der tank mus raus den wen er bum sagt ist dein auto auch nimma heile.

schaue dir mal die neuen tanks an. die müssen nimma alle 10 jahre zur prüfung weil noch extra schikt schutz lak drauf ist.

muste bei dneen auf der seite mal schauen, www.wynengas.de , da ist das alles schön beschrieben warum wie so weshalb usw.

fileicht rechnet sich das ja nen neuen zu nehmen und nicht wider ale 10 jahre hin zu müssen.
kan man dan ja auch ins nächte womo mit umbauen wen das eine nimma da ist oder wech kommt :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. November 2013, 19:51

Das hat alles die Firma gemacht, wir haben bei denen auf dem Hof übernachtet und von ihnen die Nacht über Gas bekommen, weil sie ihn schon abends ausbauten. Strom gibt es auch für die Nacht.

bele

Wohnort: Hamminkeln

Fahrzeug: MB 508 DG "Breitmaul"

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. November 2013, 19:51

Aha, hast Du den Tank selber ausgebaut? Oder macht die Firma das alles? Ist das überhaupt nötig den Tank auszubauen?

Lothar

Also ich habe die Gastankprüfung am 17.10.2013 bei der Firma Wynen Gas in Viersen machen lassen. War um 09:00 Uhr dort. Tank wurde ausgebaut. Um 13:00 Uhr wurden die Tanks (ich war ja nicht alleine) vom TÜV geprüft und meiner wurde dann um 14:30 Uhr wieder eingebaut.
Man sollte sich einen Termin geben lassen.

Gruß

Ingo

Wohnort: Walzbachtal-Wössingen

Fahrzeug: Clou 670 auf MB 609

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. November 2013, 20:53

Hallo,
ne Alternative im Norden

ermo Treibgastechnik

sind von Bremen ca. 80 KM und vermutlich sogar noch günstiger als Wynen.

Gruß

Oliver

  • »lodda123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: stuhr bei bremen

Beruf: selbstständig

Fahrzeug: DB 410D mit RMB Aufbau, CBR 900, Saab Cabrio Aero,

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. November 2013, 22:24

Hey, danke Euch #jippie1

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 3. November 2013, 11:03

Wir standen genau vor derselben Frage. Bei uns hat es sich dann gerechnet, einfach einen neuen Tank zu kaufen- die neuen müssen nicht mehr alle 10 Jahre getüvt werden - das Ganze kam gleich teuer, wie unseren alten Tanke einzuschicken und prüfen zu lassen...

schau mal hier rein:
Fragen rund ums Gas, Tüv und wohnmobilzulassung

Nitja #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 3. November 2013, 11:20

Mein letzter Tank mit einem alter von 20 Jahren hat die Prüfung wegen zu sarken Rostbefall leider nicht meht bestanden.Der war leider ungeschützt unter Fahrzeug verbaut,beim nächsten werde ich eine Blech Kiste zum Schutz verbauen.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 3. November 2013, 12:03


schaue dir mal die neuen tanks an. die müssen nimma alle 10 jahre zur prüfung weil noch extra schikt schutz lak drauf ist.
:-)


Hi Eicke,
stimmt alles was Du sagst, nur das mit dem Schutzlack nicht.
Hab mir nen neuen Tank gekauft mit der neuen Zulassung ohne 10 jährigen TÜV.
Wurde beim Transport leicht verkratzt, da sah ich das nicht mal ne grundierung dran ist. :=(
Einfach nur rot lackiert, sonst nix. Wie früher, kein Unterschied.
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 3. November 2013, 12:22

bei wynen haben die das schön bebilder was da wie drauf kommt.
der rote lak ist standart ja aber der zweite graue ist es nicht der bei dir angekratzt ist. das nen unterbodenschutz so was in der art.

und dadurch werden die geschützt und bekommen denn stempel für keine 10 jahres tüv pflicht.

so habe ich das da bei denen verstanden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 3. November 2013, 12:37

moin eicke,

nein, das hat erstmal nix mit der lackierung zu tun.
(die auf der seite von wynen unten aufgeführten gummierungen bzw. pulverisierung
sind ja nicht serienmäßig, das kannst du extra bestellen.)

neue gastanks werden jetzt nach der eu norm ECE R 110 abgenommen.
das bedeutet (verkürzt):

es wird eine gesamtlebendauer des tanks von 20 jahren angenommen.
innerhalb dieser frist wird der tank nur einer sichtprüfung im rahmen der jeweiligen normalen fahrzeug-hu unterzogen.
nach 20 jahren muß er also raus, bzw., wird bei der jeweiligen hu korrosion am tank festgestellt
ist er auch auszuwechseln.

gruß
roadrunner

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 3. November 2013, 13:11

Moin.

Die Norm R.110 gilt für Erdgastanks, da ist eine Prüfung alle 20 Jahre vorgeschrieben.

Bei LPG-Gastanks (Flüssiggas) nach der Norm ECE R.67.01 entfällt (im Gegensatz zu den alten Tanks nach R.67.00 oder CE-Norm) die TÜV-Prüfung alle 10 Jahre, da ist der Halter selbst für die Sicherheit und Dichtigkeit verantwortlich, bzw. wird die Dichtigkeit bei jeder HU oder Gasprüfung kontrolliert/geprüft.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.