Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. Dezember 2003, 23:10

Nabend,

wie ihr auf dem bild sehen könnt hört mein hochdach vor dem fahrerhaus auf, nun würde ich gerne das dach bis vorne durch ziehen, nun bin ich mir aber nicht mehr sicher wegen der stabilität. Habe schiebetüren.

Von aussen:



Von innen:



Wie gehe ich am besten vor ohne das mir die karosse verzieht, oder der tüv die krise bekommt!

Gruß

Vossy

2

Montag, 29. Dezember 2003, 09:44

Also, ganz ehrlich: ich würd\'s lassen, wie es ist. Der nötige Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen - die knapp zwanzig Zentimeter, die Du da über den Vordersitzen gewinnst, machen wohl nicht so den riesigen Unterschied. Oder sehe ich das falsch?
Ausserdem finde ich die Kante im Dach ganz witzig. Erinnert mich nämlich sehr an meinen geliebten Citroen CX Break... Okay, okay, ist vielleicht für Dich kein Argument. :-)

Wenn ich die Bilder richtig interpretiere, hast Du ja nach wie vor das Originaldach drauf, nur eben höhergesetzt. An der Schräge vorne fehlt jetzt allerdings ein Streifen. Du kannst jetzt entweder genauso weitermachen wie beim restlichen Dach. Wenn der TÜV da bisher nichts gesagt hat, wird er vermutlich auch jetzt nichts sagen. Aber die beste Strategie ist immer, ihn vorher zu fragen, vielleicht mit ein paar Fotos in der Hand. Wegen des fehlenden Streifens vorne musst Du dann halt eine bogenförmige Schräge dengeln. Oder Du besorgst Dir aus einem Schlacht-Kasten den vorderen Teil eines Serienhochdachs und versuchst, da irgendwie einen Übergang hinzukriegen.

Aber vielleicht hast Du ja auch die Schnauze voll, wenn Du mit dem Boden fertig bist, und lässt alles so, wie\'s ist... ;-) Auf jeden Fall drück\' ich Dir die Daumen, denn das sieht nach richtig viel Arbeit aus!

Cheers
Daniel

Stefan O 302

unregistriert

3

Montag, 29. Dezember 2003, 10:53

Schau dir mal den Bericht an der ist sehr gut :Hochdachbau

4

Montag, 29. Dezember 2003, 11:19

@ Daniel:
Platz bekomme ich kaum, das stimmt, aber ich wollte etwas an der optik machen und das dach schräg runterlaufen lassen, so ähnlich wie beim fido. Bin mir aber noch nicht im reinen ob ich es nun mache, wie du schon sagtest: aufwand gleich nutzen.

Der boden ist garnicht mal so durch, 2 hilfsträger sind hinten angerostet, ansonsten hat der vorbesitzer den wagen relativ gut konserviert. Alleine die va platten zwischen den trägern haben den wagen geschützt.
Er hat selbst den gaskasten in va geschweißt, sowie jede schraube die im innen und aussen bereisch war, gegen eine va schraube getauscht.

@Stefan:
Danke für den link, ist gespeichert!

Gruß

Vossy

Brumm207

unregistriert

5

Montag, 29. Dezember 2003, 11:44

Vossy schrieb:
[cite]wie ihr auf dem bild sehen könnt hört mein hochdach vor dem fahrerhaus auf[/cite]

Ich würde sagen, es fängt hinter dem Fahrerhaus erst an!:-O

Sorry, mußte einfach raus:-|

Guten Rutsch
Rainer

6

Montag, 29. Dezember 2003, 19:23

Hallo,

ich würd es wahrscheinlich auch so lassen - wenns nur für die Optik oder Aerodynamik (welch hehrer Begriff für diese Geschwindigkeiten :-) ) sein soll, dann kanste das ja auch nur von außen anpassen, also einen fließenden Übergang zur Dachkannte vorne auf das vorhandene Dach setzen. Ist dann auch gleich doppelt dicht oder gleich ein Solar-beheizter Zusatz Wassertank :-O:-O

Gruß
Fred