Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. November 2013, 11:17

Kupplungsprobleme beim MB 207

Hallo Freaks.

Heute Morgen wollte ich den 207 starten und frohen Mutes zur Arbeit fahren. Leider stellte ich fest, dass das Kupplungspedal keinen Widerstand mehr hat (lässt sich ganz leicht bis aufs Bodenblech treten) und der eingelegte erste Gang geht nicht mehr raus. 8-( Als ich den Wagen abgestellt hatte (vor ca. 1 Woche), funktionierte noch alles bestens. Weiß jemand Rat? (?) (?)
MB 207 D, Baujahr 1979.

Danke und viele Grüße #winke3

Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. November 2013, 11:33

1. würde ich nach feuchten stelen an der kuplungsanlage schauen, geber / nehmer zilinder.
die leitungen usw. wen da alles troken ist und nirgens ne fütze ist könnte es entweder geber oder nehmer zilinder gehimmelt haben.

auch mal schauen op die flüssigkeit noch genug da ist, weis gerade nicht op die auch wi ebeim düdo bremsflüssigkeit aus dem selben behälter bekommen.

versuche mal zu pumpen op dan irgent wan was pasirt. wen nicht, und alles troken an der anlage ist, wird sich wol der geber oder nehmer zilinder gehimmelt haben baut keinen druk mehr auf.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Hucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. November 2013, 11:41

Danke Eicke - das werde ich am Wochenende mal probieren bzw. prüfen.

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. November 2013, 11:59

Moin
Ja, schau mal unten im Fußraum hinter (oder in Fahrtrichtung vor) dem Kupplungstedal. Da schaut der Geberzylinder durch die Spitzwand. Hebe auch mal die Staubmanschette ab. Wenn da was feucht ist weisst du Bescheid. Ansonsten auch mal am Nehmerzylinder schauen, da gibt das gleiche. Vielleicht war der Marder am Verbindungsschlauch zum Nehmer?

Ich habe mir auch schon einen neuen Geber bestellt, von ATE. Der Teppich ist in dem Bereich leicht feucht ;-( Es gibt für den Bremer zwei verschiedene, mit M10 und M12 Anschluß. Welcher bei dir passt weiß ich nicht.


Andi