Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Lila613er« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eriskirch

Beruf: System Administrator

Fahrzeug: MB 613D Bj.1979

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. November 2013, 17:01

Cockpit Reiniger?

Hallo Zusammen,

kennt vielleicht einer einen guten Reiniger für die Kunststoffteile im Führerhaus. Habe einen MB613 von 1979. Das Kunststoff vom Armaturenbrett ist leicht ausgeblast und in den feinen Rillen der Oberflächenstruktur sitzt der Dreck drin. Mit Wasser und Spülmittel wird es zwar sauber, aber wäre schön, wenn man die dunkle Farbe wieder etwas auffrischen könnte. Das Cockpitspray vom Aldi, dass ich mal testweise versucht habe, verspricht dies zwar, aber nachdem es trocken ist sieht alles wieder Grau aus.

Bin gespannt!

Grüße
Jan
Signatur von »Lila613er« www.belz-bc.de

No income tax, no VAT

No money back, no guarantee

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. November 2013, 18:21

Moin Jan,

hab sehr gute Ergebnisse mit den Produkten von Armor All erzielt, net ganz billig aber dafür Top;

http://www.amazon.de/ARMOR-ALL-10037L-Ku…words=armor-all

Gruß Tom

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. November 2013, 19:55

Moin Jan,

hab sehr gute Ergebnisse mit den Produkten von Armor All erzielt, net ganz billig aber dafür Top;

http://www.amazon.de/ARMOR-ALL-10037L-Ku…words=armor-all

Gruß Tom

Das ist ja lustig. Bei der großen Masse an Pflegeprodukten habe ich gestern gerade diesen verlinkten ausprobiert. Kann bestätigen, daß der prima funktioniert. Es ist so eine weißliche Milch, leicht fettig. Erst glänzte das ganze Armaturenbrett wie eine Speckschwarte und nun ist fein.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. November 2013, 23:00

Ich nehme für Kunststoffe gleich ne Farbe, und zwar von Cleanol. Sauber machen und dann die Farbe drauf. Damit habe ich schon so manches Fahrzeug aufbereitet, alle Plastikteile, innen und außen, sowie Leder. Ruf dort mal an und lass Dich beraten, ist evtl. etwas kniffelig die richtige Mischung mit Wasser zu bekommen, die Ergebnisse sind aber gut.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

6

Mittwoch, 13. November 2013, 09:25

Alte Hasen und auch Autoaufbereiter
reinigen erst mit Fensterputzmittel vor und gehen dann mit einem in Olivenöl getränkten Lappen drüber, sieht dann aus wie neu,
da kann man sich die ganze Chemie sparen. ;-)

Wohnort: Erkrath

Fahrzeug: Ford Transit

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. November 2013, 09:52

Das Polytrol ist mein ich auf Leinölbasis. Also da hält sich die Chemie auch in Grenzen.
Hat zum Olivenöl den Vorteil das es abtrocknet und somit kein Schmutz/Staub mehr kleben bleibt und es nicht ranzig werden kann. Riecht am Anfang zwar auch recht intensiv, verflüchtigt sich dann aber.

8

Mittwoch, 13. November 2013, 11:29

Das Polytrol ist mein ich auf Leinölbasis. Also da hält sich die Chemie auch in Grenzen.
Hat zum Olivenöl den Vorteil das es abtrocknet und somit kein Schmutz/Staub mehr kleben bleibt und es nicht ranzig werden kann. Riecht am Anfang zwar auch recht intensiv, verflüchtigt sich dann aber.


Ich mache das schon immer so und außerdem sollst Du es nicht dick drauf schmieren
sondern ganz dünn und anschließend drüber polieren, meistens reicht schon der Fensterreiniger allein aus.

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. November 2013, 13:59



So, ich habe mal dieses Polytrol bestellt und den Kunststoffreiniger auch dazu. Möchte damit mein verblaßtes Kanu aufbereiten. Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Das Kanu ist knapp 20 Jahre alt. Ich habe es seit letztem Jahr. Keinen dauerhaften Erfolg brachte bisher Kunsstoffpflege aus dem Baumarkt, Leinölfinis (die ich für den Holzrand sowiese brauche) und Fluidfilm (was ich einfach mal so getestet habe). Am Längsten hat Leinölfirnis gehalten. Werde berichten, wie das Polytrol sich macht.

Olivenöl ist auch prima. Damit hatte ich meine Bremer-Motorhaube behandelt, weil noch Klebstoffreste der Lärmdämmhaube daran waren. Hatte im Netz gesucht und dort oft den Hinweis gefunden, daß man Klebstoffreste gut mit Olivenöl wegbekommt. Die Motorhaube ist nun wieder hübsch, war jedoch auch nicht ausgebleicht.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

  • »Lila613er« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eriskirch

Beruf: System Administrator

Fahrzeug: MB 613D Bj.1979

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. November 2013, 14:40

Hallo Zusammen,

vielen Dank schonmal für die Tipps. Mit Farbe geh ich bei meinem Glück lieber erstmal nicht dran ;)

Ich habe mich mittlerweile auch für Armor All und Polytrol entschieden. Das Armor All gibts sogar beim Obi. Ist also praktisch, falls man mal spontan Nachschub braucht.

Aktuell bin ich noch dabei diverse Teile von beschem Kunstleder zu befreien. Werde dann mal ein paar vorher, nachher Bilder posten.

Grüße
Jan
Signatur von »Lila613er« www.belz-bc.de

No income tax, no VAT

No money back, no guarantee