Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. November 2013, 14:08

truma e2800 mag nich und es is kalt

hallo gemeinde
hab eine alte truma e2800 erste baureihe die plötzlich nich mehr mag.hab hier eine fehlerbeschreibung gefunden die meiner genau entspricht,aber die lösung des problems nich mitgekriegt.also mal meine fehlerbeschreibung:
die heizung lief,bis ich sie auseinanderbaute,um den ventilator zu wechseln.danach passierte folgendes.
-schalte heizung ein,ventilator läuft an
-erstes klick leise
-zweites klick lauter,sofort gefolgt von dem geräusch der zündung
-gas zündet sofort,piezozündung tackert weiter
-nach ca fünf sekunden schaltet piezozündung ab und gas auch
-stillstand,rotes licht
so.abgas is okay.strom is okay.gaszufuhr bis heizung is okay.
habe so als vage idee die verbrennungsüberwachung,die der elektronik nicht sagt,dass die heizung an is.was denkt ihr?guter rat?wäre cool,bin nämlich gerade in den pyrenäen und frier mir kostbare dinge ab.
gruss an alle
achim

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. November 2013, 14:31

Hi!

Der Kasten der die Steuerung beeinhaltet könnte kalte Lötstellen enthalten, wovon sich eine "offenbart" hat.

Gibt zwei verschiedene Arten Kästen, einen schwarzen, einen aus durchsichtiger Plastik. Der Durchsichtige ist besser! Sind aber teuer, die Kästchen werden um 50€ gehandelt, und zwar beide. Deshalb besser nachlöten.

Ach Mist, lese gerade erst die "Pyrenäen". Kauf Dir einen Katalythofen im Tal und ggf. eine Gasflasche.
Und merke Dir den Spruch: Never touch a working system!

Zünde die Flamme mit Feuer an. Sobald die Dauerflamme den Kontrollbereich erwärmt hat hört die Piezozündung auf. Denn es wird registriert daß sowohl die Flamme an ist und demzufolge auch die Gaszufuhr nicht abgeschaltet werden muß wegen unverbranntem Gasüberschuß.
Die E2800 ist allerdings eine auch außen anbaubare Truma. Vielleicht kommst Du mit einem langen Gasanzünder an das Dauerflammenventil? Oder hast Du sie innen verbaut?

Bei solchen extremen Gegenden wie den Pyrenäen im Winter ist eine zweite, primitive Heizung vor Fahrtantritt unbedingt mitzunehmen! 8-)

Viel Erfolg, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matsch« (19. November 2013, 14:45)


Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. November 2013, 17:58

Hallo,
Ich hatte einmal ähnliches bei meiner Heizung.
Da saß der Fähnchenschalter fest, der der Steuerung meldet, dass der Ventilator läuft. Wenn u gerade am Ventilator warst kann's ja sein, dass du da ausversehen irgendwas blockiert hast...
LG
Jannik

4

Mittwoch, 20. November 2013, 10:41

immer noch kalt

fortsetzung des trauerspiels
gestern bin ich auf die idee gekommen,dass vielleicht einer der magnetschalter hängt,habe sie also gegeneinander ausgetauscht.in der folge zündete sie garnicht mehr,ventilator an piezo und nix,aus,rotes licht.also wieder elektromagneten wieder vertauscht und nochmal versucht.ventilator läuft an,klick,piezo,gas zündet,piezo läuft weiter,alles geht nach fünf sekunden aus,rotes licht.aha,dachte sich der schelm,einer der elektromagneten im eimer.heute also getestet,nö,beide gehen.auf kabelbrüche hin untersucht,oder faulige lötstellen,nada.bitte,falls irgendwer eine idee hat,teilt sie mir mit.falls irgendwer wen kennt der davon ahnung hat und den man anrufen kann,wäre ich für dessen nummer echt dankbar,hier frieren hund frau mann

5

Mittwoch, 20. November 2013, 10:45

noch ne fortsetzung
die magnetschalter haben ein rotes,ein schwarzes und ein grünes kabel;wozu dient das grüne???

6

Mittwoch, 20. November 2013, 12:53

truma e 2800 hilfäh!!

fortsetzung der fortsetzung
also die letzte frage betraf die drei kabel der magnetventile und wozu das grüne da ist.neue frage:wie prüfe ich das funktionieren der kontrollkerze im brennerraum? gibt die strom ab wenn sie warm wird oder so? hab ein video gesehen von einem brenner mit drei kerzen,ich hab nur zwei;nur zur info

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. November 2013, 14:38

Ich weiß nicht wie die flammenErkennung bei der e funktioniert. Bei der s gibt e eine Zündkerze, die nach der Zündung weiter in der flamme bleibt
Weil sie dabei glüht, wird eine sog. Ionisierungsspannung erzeugt. Und die wird von Steuergerät ausgewertet.
Die zündKerzen sind Verschleißteile.

Bei der e Heizung könnte die flammenErkennung genau so gelöst sein.
Eine andere Methode der flammenErkennung ist eine FotoZelle. Also optische lichtErkennung. Die FotoZelle darf nicht verschmutzt sein...

Andi

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. November 2013, 15:41

Hallo Prince!

Es klingt banal und kam auch schon zur Sprache:

Hast Du genügend Gas (druck)

Meine Truma war neulich auch nicht zu starten. Immer wieder das selbe:
sie sprang für 2-3 Sekunden an - dann ging sie wieder auf.

Ich hatte das Gas geprüft - und zwar mit dem Gasherd. Der funktionierte tadellos - ich konnte mir eine Suppe kochen.

Dann wechselte ich doch die Flasche und siehe da: Die Trumm läuft wieder, als ob nix gewesen wäre.

Probiers mal.
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. November 2013, 19:23

fortsetzung des trauerspiels
gestern bin ich auf die idee gekommen,dass vielleicht einer der magnetschalter hängt,habe sie also gegeneinander ausgetauscht.in der folge zündete sie garnicht mehr,ventilator an piezo und nix,aus,rotes licht.also wieder elektromagneten wieder vertauscht und nochmal versucht.ventilator läuft an,klick,piezo,gas zündet,piezo läuft weiter,alles geht nach fünf sekunden aus,rotes licht.aha,dachte sich der schelm,einer der elektromagneten im eimer.heute also getestet,nö,beide gehen.auf kabelbrüche hin untersucht,oder faulige lötstellen,nada.bitte,falls irgendwer eine idee hat,teilt sie mir mit.falls irgendwer wen kennt der davon ahnung hat und den man anrufen kann,wäre ich für dessen nummer echt dankbar,hier frieren hund frau mann

#winke3

http://www.trumareparatur.de/

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. November 2013, 19:26

Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. November 2013, 07:42

Ich hatte das Problem vor drei Jahren auch (gleiche Heizung). Ein Austausch des Kamins hat hat bewirkt, dass sie nur noch zwei bis drei mal innerhalb von 24h ausging. Der alte Kamin sah Super aus, aber mit dem neuen lief sie einigermaßen. Letztendlich habe ich die Heizung dann aber durch einen Feststoffofen getauscht...der läuft immer ;)

Ich würde Dir dringend empfehlen, das Problem um jeden Preis sehr schnell zu lösen. Ich habe damals ca. 2 Wochen ohne Heizung in dem Wagen gehaust...ein paar Wochen später habe ich dann alles ausbauen und wegschmeißen dürfen, weil sich Schimmel in der Isolierung gebildet hat. Der Spaß hat dann etwa das Vierfache einer nagelneuen Truma gekostet...also nicht am falschen Ende sparen! Das Problem ist nicht die Kälte, das Problem ist die Feuchtigkeit!
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 25. November 2013, 10:39


die heizung lief,bis ich sie auseinanderbaute,um den ventilator zu wechseln.danach passierte folgendes.

gruss an alle
achim
Wenn sie ansonsten anspringt, aber dann die Flamme nicht erkennt, liegt ziemlich eindeutig ein Fehler in der Flammerkennung vor.
Entweder hast du bei deinem Reparaturversuch etwas beschädigt, also z.B. ein Kabel abgerissen, oder vielleicht einen falschen Motor eingesetzt.
Möglich wäre auch ein Defekt in einem der Stecker, schau einfach mal nach, ob die Federklammern noch alle in der Leiste sitzen und keine abgebrochen, oder gar herausgefallen ist.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freak2« (25. November 2013, 10:44)


Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 25. November 2013, 18:23

Ist die gasflasche vereist?
Zu wenig gas drinnen?
Vielleich kriegt sie zuwenig gas weil die flasche vereist

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 25. November 2013, 18:57

funktionirt das lüfter fähnchen was den rest frei giebt sobald der lüfter dreht ? wen das nicht geht tut die heizung auch nix.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

15

Montag, 25. November 2013, 23:10

Lüfter falschrum?

Ansonsten ist der Motor 'ne effiziente Heizung. Und ein paar Liter Diesel sind billiger als O'Malleys neuer Ausbau. Bei mir kostet eine Nacht bei laufendem Motor 15€. Ist aber Autogas und von der Lautstärke und Abgasbelästigung in fast jeder Nachbarschaft vertretbar.


Gruß Erwin