Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sebsebezz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Basel

Beruf: Tontechniker

Fahrzeug: MB 310 benziner mit allrad umbau uvm.

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. November 2013, 23:07

Innenverkleidung abnehmen

salut zusammen,

wie man auf dem bild gut erkennen kann, haben wir wasserflecken an der innenverkleidung unseres 310ers, die durch undichte stellen an der dachzeltluke entstanden sind.



unsere vorbesitzer fanden das nicht so schlimm, wir haben aber jetzt vor, alles auseinanderzunehmen, anständig zu dichten und eventuelle schimmelherde aufzudecken und zu entfernen.

nun frage ich mich, wie man die am besten rausbekommt, die "befestigungsnägel" einfach mit gewalt rauszerren, oder gibt es da eine schonendere/clevere art?

vielen dank für tipps! lg der seb
Signatur von »sebsebezz« Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten
wir lieber dafür dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir
verdienen. (Dieter Hildebrand)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. November 2013, 00:20

Hallo Seb
wenn ich das richtig sehe , dann sind das Nieten ,
einfach ausbohren wäre die Methode, Gewalt ist keine Lösung
aber schaue doch auch mal auf dem Dach nach wie das ungewollte Nass da hinkommt

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. November 2013, 23:39

Ich plädiere auch für Ausbohren der Nieten.

So wie das aussieht, ist mit großer Wahrscheinlichkeit die Dachluke an den Rändern von außen undicht. Vermutlich veralteter Kleber oder so. Wenn das Fahrzeug im Freien steht, wird das bei der jetzigen Witterung schwierig, das neu abzudichten. Das Zeug der Wahl verträgt beim Verarbeiten keine niedrigen Temperaturen, nach Aushärten schon....

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. November 2013, 00:19

ausenabdichtung würde ich mit ms polymehr machen. das macht lange dicht und hält ewig
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666