Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 28. Dezember 2013, 09:42

MB 711d KA GruKw

Hallo Freunde der mobilen Unterkünfte,

ich habe Klärungsbedarf zur Stromversorgung des Fahrzeuges:

Unter Fahrer- und Beifahrersitz sind original je zwei Batterien untergebracht; zwei Starter- und zwei Aufbaubatterien; kann ich mit einem Ctek 24v- Lader, einen Satz Batterien dauerhaft am Lader lassen und so alle vier Batterien ständig mit Strom versorgen, auch wenn ich aus den Aufbaubatterien ständig Strom entnehme?

Bedarf, eine Pumpe, vier mal LED und einen Kühlschrank mit max 48 Watt.

Wer weiß Rat?

Es grüßen Matthias, Steffi und Lisa...

2

Samstag, 28. Dezember 2013, 22:37

Hallo Matthias,
bitte erkläre noch einmal. Wie möchtest Du die Batterien gleichzeitig mit einem Ctek laden?
Unter dem Fahrersitz hat Dein 711D zwei 12V Batterien in Reihe geschaltet = 24V für das Fahrzeug.
Wie sind die Batterien für den Wohnbereich geschaltet?
Sprichst Du vom Aufenthalt am Campingplatz mit Stromanschluß?
mfG Bernd

3

Sonntag, 29. Dezember 2013, 09:29

Hallo Bernd,

dass genau ist meine Frage, ob es möglich ist ein paar Batterien direkt zu laden und das zweite Paar indirekt mit.

Ctek bietet 24v- Lader an, die auch eine ständige Stromentnahme zulassen.

Da meine Aufbaubatterien über die Starterbatterien geladen werden, dürfte dass doch meine Lösung sein?

Gruß Matthias

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Dezember 2013, 11:04

Hallo
Wenn beide Batteriebänke auf 24 Volt gebrückt sind mußt Du nur kontrollieren wie das Relais angesteuert wird daß die Batteriebänke verbindet bei laufendem Motor, wenn es über die Lichtmaschine angesteuert wird muß da noch was gebastelt werden daß es auch bei Fremdspannung am Ladegerät zuschaltet. Falls das Relais über die Spannung der Fahrzeugbatterie gesteuert wird solltte es so gehen.
Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

5

Sonntag, 29. Dezember 2013, 12:46

Hallo Wilhem,

danke für deine Hilfe.

Ich werde das mal prüfen (lassen) und dann ein Ladegerät kaufen.

Gruß Matthias

6

Montag, 30. Dezember 2013, 12:54

Hallo Matthias,
wenn ich das jetzt recht verstehe, dann möchtest Du beim abgestellten Fahrzeug eine sogenannte "Erhaltungsladung" machen. Zudem ist der Wohnraum anscheinend für 24V gestaltet. Kühlschrank, Licht, Radio, Wasserpumpe usw.
Aus meinem technischen Verständnis heraus rate ich ab irgendwelche Verknüpfungen der beiden Batteriesysteme vorzunehmen. Die einzige Verknüpfung wäre die, daß über ein Trennrelais die Lichtmaschine die Wohnraumbatterie mitlädt. Aber Du sprichst ja nicht vom fahrenden Fahrzeug sondern von der Situation mit 230V~ Anschluß.
Ich würde mit zwei Ladegeräten getrennt laden.
Ich handhabe das den Sommer über, wenn das Auto auf dem Hof steht so, daß meine Wohnraumbatterien über die Solar-Panels geladen werden und die 24V-LKW Batterie hängt an einem Ladegerät über eine Schaltuhr.
mfG aus Spanien
Bernd

7

Dienstag, 31. Dezember 2013, 21:20

Hallo Bernd,

die Verknüpfung besteht doch schon Serienmäßig,
die Aufbaubatterien werden doch auch im Fahrzyklus über die Starterbatterien von der Lichtmaschine geladen.

Ctek hat hier angeblich ein Ladegerät für diesen Fall, MTX 14.

Gruß Matthias

Wohnort: maasbree

Fahrzeug: MB L508DG Pick-Up

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Januar 2014, 09:04

Ctek hat hier angeblich ein Ladegerät für diesen Fall, MTX 14.

Das ist aber keine billige lösung. 2 12 volt geräte ist billiger, und nach meine idee besser für die batterieën.

Auch wenn die batterieën verknüpft sind und das fahrzeug auf 24 volt steht, können die ladegeräten paralel auf die beide batterieën angeschlossen werden. Bei meinen 508 (ex bundeswehr, 24 volt) habe ich das auch so gemacht, mit 2x Ctek MXS 5.0
Signatur von »houtstoker« Grüss Ad
MB 508 DG Pick-up
https://www.facebook.com/Houtstoker
https://www.facebook.com/transportertechniek

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Januar 2014, 11:28

Wichtig wäre es erst einmal zu wissen wie die vorhandenen Batterien genutzt werden.

Fahrzeug definitiv 24 V oder 12 V und zum Starten mit Relais auf 24V ?

Aufbau 24 V oder 12 V?

Werden die Aufbaubatterien auch über die eine Lima geladen oder gibt es sogar eine zweite Lima?

gibt es ggf. ein Relais / Ladeverteilung das die Banke verbindet? Oder einen Umschalter?

Wenn diese Fragen geklärt sind kann man sich Gedanken machen wie es weiter gehen soll, welche Bauteile und Geräte Sinn machen.

Erst gucken, dann fragen und dann bauen!!!

Vielleicht holst Du Dir Hilfe von einem Fachkundigen mit einem Multimeter. #winke3
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Januar 2014, 11:51

Matthias

wen die 2 x 24V batterie bänke werend der fahrt geladen werden hängt da auch eine große lima hinter und nicht nur ein kleines ladegerät.
wen aus welchem grund auch immer das ladegerät nicht leuft saugste dir gleich beide batterie bänke gleichzeitig lehr.

deswegen haben die ja auch di ebbatterie bänke im stand getrent das das nicht pasirt sondern das die starter immer voll bleiben und nicht belastet werden sondern eben nur die wohnraum batterien belastet werden.

wen du es so machen wilst wie du schreibst brauchste das relay auch nimma und brauchst nur ein 24V lader de dan alle batterien läd im stand.

wens relay drinne bleibt langt aber auch ein lader den so schnell lehren sich die starter batterien ja nicht das man die ständig nachladen mus, weis ja nicht wie lange du herum stehen wilst mit dem fahrzeuch.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Januar 2014, 12:26

willst Du die Beleuchtung auf 24V lassen? LED-Leuchtstäbe haben gewöhnlich aber 12V Betriebsspannung, genau wie Kühlschränke. Ich würd einen sparaten 12V-Teil einbauen, dann kannst mit einem Batteriebooster aus den 24V Starterbatterien bei anliegen der Ladespannung die 12V Aufbaubatterien laden.

12

Mittwoch, 1. Januar 2014, 18:09

...danke für die Tipps!

Der Kühlschrank läuft auf 12v und 24v.

Zwischen dem Batterien gibt es eine Speerdiode.

Zum Thema Fachmann, alle Elektriker winken beim Thema ab...

Gruß Matthias

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. Januar 2014, 20:52

ach kanst gerne vorbei kommen aber wird wohl etwas weit sein .

ich winke zwa auch aber nur beim abschid :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666