Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 6. Januar 2014, 11:07

holzofen - again...

moin zusammen!

aus gegebenem anlass (...) denke ich über einen holzofen im bus nach.

konkret schwebt mir etwas richtung
http://www.windysmithy.co.uk/files/windy…13%20INFO_0.pdf

oder
http://www.stoves4life.co.uk/all-stoves/…lti-fuel-stove/

vor.

meine konkreten fragen diesbezüglich:
1. gibt es irgendetwas zum TÜV zu beachten? muss der das absegnen?
2. habt ihr ideen zur sinnvollen frischluftzufuhr? ich will ja nicht ersticken im scandibus...
3. wenn ich die multiplexplatten an der einbaustelle mit blechen verkleide, wie nah kann ich wohl mit dem ofen an die wand ran?
4. hat jemand erfahrungen mit einer kombination aus ofen und warmwasserbereitung? mir schwebt da eine (kupfer-(?))rohrspirale vor...

sry, ich weiss, thema divers schon besprochen - vielleicht trotzdem hier nochmal...(?)

merci für tipps und ideen
greetz
andi
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Januar 2014, 11:29

lese doch erst mal die anderen themen durch da werden schon einige fragen beantwortet.

aber zu den absteänden des ofens zur wand solte man di eabstände einhalten die beschrieben sind egal op da noch aloo stahl oder sonstwas für platten an der wand sind, also in der regel 20cm hinten und 30cm seitlich.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Montag, 6. Januar 2014, 12:58

ja, hast recht. thread war n bisschen ein schnellschuss...

hab nochmal ne weitere stunde hier und im web gelesen...

:(

tüv = veto,
sauerstoffverbrauch = gefährlich
wandabstände = nicht wirklich realisierbar.

also müsste man mit externer luftzufuhr und isolierten rückwänden arbeiten.

und evtl. schwingungsgedämpft lagern.

mhhhhhhhh...
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Januar 2014, 13:35

nix schwingungsgedämpft, fest am boden verankert. das machen fast alle so das der nicht durche gegend wandert. die gummi teile reisen gerne und dan ? und was mit dem kamin wen das teil da herum wakelt ? also wen fest am boden vest machen, schlossschrauben bis gans durch und festgeknalt.
zuluft 10x10cm klappe zum auf und zu machen dan hatter genug luft, würde auchne kleinere reichen.

der tüv sagt ja kein plan was der sagt, ist halt ladung :-O

platz ? muste sehen wie du platz hast.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Montag, 6. Januar 2014, 14:08

Bei mir gabs mit dem Holzofen bei der HU keine Probleme (1x Tüv Süd, 1x Dekra). Ofenrohr schaut oben gut sichtbar raus... Dafür gibts wohl einfach keine Regelung ;)

Frischluftzufuhr geht bei mir über Ritzen überall am Wagen, wenn deiner recht dicht is empfielt sich definitiv ne Frischluftklappe! Bedenke dass es immer einen kalten Zug von der Klappe zum Ofen.

Festmachen wie Eicke sagt, einfach fest an den Boden anschrauben.

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Januar 2014, 14:08

Unser Ofen ist nicht fest verankert, würde ohne die Optik zu verschandeln auch nicht gehen und das muß auch nicht unbedingt. Der hat z.B. vier Füße die hohl sind... da haben wir jeweils von oben in die Bodenplatte eine Schloßschraube mit dickem Kopf gedreht, wo die Füße genau drueberpassen, damit der Ofen nicht wandert. Bei der Fahrt wird er einfach mit einem LKW-Spanngurt, den wir genau auf Länge geschnitten haben an 2 Ösen rechts und links vom Ofen in der Bodenplatte gesichert... das bellt kein Hund los und zusätzliche Arbeit ists auch kaum.
Zuluft würde ich den gleichen Diameter nehmen, wie das Rauchrohr hat...mit Schieber, damit man`s auch schließen kann.
Als Wandbekleidung haben wir feuerfesten Rigips, zusätzlich verfliest und an der Decke eine dicke Aluplatte wo das doppelwandige Rauchrohr nach außen geführt wird.
Obendrauf dann `ne Ikea-Salatschale aus gebürstetem Edelstahl für ca 7€ als Schornsteinabdeckung. Funzt wunderbar.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

7

Montag, 6. Januar 2014, 14:43

@danni:
ei, du bist ja fast ein nachbar;)
was hastde denn für einen ofen verbaut?

@chris: DAS ist ein ofen ;)))
ganz soooo gewaltig hatte ich es mir nicht vorgestellt, da bekommt der scandibus ja schlagseite:)))
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de

Wolli32

unregistriert

8

Montag, 6. Januar 2014, 18:10

Es urde ja schon viel geschrieben, aber die Links zu den beiden kleinen Öfen kannte ich noch nicht. - Danke dafür.

Was die Wasseranlage angeht, schau doch mal hier: http://www.ebay.de/itm/281230678163?ssPa…984.m1423.l2649, vielleicht hat er die ja noch, müsste auch bei anderen Öfen gehen.

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 6. Januar 2014, 19:50

Der wichtigste Grund warum ich keinen Holzofen möchte, ist der, dass ich das Teil dauernd "rumschleppen" muss und es die meiste Zeit (Frühjahr, Herbst und Sommer) unnütz und kalt im Weg rumsteht.

Sowas lohnt sich meiner Meinung nach nur im Hohen Norden oder für Leute, die dauerhaft im Womo wohnen. Ansonsten tut es eine Gasheizung oder eine Dieselluftheizung für die paar Tage und Nächte im Winter oder während der Übergangszeit.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Januar 2014, 06:02

Moin,ich finds auch schon ne schoene sache, wenn du platz fuer einen zusaetzlichen Ofen hast.Ich wuerde ihn auch nicht zum dauerheizen benutzen,also mehr so zusätzlich,beim gemütlichen zusammen sitzen.So einbauen,das er nur im Winter drin steht,und für den Sommer kommt da ein Stauraum oder ein Sessel hin.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (7. Januar 2014, 08:36)


11

Dienstag, 7. Januar 2014, 09:23

Servus!

Beschäftigt mich auch grad sehr das Thema :)

Sehr schöne Öfen, die du da gefunden hast, hast da schon nachgefragt, ob die außerhalb von England versenden würden und zu welchem Preis? Oder hättest eine andere Möglichkeit die runter zu bekommen?
In England gibts da recht viele von so kleinen öfen, wahrscheinlich wegen dem Wetter :)

Hätt bei dem mal nachgefragt:
ebay chinaofen
Hab aber die Antwort bekommen, dass die nicht (zumindest nicht nach Österreich :) ) versenden...

Habt ihr den auch schon mal gesehen?
globe fire pluto
Ist Zwar WEIT mehr als ich eigentlich ausgeben wollte bzw. ausgeben kann, aber die Raumluftunabhängigkeit find ich interessant... Der Ofen hat einen eigenen Anschluss direkt in die Brennkammer, so wie ichs verstanden habe sollte er sonst soweit dicht sein, dass er wirklich nur dort luft zieht... dann wärs erledigt mit dem Thema Sauerstoff im Wagen...

Was denkt ihr?
Signatur von »moggaeski« Allrad 310er on the road :) blog: www.gloryfy.com/thesearch

Wohnort: im Bus

Beruf: Mental-Kommunikationstrainer

Fahrzeug: L 508 DG

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. Januar 2014, 09:37

Habe meine Küchenhexe wie Eicke schon beschrieben hat fest verankert....von aussen drehbare Klappe plus Halterung fürs Rohr...Ofenrohr draufstecken, und los gehts....
Der Tüv muckt nur rum, wenn Du zusätzlich noch ne Gasanlage drin hast...ansonsten schauen die doch sowieso nicht in den Bus, wenn Gasanlage nicht vorhanden, oder Du mit nen aufgesteckten Ofenrohr durch die Gegend fährst.
Was die Witterung angeht, ich habe den auch im Sommer öfter an, nicht nur zum Kaffee kochen, auch weil es öfter vorkommt das es hier mal Wochenlang schifft, trotz Meteorologischer Sommer ;-)
Ist dann sau gemütlich... ;-)
Signatur von »orontes« Glaube nichts, prüfe alles.....

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Januar 2014, 10:13

Moin,

ich würde versuchen einen Ofen zu finden, der einen Zuluftanschluß hat. Das verhindert, dass die Verbrennungsluft erst durch den Wagen strömen muss. Diese Außenluft wird immer für Zugerscheinungen und kalte Füße sorgen. Also wird man die Verbrennungsluftklappe schließen, und das ist ungesund.
Weiteres Kriterium sollte die Nennleistung sein. 6KW halte ich in einem kleinen Fahrzeug für unsinnig. Klar kann man den Ofen drosseln, aber das sorgt für unvollständige Verbrennung mit entsprechenden Problemen. Oder man lässt ihn ausgehen und zündet ihn nach ner Stunde wieder an (nicht praktikabel).

Ob und wo es solche Öfen gibt weiß ich allerdings nicht.

#winke3

14

Dienstag, 7. Januar 2014, 10:51

Ich hab so nen Ofen verbaut http://bild7.qimage.de/alter-holz-kohleo…ld-68211457.jpg 30€ hat der gute gekostet, is für meinen Wagen (ca.24m³) ganz gut dimensioniert, wohn aber auch das ganze Jahr über im Wagen. Die Frage is halt, was hast du vor? Für deinen Wagen reicht aber wohl ein kleinerer Ofen ;)

Es gibt Wasserführende Öfen, aber halt nich in der Größe, müsste man dann auf jeden Fall selbst bauen. Wär auf jeden Fall ne geile Sache, spiel auch immer wieder mal mit dem Gedanken %-/ Sowas hier in der Richtung vlt...

Das Rauchrohr ist bei mir dauerhaft dran, hat den Tüv nicht gestört (kann aber einfach rausgezogen werden, für den Fall der Fälle).

Viele Infos zur Wanddurchführung usw. findest du auch auf www.wagendorf.de , da haben fast alle nen Holzofen eingebaut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »danni2211« (7. Januar 2014, 10:57)


15

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:40

Man sollte sich auch mal Gedanken machen womit der Ofen befeuert wird, miso einem Sack Holz aus dem Baumarkt kommst Du nicht weit. Mit Briketts kommst Du weiter da hast Du nur das Problem mit der Asche, diese braucht sehr lange bis die für den Mülleimer Kalt genug ist.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hotoyo« (7. Januar 2014, 15:52)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:56

hotoyo .... holz liegt doch immer mal im wald herum ;-) und nen fuchsschwantz kan man ja inne werkzeuch kiste packen zum klein sägen und fileicht ne kleine axt ;-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

17

Dienstag, 7. Januar 2014, 16:20

Auch Holz welches im Wald liegt gehört ein nicht, dazu ist das Holz auch noch Nass.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 7. Januar 2014, 18:45

Unterwegs Holz zu besorgen, wenn der mitgenommene Vorrat zur Neige geht war für uns bislang nie ein Problem.
An fast jeder Baustelle oder auch in jedem Industriegebiet gibt`s Einwegpaletten, Brett- und Kantholzstuecke und sonstiges Abfallholz wenn man nett fragt.
Ansonsten gibts im Baumarkt halt Scheitholz oder was auch prima geht: Holzbriketts. Kostet halt, aber man gönnt sich ja sonst nur wenig ;)

... und es stimmt schon: es finden sich immer Gründe dagegen. Und sicher tuts auch ne Gasheizung, aber für uns geht nix über ein knisterndes Ofenfeuer, wenn draussen Scheißwetter, oder es einfach nur kalt ist. Ist daheim genau das gleiche :-)

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Mercedes L 306 D

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Januar 2014, 21:00

ich machs wie schwedenchris! und mitner akkuhandkreissäge, die du natürlich über die pv-anlage lädst, fährst du im winter alle 2wochen mal los und knallst dir die karre mit holz voll. so heize ich den ganzen winter durch. gas ist teuer!

Wohnort: Hundheim

Fahrzeug: Arnold RM40 auf MB 308D

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Januar 2014, 00:14

Ob und wo es solche Öfen gibt weiß ich allerdings nicht

Hallo,
solche Öfen gibt's für Passivhäuser. Brennluft bekommen die über ein Rohr von außen - Anschluß wahlweise von unten oder hinten. Eine der Fzg-Größe angemessene Heizleistung ab ca 2 kW haben sie und der Holzverbrauch ist auch viel niedriger als bei herkömmlichen Öfen.

Einziger Nachteil ist der Preis: Unserer hat - incl. Aufstellen - ca 4,5 k€ gekostet!
Für ein Passivhaus wohl vertretbar, aber im WoMo :=- :=- :=-

wohlig-warme Grüße
Nikolaus