Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Kajomapa

unregistriert

1

Mittwoch, 15. Januar 2014, 20:49

Solar oder was?

Ich baue meinen 406 D mit kasten gerade zum wohnmobil um. Jetzt stellt sich dann die frage nach der ENERGIEVERSORGUNG.

Ich verbrauche wahrscheinlich recht wenig da ich wenig LICHT (benutzte größtenteils petroleum lampen), keine pumpe für wasser (benutze kinetische energie) und nur eventuell einen kühlschrank betreibe.
Die einzigen verbraucher sind: laptop mit ca 75W (ibm thinkpad), eine musik-anlage (auto-verstärker (wieviel watt?)und ca 80W für die boxen) und vielleicht ein paar halogen-strahler (20W ?).

-Ich höre gerne musik und tue das über meinen laptop. ca. 2 std am tag.
-Lampen benutze ich wie gesagt recht wenig da ich nachts schlafe und das warme licht einer petroleum lampe bevorzuge.
- zum kühlschrank: benötige max 15 liter für das allernötigste (bier, milch, butter, käse) und das auch nur bei warmen temperaturen. Könnt ihr mir da eine kühlbox empfehlen die beim stromverbrauch nicht über 50 W kommt.

Jetzt hab ich ein bisschen im forum gestöbert und bin noch nicht auf aktuelle tipps/einschätzungen zur solarenergie (preise haben sich ja in den letzten jahren sehr geändert) gestossen. Da ich recht viel stehen und wenig fahren werde stellt eine 2.lima oder 1ne mit trennrelais wahrscheinlich keine lösung dar (habe standard 35A lima und nur 60PS mit meinem OM615).
Auch wegen der drohenden frikkeleien in der elektronik bei 2. lima oder trennrelais (habe keine wirkliche erfahrung) finde ich die idee einer getrennten , solargespeisten, wohnraum-energie-anlage nicht schlecht.

Wieviel Watt sollte ich mir da aufs dach hauen (ich parkiere in bayern und nicht in der sahara - dementsprechend also mehr wolken als sonne) ? würdet ihr eine flexibles panel bevorzugen um es je nach park-lage auszurichten?
eventuelle kaufempfehlungen oder hat wer gebraucht was abzugeben?

freue mich über anregungen und erfahrungsberichte was solarversorgung in D angeht

kaspar

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kajomapa« (15. Januar 2014, 22:30)


Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Januar 2014, 21:15

Hi,

falls gewünscht, ich habe noch ein 250wp Modul . Steht auch in Angeboten. Bei uns reicht mit einem Modul der Strom aus, nur ein MPPT Regler ist von nöten.

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

3

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:44

Hallo Kaspar,

frag doch mal den Stefan Isheim von www.fullsol.de . Der Mann ist freundlich und kompetent und kann Dir sicher die beste und günstigste Lösung sagen.

Grüße.
Michi.
Signatur von »Michi999«

4

Mittwoch, 15. Januar 2014, 22:50

Stefan Isheim kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen
mfG Bernd

Wohnort: Hannover

Fahrzeug: T4 2.4D, E230 LPG, VN1500

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Januar 2014, 08:56

Hi!

Wie wäre LED? Können schon mit 1-2 Watt ganz hübsch stark leuchten.
Billiger als Petroleum, kein Geruch, keine Brandgefahr.

Beste Grüße, Tom
Signatur von »Matsch« Ich bin mit der Lösung nicht zufrieden! Ich will mein Problem zurück! #blblbl

"Also am Öl kann´s nicht gelegen haben. Es war ja keins drin!" %-/

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Januar 2014, 09:28

waeco kompresser Kühlbox die kann ich empfehlen,die billigen auf Pelitie zihen die ganze zeit durch Strom ,die kommpressorbox macht das nicht und ist so verbrauchsgünstiger.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Januar 2014, 09:47

moin, schließe mich einigen anderen hier an:


stefan isheim ! bin super zufrieden mit seinen vorschlägen, 2 x 100 w auf dem dach ( 1 x vorne rechts auf alkoven, 1 x hinten links ) dazu vernünftiger regler !

alles passt und funzt ! danch wurde kein strom mehr benötigt.


gruß

emsi

8

Donnerstag, 16. Januar 2014, 10:32

hy, ich habe:

http://www.ebay.de/itm/STECA-PR-2020-SOL…=item20c9c969bc
(es tut ein ein 1515er, also einer der 15 ampere "verarbeiten kann)

http://www.ebay.de/itm/Solarmodul-85Watt…=item33702cf2c3
(für das modul habe ich woanders 170€ gezahlt. bei voller sonne macht es knapp 5 ampere)

http://www.fullsol.de/winner-solar-smf-120ah.html
(wegen dem preis und nach rücksprache mit fullsol habe ich diese batterie gekauft. über die vor und nachteile von verschiedenen batterievarianten kann gestritten werden. da fullsol die batterie nicht vorrätig hatte, habe ich sie direkt bei winner bestellt. das war dann nochmal günstiger, glaube so ca. 100€)

durch diese kombi war es recht günstig. der laderegler kann auch noch mehr ampere vertragen, kann die anlage bei bedarf also erweitern.

ich habe genügend "saft" damit die wasserpumpe läuft, die handies laden können und ich alle zwei tage den laptop laden kann.
wie gesagt unter der vorraussetzung das jeden tag die sonne ordentlich scheint. ansonsten alles mit led`s ausgestattet bzw. mit lampen die über batterien laufen. diese werden per ladegerät bei bedarf geladen. mir langt das, evtl. wäre für dich jedoch eine zweite panele gut damit du auf 200watt kommst. dann kannst du auch jeden tag deinen laptop laden/nutzen.

was mich ein bischen am laderegler stört, ist das all der gesammelte strom erst mal in die batterie gestopft wird. ich kann beispielsweise den laptop nicht direkt laden was ein "mehr an ladezyklen" erzeugt. das ist für säurebatt bekanntlich net so dolle.

egal, bisher lief/läuft alles seit über einem jahr. wenn die batt schwächer wird, gibts halt ne neue.

ach so, ab und zu höre ich auch musik im stehenden bus. #winke3
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

9

Donnerstag, 16. Januar 2014, 10:58

moin!

meine planungen unter ähnlichen voraussetzungen haben bisher zu folgendem vorhaben geführt

2x 100w panels
http://bit.ly/1gVKhK3

die sollen über diesen laderegler (steca 15/15)
http://bit.ly/1aNism6

diese 230ah agm batterie speisen:
http://bit.ly/1b5jG8M

da in skandinavien auch schon "mal" etwas weniger strahlung des zentralgestirns die erdoberfläche erreicht, soll dieser b2b-lader noch dazukommen:
http://bit.ly/1aNj1ML

von all dem will ich eine truma 2400, ein paar led's und einen waeco cr65 speisen und gelegentlich handy/laptop laden...

sollte nach bisheriger recherche (danke unimogthorsten) hinhauen und dabei kostet der ganze spass rund 700€ alltogether.

greetz
andi
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SCANDIBUS« (16. Januar 2014, 11:04)


10

Donnerstag, 16. Januar 2014, 11:26

da in skandinavien auch schon "mal" etwas weniger strahlung des zentralgestirns die erdoberfläche erreicht, soll dieser b2b-lader noch dazukommen:
http://bit.ly/1aNj1ML

Meines Erachtens nach hat man mehr von einem Solarmodul zusätzlich, das nur die Hälfte kostet. ;-)

Gruß Erwin

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Januar 2014, 11:50

was ich an deiner stelle schon mal ändern würde sin die halogehn straler. da hgiebs auch led birnen für di ebrauchen nur nen 1/4 leistung und sind mindestens genauso hell.

dan schau nach nen kompresor kühlschrank oder box wen du nicht fiel platz brauchst. die boxen fangen bei 11 lieter an bei weaco als kompresor box.

die kompresor boxen oder kühlschränke brauchen max 45W inna stunde aber da die ja mac 30 min, ca 20W, laufen im sommer, wens kälter ist laufen die noch wehniger und brauchen daher eben noch wehniger strom.

wen du das modul was der Ener da anbietet nimst + vernünftigen regler und eine 200Ah batterie haste foll und gans ausgediehnt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:10

Musikanlagen, besonders Endstufen saugen richtig Strom, also am besten vorher mal gucken was der Verstärker braucht.

Mein Tipp: so viel wie möglich Solar aufs Dach. Ich habe selbst die gesamte Dachfläche zugepflastert. Bei Sonne natürlich zu viel Strom, aber im winter oder schlechten Lichtverhältnissen gerade OK. Guten Laderegler (MPPT) dazu.
Platten habe ich Chinateile von ebay. Alurahmen und Plastik heißt wenig Gewicht. Bisher alle OK.
Denk auch mal über eine stärkere Lima (55A) nach, die gibt es passend, also nur austauschen. #winke3
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:46

Beleuchtung natürlich nur LED, Halogen ist Quatsch.
Zum Thema Musik, überleg dir ob du wirklich ne Endstufe brauchst.
Ein normales Radio mit guten Lautsprechern hat eigentlich genügend Power ums auch mal ordentlich krachen zu lassen.
Das würde ich vorher einfach mal ausprobieren, Endstufen ziehen viel Strom und machen den Sound nicht immer besser.
Kompressorkühlbox, evtl. sogar in einen nochmals isolierten Kasten einbauen.
Dann müsstest du mit einem 100wp Modul eigentlich hinkommen.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wolli32

unregistriert

15

Donnerstag, 16. Januar 2014, 19:55

@ Halunke: wenn Du die Dachfläche ausgenutzt hast, dann hast Du doch wahrscheinlich verschiedenn große Panels. Was ist beim Kombinieren zu beachten ?

16

Donnerstag, 16. Januar 2014, 21:14

moin,
habe keine grosse Ahnung aber seit einigen Jahren probiere ich mit Kompressor und Solar.
Meine Kompressorboxen oder Kühlschränke verbrauchen um die 30Ah/Tag, dabei ist die Grösse nicht viel von Relevanz.
Pro 100Wp-Solar habe ich im Hochsommer einen Ertrag von ca. 30Ah/Tag.
Im Winter bringt Solar so gut wie nichts und ab Mitte Oktober haben es 410Wp nicht geschafft, den Kühliverbrauch nachzuladen.
Wenn man mit Solar arbeitet, muss man auch entsprechend grosse Accuspeicher haben, ansonsten geht auch im Hochsommer nach 2 Tagen Bewölkung der Kühli aus.

Gruß
Thomas

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Januar 2014, 21:25

Einen Gaskühlschrank verwenden.

Ist lautlos und funktioniert super.
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

HarunAlRaschid

unregistriert

18

Donnerstag, 16. Januar 2014, 22:38

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (25. Januar 2015, 11:22)


Wohnort: Wien

Beruf: Eisenbahner

Fahrzeug: Peugeot J5 2.5D, Citroen Xantia HDi

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 17. Januar 2014, 10:49

Zitat

a) 80W für "Boxen" ?
Boxen brauchen normalerweise keinen Strom,
den braucht nur der Verstärker.
Oder bin ich da auf dem Wissensstand von vor dem Krieg? :D



kommt auf den krieg an :p

zb hier: aktive monitore, die meisten mit mehr als 80w sinus pro box^^

http://www.friendlyhouse.at/geraete/stud…/boxen/aktiv/2/



zu solar muss ich mir noch selber tipps holen, aber bei der anlage empfehle ich auch entweder variante autoradio und passive boxen. oder ein aktives 2.1 system fürn lappi.. braucht bestimmt weniger saft. beschallung ist meistens allerdings geschmackssache bzgl. ausstattung, lautstärke und genre ;-)
Signatur von »Rotax«


Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt..

..die Dummheit hingegen stirbt nie aus!

Wohnort: bremen

Beruf: maschinenbauer

Fahrzeug: db w 124 d,db508 ex ambulanz

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 17. Januar 2014, 11:40

hochleistungsgenerator

moin,auf meiner werkbank wartet ein hochleistungsgenerator auf den einbau.das teil hat 140 amp und bringt schon bei 1500 umdr. 120 amp und hat einen eingebauten kennlinienregler.habe ich aus der insolvenzmasse einer bootsbauwerft.ist ein einfacher weg um an viel stom zu kommen.ausser dickeren zuleitungskabeln braucht man nichts umzubauen und ist unabhängig.ob die sonne scheint oder nicht spielt keine rolle und sebst nach kurzer fahrstrecke sind auch grösse batterien wieder vollgeladen.neu sind die teile viel zu teuer(750€)aber man findet sowas auch gebraucht beim suchen im bereich marinetechnik oder auch bei windenergiegeneratoren.ist eine gute alternative zum aufwendigen einbau einer zweitlima oder leistungsstarken solaranlage.eben mit wenig aufwand viel erreichen.mikado