Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. Januar 2014, 20:03

Starterbatterie gesucht - Bitte um eure Erfahrungen

Hallo zusammen,

meine Matador 95Ah, 12V (30 Jahre alter 309d) ist glaub ich platt. ;-(
Nachdem ich gestern Abend mit meinem Ctek (inkl. reconditioning) komplett aufgeladen hab war sie heute morgen nicht mehr startfähig. Ich check morgen nochmal die Kriechströme usw. sonst muss eine neue Batterie rein.

Händer vor Ort will 120€ für ne S-Line und 190€ für ne Varta haben. Bei ebay gibts die gleichen Batterien für 50% des Preises.

Ich hab mir ne Varta angeguckt (ebaylink) -Preislich für 105€ inkl Versand super.

Leider kenne ich mich nur mit Aufbaubatterien aus - Kann ich die Varta bedenkenlos nehmen oder habt ihr bessere Vorschläge? Ich würde so bis 120€ gehen bei guten Argumenten.

Danke und liebe Grüße #winke3
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benzfreund« (24. Februar 2014, 17:15)


Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. Januar 2014, 21:05

Ich hab im James letztes Jahr die Starterbatterie auf 45Ah "gedownsized".
Die Kapazität reicht mir aus. Im Winter fahre ich eh nicht (ob sie im Winter funktionieren würde hab ich daher nicht ausprobiert)
Nur drauf achten, dass der Kaltstartstrom hoch genug ist, da gibts Unterschiede. Gute Akkus bringen auch bei der geringen Kapazität noch >400A, das reicht.
Ich hab ne Varta über ebay gekauft.
Welche Marke du kaufst ist letztlich egal, du kannst mit billigen Glück haben, oder Pech. Gleiches kann dir aber auch mit ner teuren Markenbatterie passieren. Das ist Lotteriespiel.

#winke3

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 25. Januar 2014, 00:05

die die du dir da ausgesucht hast ist ok da spricht nix gegen. hat nen guten kaltstart strom.

kaltstartstrom sin dimmer die A hinter der batterie bezeichnung also in dem fall

12V 100Ah 830A (EN)

was war den mal original in den bremer verbaut ? find das ja auch nen büschen groß für sion kleines auto auch wens vorglühen mus ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 25. Januar 2014, 06:03

moin,

eicke...meiner hat auch ne 90er als starter drin....:-)


und nu käffchen für alle.




gruß


emsi

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 25. Januar 2014, 09:18

moin emsi
jo wen die die standartmäsig drinne haben ist ja ok. deswegen hab eich ja mal gefragt so neben bei.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 25. Januar 2014, 09:40

eicke...es gibt so hochleistungsmotoren....mit jenseits der 85 ps....und 4 zylindern...., die brauchen das....:-)

7

Samstag, 25. Januar 2014, 09:59

Hallo Benzfreund und viele Grüsse aus der jetzt leider zugefrorenen Nordeifel, hohhe heute Mittag kommt wieder die Sonne raus.

Also das Non Plus Ultra bei Starterbatterien sind immernoch die Spiralzellen Batterien aus USA, die Optima Red Top. Der 309D wurde damals mit 88Ah Batterien ausgeliefert und damals war meist so was unter 800A Startstrom auf dem Markt verfügbar.
Als Redtop nimmt man dann eine 50AH mit 815A Startstrom. Vorteil der Spiralzellentechnologie ist, dass sie trotz kleinerer Bauart viel Startstrom liefern können, wieder schneller geladen werden, rüttelfester sinf, nicht gasen und sich auch während langere Standzeiten nicht selbstentladen. Sie halten ca. 15 Jahre und sogar bezahlbar, liegen im Fachhandel bei 190-230 E und im Netz so ab 165 Euro.
Toll ist auch, dass sie handlicher sind, also man kann sie gut auch mal zwischendurch für was anderes brauchen.
Im Gegensatz zu ner normalen 88er, kriegste nämlich mit einer Spzralzellen 50er sogar einen 6 Liter Trecker-Motor im Winter gestartet, einfach unglaublich die Dinger.
Es gibt sie mit ca. 5 verschiedenen Ausführungen der Polanschlüsse, da muß man also beim kauf immer drauf achten, welchen Pol man wo haben will,
Grüsse Axel

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 25. Januar 2014, 10:57

Akkus

Moin,

auch nach Jahren der Beschäftigung finde ich das Thema "Akkus" schwierig. Vor allem die Beurteilung von "Billigakkus" und deren Qualität. Per Ebay gibt es bereits für 75€ ne 100AH Zelle. Produziert werden die meist in Korea, China etc. Muss aber ja nicht heißen das die deswegen Schrott sind. Was mich allerdings immer stutzig macht sind die technischen Angaben. Bei den 100AH Zellen schwankt das Gewicht der Akkus zwischen 16,5 - 24 kg (Ich habe viele zurückgenommen). Bei den Kaltstartstrom liegen die zwischen 760 - 900 A(EN). Wenn nun die Korea Zelle (Winner z.B. wird dort meines Wissens gefertigt) bei unter 20kg liegt, 830 A raushaut und für 75€ verkauft wird müssen Hersteller wie Varta, Banner, bzw. MB etc. doch doof sein. Die bekommen bei 20% mehr Gewicht 20% weniger Leistung raus = 40% Gewichtseffiziensdifferenz.


Bei den Herstellkosten komme ich auch ins Grübeln:

75€ kaufpreis
- 8,25 Ebay (11%)
- 7,50 Versand (geschätzt)
- 4,00 Handling / Reklamation (geschätzt)
'-----
55,25 €

Darin sind Material, Transport, Verarbeitung, Zoll, Steuern und Gewinn. Eine Gutschrift erfolgt natürlich für fehlende Umweltschutzbedingungen bzw. menschenrechte in nicht europäischen Ländern.


Daher wüßte ich wirklich gerne ob a) die technischen Angaben stimmen und b) wie haltbar die sind


Gruß, Oliver

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 25. Januar 2014, 11:33

Man kann's auch wie die Taxifahrer machen. Man kauft im Baumarkt billige Batterien (möglichst mit drei Jahren Garantie, z.B. diese grünen Eco) und tauscht die jedes Jahr oder jedes zweite Jahr Anfang Winter wieder um. Einfach abgeben und behaupten, die hätte dein Auto nicht angekriegt. Im Baumarkt haben sie keine Prüfgeräte für Batterien. Die geben dir Geld, geben den Fall weiter an den Hersteller und bekommen von dem ihr Geld wieder. Und man selbst hat jedes Jahr frische Batterien.
Da die Hersteller ständig versuchen, die zu Leute zu beschei ... en, hab ich auch kein schlechtes Gewissen.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 25. Januar 2014, 12:14

damals war meist so was unter 800A Startstrom auf dem Markt verfügbar.


Nach meinen Unterlagen oft um die 400A. Daher ja auch mein Hinweis auf diesen Wert.
Ich hab die hier eingebaut. Funzt bisher, aber halt kein Winterbetrieb.
Die Batterie kommt übrigens unverpackt, es ist einfach ein Paketaufkleber die Batterie gebappt, das ist alles :-O
#winke3

11

Samstag, 25. Januar 2014, 13:08

damals war meist so was unter 800A Startstrom auf dem Markt verfügbar.


Nach meinen Unterlagen oft um die 400A. Daher ja auch mein Hinweis auf diesen Wert.
Ich hab die hier eingebaut. Funzt bisher, aber halt kein Winterbetrieb.
Die Batterie kommt übrigens unverpackt, es ist einfach ein Paketaufkleber die Batterie gebappt, das ist alles :-O
#winke3


Hallo Andi und schöne Grüße aus der Eifel,

na mit 400A haste dich wohl verlesen oder Druckfehler in deinen Unterlagen, zu Zeiten des 309D hatten die 88Ah-Batts die ich drin hatte, waren so mittlere bis gute Qualität gob meist bis 740A etwa.

Und nun zu Oliver:

Dir auch viele Grüsse und ich hab auch oft ähnliche Probleme bei der Beurteilung, vorallem bei offiziellen batteritest, wenn man liest, dass nach Test schon öfters festgestellt wurde, dass die Batterie , die dann im Handel nachher zu finden war, dann baulich von der getesteten abwich.
Daher einfach Optima Red kaufen, ist die beste, dass weiß jeder Fachbetrieb weltweit (wird daher meist in Sonderfahrzeugen, Baumaschienen usw eignesetzt, wo es auf zuverlässigkeit eben ankommt und nicht der ADAC mal schnell morgens Starthilfe geben kann) und die hätten einen Namen zu verlieren.


Als Billigalternative würde ich die 88 Ah Batts mit namen Granit aus dem Landmaschinenhandel für Trecker ansehen, die haben auch gut 800A und kosten 95 Euros und würden da sicher auch nicht mehr verkauft, wenn sie schrott wären

Grüse Axel

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 25. Januar 2014, 13:51

Alex
der andi hat eine 45Ah drinne und die hat nur 400A kalt...
wen die 800A hätte währe es nen wunder :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

13

Samstag, 25. Januar 2014, 17:17

Hallo Eicke und viele Grüße aus der Eifel,
ja genau, ich meinte mit 740 bzw unter 800 ja die alten 88er damals nicht die 45Ah, habe ich vieleicht undeutlich geschrieben, hoffe Du bist mit der Volvo Rep schon fertig, ist ja schon ganz schön kalt geworden jetzt in den letzten Tagen.
Grüsse Axel

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 25. Januar 2014, 17:41

Alex nö aber der stet in meiner werkstatt und da sin d7 - 9°C :-O das geht.

aber das nur kurtz.

nu weiter im tehma :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

15

Samstag, 25. Januar 2014, 20:54

Hallo,

wie bereits in einem anderen Thread beschrieben, kann ich Bosch Silver empfehlen. Die hatte im offiziellen Test gar nicht so gut abgeschnitten, aber hat bei mir eine Tiefentlade- und Lange-stehenlassentortur überlebt. Anschließend nach über einem Jahr ohne Aufladung beim Starten ganzen Bus weggezogen weil die Kupplung angegammelt war.

Gruß Erwin

Wohnort: bremen

Beruf: maschinenbauer

Fahrzeug: db w 124 d,db508 ex ambulanz

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 26. Januar 2014, 15:00

dual batterien

ich kann nur nocheinmal die dual batterien von exide-sonnenschein empfehlen.sie sind zum starten und versorgen.es gibt sie nur in wenigen grössen,davon passt aber eine wohl in dein auto.hat 148 amp.gruss mikado

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 26. Januar 2014, 17:02

dual batterien von exide-sonnenschein


Das AGM Batterien. Mit "normalem" Lichtmaschinenregler, der bei 13,8V abregelt, werden AGM nicht voll und sulfatieren auf die dauer. Die teure Erfahrung "durfte" ich schon machen.

#winke3

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 26. Januar 2014, 18:31

Gruppenfeedback

Danke erstmal und schön so viele Meinungen zu lesen :-)

AndiP: Ich möchte eher wachsen und nicht schrumpfen. Hätt lieber 200 Ah als 45Ah ;) - Winterbetrieb ist Pflicht bei mir

Eicke: Hab aktuel ne Matador mit 95Ah und 800A drin - Brauch aber Kapazitäten und Puffer wg intensiver Nutzung im Winter + Autoradio mal im Stehen usw :)
emsi: Nen Hochleistungsmotor darfste mir gern mal einbauen. Die 88 PS sind echt die Untergrenze :)

210: Die Optima Red sind AGM Batterien. Die würde ich wg falsche Ladschlussspannung & Ladekennlinie W schrotten. Da müsste ich nen anderen Controller? in meine Lima einbauen. Das steht nicht im Verhältnis. Hätt ich dennoch gern :)
Die Granit Dinger scheinen eine Alternative zu sein. Warum wurde das noch nicht öfter genannt? Würd gern fltt bestellen. Hat noch jemadn Infos oder Erfahrungen zu den Granit Batterien im Womo Einsatz?

Oliver: Erstmal: geile Karre ;) So Kalkulationen sind immer schwer. Am besten verlässt man sich auf Erfahrungen. Daher hab ich hier nachgefragt. Ich werde wohl zu der genannten Varta tendieren

Crazy_AT: Für den extra Aufwand... Hab ich keine Lust drauf. Ich möchte ein funktionierendes System mit dem ich guten gewissens durch dir Wüste schippern kann :)

mikado: Die Exide Sonnenschein ist eine AGM und daher nicht passend für meinen ollen Karren. Zudem liegen sie preislich im obersten Bereich, 142AH = 273€ - Das ist schon deftig, wenn auch gerechtfertigt

Resultat bisher:

Ich werde mich entweder für die Varta Silver Dynamic entscheiden
Die eventuelle Alternative ist eine Granit mit 110Ah. Bei der Granit würde ich mich noch über Erfahrungen freuen :)

EDIT: HAb grad noch die Berga Power gefunden. Hatte soeine schon mal jemand drin?
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Benzfreund« (24. Februar 2014, 17:14)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 26. Januar 2014, 18:44

also die red oder yelo top batterien kan man gans normal ohne umbau des lima reglers laden. die brauchen keine kenlinie wie richtige gehl oder agm batterien auch wen das so eine art gehl agm teile sind.

gehl agm kanse ja auch nicht mit 100A 30 min laden wie die red top, die würden blatzen.

die teile sin dschon richtig gut vor allem bei diesl maschinen oder großen benzihner die saft zum starten brauchen, die dicken amy schlitten z.b. da hab eich damals eine 55Ah drinne gehabt. ansonzten mal die seite besuchen und die technischen daten lesen von den batterien. da steht alles bei.

der preis ist natürlich ne andere geschichte aber dafür was die können find ichs ok.

die die du da im auge hast ist ok wie gesagt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 26. Januar 2014, 19:02

Was ist denn das für ein Batterietyp diese red top und yelo top? Weißst du das?
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)