Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Februar 2014, 12:54

Eure "kleine Blechwerkstatt"

Hallo zusammen,
wie ihr wisst sind wir seit nun fast einem Jahr auf Rostjagd ;-(

Mich würde mal interessieren, auf welche Werkzeuge und kleine Helferlei ihr schwört und was in "Eurer kleinen Blechwerkstatt" auf gar keinen Fall fehlen darf.
Ich meine nicht die Standartsachen wie Schweißgerät und Flex... die sind ja klar ;-)

Toll wäre es, wenn ihr auch Eure Erfahrung mit Marken bzw Billigmarken kundtun könnt.

Gerade erwäge ich mir zum Beispiel eine Rollenblechschere zuzulegen, aber welche??? Hat jmd Tips?
Für die Herstellung von Reperaturblechen würde ich persönlich beispielsweise die Absetzzange nicht missen wollen...
Und so gibts sicherlich noch eine Vielzahl an wunderbaren Erfindungen, die einem diese lästigen Karosserie- und Rostarbeiten vereinfachen
Also los, jetzt seid ihr dran
Grüße, Nitja
(die sogar Sonntags dem Rost mit der Flex und Perlox zu Leibe rückt :-8 )
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:34

Der Dremel kann alles auser Nageln

Gruß Ralf

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:43

fein multimaster, ha sich als sehr hilfreichen erwiesen, hab ihn mir aber vorallem für holzarbeiten zugelegt....
schraubstock, ambos, allerleizwingen und klemmer, große magnete....

#winke3 jonas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:46

das multitool :-), meine drehbank, meine fräsbank, blechschäre nur in groß :-)
hersteller der geräte, abgesehen vom multitool das ist bosch, giebs eh nicht mehr weil das meiste über 40 jahre alt ist :-)

großen zweiarm abziher, womit mal alles abgezogen bekommt :-)

da gäbe es noch so fiel was ich alles aufzählen könnte was ich nicht missen möchte aber das giebs warscheinlich alles schon nimma weils schon so steinzeit alt ist :-) halt ne alte dorf schmide :-) fieles noch selbst gemacht :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:52

die kleine kantbank gruß fidel(klick

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Februar 2014, 21:10

aus meiner Sicht braucht man so ein Schlagmesser um Schweißpunkte zu lösen



viele Grippzangen in allen Größen, gescheiten Schraubstock und Schweißgerät (Lochpunktschweißen)



verschiedene Dengelhämmer zum Strecken und Stauchen des Bleches und versch. Stöckchen zum Gegenhalten
undefined


Absetzzange manuell besser Pneumatisch





pneumatsche Absetzzange, Nibbler, Schleifer Stichsäge
undefined


und vieeel Kaffee
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Februar 2014, 04:35

Moin.
  • Flex mit Zopfbürste und Trennscheibe
  • Blechschere
  • Loch- und Absetzzange
  • Hammer
  • Zange(n)
  • mobiler Amboss
  • Schraubstrock
  • Schere, Bleistift, Papier (für Schablonen)
  • Edding und Reißnadel (zum anzeichnen)









Gruß, Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

HarunAlRaschid

unregistriert

8

Montag, 17. Februar 2014, 23:29

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (25. Januar 2015, 11:34)


Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:22

fein multimaster

tja ja 8-)

es gibt ja so ecken wo man nur mit ganz kleinenflexscheiben, oder eben gar nich mit der flex hinkommt....

hatte so ne stelle unten innen an der karosse / holm zwischen schiebtür und hinterem radkasten, auserdem is da noch meine benzin und meine lpg betankung ... also ganz blöde mit der flex :T außerdem mag ich das gar nich wenn die flex so dicht an mir dran is, ( hatte keine grube)

nach einiger überlegung ob ich jetz alles abbauen muss und das ganze plech wegsägen um gescheit an den rost zu kommen, bin ich dann auf metall sägeplätter von fein gekommen #jippie1
und damit bin ich gut an die rostige ecke gekommen konnte das absägen was nich mir zu gebrauchen war, und mit dem delta schleifaufsatz da schleifen wo noch genug substanz war ....


außerdem hat sich dan ergeben das ich fast die gesamte schleifarbeiten ( anschleifen von altlack, ) mit dem multimaster gemacht habe... is halt ne feine sache sehr präzise, auch ecke kanten türen falze usw könnte ich gut anschleifen ..... spachtel lässt sich super " in die richtige form " schleifen....

kling jetzt wie werbung,

also noch was negatives. DIE SÄGEBLÄTTER UND DIE SCHLEIFPADS SIND AR*** TEUER


#winke3 jonas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Februar 2014, 14:11

Ihr habt da sehr schoenes werchzeuchs, suppper, noch viel spass beim verformen und wieder aufbauen, wuenscht , der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Februar 2014, 15:54

Wow, voll die schöne Sammlung zusammen gekommen.
Danke für eure Beteiligung - vorallem die Bilder find ich sehr repräsentativ :)
so sieht also ein echter Kaffeetrinker aus :-O , aber, wo kann man den denn kaufen?
Und Ma-Ke... das beeindruckt mich ja mächtig, was du da so für Blechle biegst - urgs, das würd ich niiiieeeemalsnie hinkriegen glaub.
Sollten mal ein Blechle-bieg-und-klopf-workshop anleiern....
Nitja #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. Februar 2014, 09:22

Hallo Nitja,

so sieht ein nachdenkender Kaffeetrinker aus - "der" ist nicht käuflich zu erwerben, oder meintest Du doch den Kaffee?

8o)
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...