Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Februar 2014, 17:24

Alu U-profil biegen

Geht das überhaupt?

Wir wollen an unserem Bus eine 2 Regenrinne haben.
Der aufbau ist genietet und so bietet es sich an, einen schenkel des U´s unter das Blechkleid zu schieben. Nur leider ist an dieser Stelle auf der ganzen Länge der Aufbau nicht senkrecht, sodass die Rinne gekippt stehen würde.
Die Lösung wäre nun, den winkel auf der ganzen Länge des Uprofils von 90° auf ca 130° zu biegen.
Hat wer Ideen wie das machbar wäre?
Geht das überhaupt?
Haben selber keine zündende Idee, wies sauber auf die ganze Länge von 2 Metern geht
Nitja #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 22. Februar 2014, 18:41

nur mal so ? wi eso nimt ihr kein VA ? das läst sich wesentlich einfacher biegen als alu.

alu ist ist zwa leicht aber biegen kanste fast vergessen den wenne da warm oder kal tran gehst dan bricht das schneller wei du schauen kanst.
alu ist halt ein guss material wi eguss eisen was sich auch nicht biegen läst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 22. Februar 2014, 18:48

Moin.

Die fertigen Alu-U-Plofile lassen sich schecht aufbiegen, evtl. mit vorher Erwärmen...!?

Meine spontane Idee dazu:

2 m langes Alublech besorgen, so dick dass man das noch biegen kann, vielleicht ca. 0,5 bis 1 mm dick, und dann zum Metallbauer oder Dachdeckerbetrieb gehen, die eine Abkantbank haben und nach Skizze biegen lassen. Anschließend unter das andere Blech drunterschieben und mit MS-Polymerkleber festkleben und abdichten.
Als Alternative dazu könnte man ganz normales 0,5er Stahlblech nehmen, wenn man beim Wagen kein Gewichtsproblem hat.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 22. Februar 2014, 22:20

es gibt alu-guss . . . biegen geht nicht
es gibt alu-bleche . . . lassen sich normal biegen . . . dafür gibts betriebe mit geräten, weil auf zwei meter am stück sauber selber biegen am schraubstock . . . sieht am ende meist nicht so elegant aus *ohhh


eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Februar 2014, 11:56

man kann sich nach maß in einem blechverarbeitenden betrieb eine neue rinne biegen lassen,aus alu,va,oder verz blech
gute adressen sind da isolierer firmen
mann sollte nur auf korrosion achten
denn alu sowie va sind da nicht wirkliche freunde mit direkten kontakt zum blech

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Februar 2014, 12:52

Es gibt auch selbstklebende Regenrinnen aus Kunststoff

http://www.ebay.de/itm/Regenrinne-univer…=item4cf467285d

Gruß Ralf

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Februar 2014, 14:23

Schön schön.... :-O soooo viele Ideen.
werde das mit dem Abkanten lassen in Angriff nehmen.... mal sehen. super Idee.

AAAAAber sagt mir mal einer was VAist bitte? %-/
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Februar 2014, 14:49

Edelstahl. Die verbreitetsten sind V2A und V4A. V4A wird aber eigentlich nur im Schwimmbadbau und der Lebensmittelindustrie benötigt, weil es noch wiederstandsfähiger gegen Chemikalien wie z.B. Chlor ist.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

cappadax

unregistriert

9

Montag, 24. Februar 2014, 10:02

Regenrinne aus Alu


Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 24. Februar 2014, 17:08

Klugsch...aumodus ON

Hi,

nur mal zur weiteren Verwirrung 8-) :
Edelstahl ist ein (rostender) normaler Stahl mit reduziertem Schwefel- und Phosphorgehalt.

(Edelstahl (nach EN 10020) ist eine Bezeichnung für legierte oder
unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad, zum Beispiel Stähle,
deren Schwefel- und Phosphorgehalt (sogenannte Eisenbegleiter) 0,025 %
nicht überschreitet.)

Auch die Bezeichnungen V2A und V4A sind schon veraltet, aber immer noch gebräuchlich.
Im Schraubenbereich bezeichnet man kurz mit A4-70 oder A2-50 (ISO14579-M5x20-A4-70, -70 ist die Festigkeit), im Halbzeugbereich nimmt man die Werkstoffnummern, z.B.: 1.4301 und 1.4571.

Aluminium und Stahl verträgt sich elektrolytisch (Korrosion, sogenannter Alufraß) nicht. Stahl und Nichtrostender Stahl verträgt sich elektrolytisch, ist nämlich beides Stahl.

Klugsch...aumodus OFF

Grüße aus Bremen
Spezii

Ach So: ISO14579-M5x20-A4-70, das ist eine Innensechsrundschraube, auch Torx-Schraube genannt, aus nichtrostendem Stahl, seewasserbeständig, 20mm lang, Gewinde M5.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 24. März 2014, 11:34

So, mal ein update für alle Beteiligten :-)
Unsere Rinne geht gerade in Produktion... was für eine geniale Idee das nach Mass machen zu lassen-manchmal steht man echt aufm Schlauch #winke3

Wir haben uns für edelstahl entschieden - der Metallmensch meinte, dass eine Grundierung als Trennschicht genügen müsste um die gemeine galvanische Korrosion vorzubeugen... jetzt warten wir erst mal ab und berichten mit Bildern wenn das ganze Geraffel da ist ;-)
Danke für eure Ideen
#winke3 Nitja
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Nitja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 24. März 2014, 11:35

Aaaaahhhhh und das Beste:
es kostet uns einen Kuchen für die "süßen" Kollegen. :-O
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

13

Montag, 24. März 2014, 14:29

Eine Verständnisfrage (die auch nicht zwingend was mit dem Thread-Thema zu hat):

Rostet rostfreier Stahl an den Stellen, wo er mit normalem, rostenden Stahl in Berührung kommt, nicht auch?
Daher gibt es doch meines Wissen in einigen Bereichen extra nicht-rostendes Werkzeug, damit der Abrieb am nicht-rostenden Werkstück nicht doch zu Rost führt...
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 24. März 2014, 20:30

schlagschrauben

Zitat

der Metallmensch meinte, dass eine Grundierung als Trennschicht genügen müsste um die gemeine galvanische Korrosion vorzubeugen...


weist bescheit ? antwort stand schon da.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

15

Montag, 24. März 2014, 20:36

na ja, nicht so richtig... da ging es ja um den kontakt zwischen aluminium und stahl. mir geht es um die verbindung zwischen rostendem und nicht rostendem stahl. vielleicht steh ich aber auch auf´m schlauch..
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 24. März 2014, 21:06

schlagschrauber

sie nimt kein alu sondern edelstahl .

bei alu giebt es alu fras kein rost aber wen das alu damit in berürung kommt eben alufras.
der alu fras ensteht aber auch so.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

17

Dienstag, 25. März 2014, 00:41

entschuldige bitte, ich wollte dir nicht auf die nerven gehen.
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 25. März 2014, 01:02

hä ? gehst mir nicht auf die nerfen :-O weis net wie du da drauf kommst :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

19

Dienstag, 25. März 2014, 11:19

na dann ist ja gut... ich meinte, da einen leicht gereizten ton bei dir rausgehört zu haben...
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 25. März 2014, 13:01

hä ? nö :-) das mach ich dann schon bemerkbar mim smeily :-O

und weist doch giebt keine dumme fragen :-O nur dumme antworten #pfeif1 :-|
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666