Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 5. März 2014, 17:41

ich komme hier nicht wirklich weiter. also. einmal montiert und einmal teildemontiert.

die piezozünder sehen aber nicht identisch aus mit dem die überall offeriert werden.







grüße jan

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 5. März 2014, 18:30

Hallo, ja scheint kombiniert mit dem Regler zu sein. Wenn Du einen einen anderen nimmst und einfach ein Loch ins Bedienteil-Blende bohrst und das Zündkabel am neuen anschließen.
Eventuell noch die Masse verbinden mit dem alten da die Blende aus Kunststoff ist. Den alten wieder zusammenbauen und dann beide betätigen. Alt eindrücken und halten und mit dem neuen zünden. Oder teuer Original bestellen.
Gruß Klaus

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 6. März 2014, 13:14

also. ich werde den verdacht nicht los das mein kombiinstrument doch ein 12V quelle zum zünden braucht.

ich steh vor dem kühli wie dir axt vorm wald. gas kommt am brenner an. thermoschalter funktioniert. gasflamme wird wahlweise groß bzw. kleiner. Aber wie entsteht der zündfunke. Habe das kombiinstrument ja mal teilzerlegt. Mit dem roten "zünder" gebe ich das gas frei oder halt nicht. aber wer oder was soll hier für den zündfunken sorgen?

ich bin ratlos.
jan

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. März 2014, 14:20







die zündung erfolgt über einen kasten (schwarz; bild 1) wird dann wieder kabel unten an den brenner befördert (bild 2). Dort soll dann der funke überspringen.

so würde ich das jetzt verstehen.

grüße ajn

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 6. März 2014, 16:19

Ja Du hast Recht der schwarze Kasten ist ein Zündautomat. Hättest mal gleich die Bilder eingestellt.
Gruß Klaus

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 6. März 2014, 18:08

ja. also wird die zündautomatik mit 12V gespeißt? oh, menno.

wie klemm ich da denn mal ne batterie an?

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 6. März 2014, 18:14

Der Kühli muss doch einen 12V Anschluss haben, den Du beim ausbau auch abgeklemmt hast.
Gruß Klaus

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 6. März 2014, 20:20

ahoi klaus.

klar. Das sind alles steckverbindungen. Dreiadrig. Die bekomme ich so nicht ohne weiteres an eine batterie angeschlossen. Müßte mir da wohl was basteln. Muss aber wohl auch ne sicherung zwischen. Sonst fackelt mir der zünder ab. Oh, mann.

grüße jan

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 6. März 2014, 20:27

ich komme hier nicht wirklich weiter. also. einmal montiert und einmal teildemontiert.

die piezozünder sehen aber nicht identisch aus mit dem die überall offeriert werden.







grüße jan

Das ist aber nicht der Piezozünder, sondern das Zündsicherungsventil, was du da grade zerschraubt hast.....
Mit einem Zündfunken hat das garnichts zutun, sondern nur mit dem Öffnen der Gaszufuhr.
Wenn du da was falsch zusammensetzt, bleibt dir der Kühli nicht mehr an und was da auf Bild zwei daneben steht, ist der Zündsicherungsmagnet.
Wenn du nicht weißt, was du da tust, solltest du schnell aufhören, denn du bist Mitten in der Sicherheitstechnik des Gerätes gelandet und bastelst daran herum....
Ohne Fachwissen, ist das keine gute Idee!
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 6. März 2014, 20:42

moin, das ist doch aber kein rm183, oder ?

sieht der von vorne so http://www.t3-infos.de/images/Electrolux_RM184EGI.jpg aus ?

dann wäre es wohl eher ein rm184,
und das http://www.westfalialt.info/Electrolux_R…_Schaltplan.jpg der dazugehörige schaltplan.

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 6. März 2014, 21:26

ich komme hier nicht wirklich weiter. also. einmal montiert und einmal teildemontiert.

die piezozünder sehen aber nicht identisch aus mit dem die überall offeriert werden.







grüße jan

Das ist aber nicht der Piezozünder, sondern das Zündsicherungsventil, was du da grade zerschraubt hast.....
Mit einem Zündfunken hat das garnichts zutun, sondern nur mit dem Öffnen der Gaszufuhr.
Wenn du da was falsch zusammensetzt, bleibt dir der Kühli nicht mehr an und was da auf Bild zwei daneben steht, ist der Zündsicherungsmagnet.
Wenn du nicht weißt, was du da tust, solltest du schnell aufhören, denn du bist Mitten in der Sicherheitstechnik des Gerätes gelandet und bastelst daran herum....
Ohne Fachwissen, ist das keine gute Idee!
ist schon klar. deshalb schraube ich erst einmal an einem schlachtobjekt. der andere bleibt erst einmal unberührt.

habe versucht den kühlityp zu identifizieren. ist nicht der 183, sondern der 184. sorry für die mißverständnisse.

danke für die elektrik-link. nur sind das böhmische dörfer für mich. keine ahnung wie ich da ne batterie anzuschließen habe.

danke für eure ermutigungen.
jan

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 6. März 2014, 22:38

Hallo Jan
Das Zündgerät hat doch nicht so viele Anschlüsse.
Die Anschlüsse die mit + und - beschriftet sind mußt Du mit der Batterie verbinden, am besten über eine fliegende Sicherung im Kabel. Einen Schalter brauchst Du nicht unbedingt der Zünder bleibt ja im Betrieb unter Spannung und sollte bei brennender Flamme selbstständig aufhören zu zünden. Jedenfalls ist das bei meinem Kühli so, was mir ein wenig komisch vorkommt ist das Kabel an dem Zündsicherungsventil.

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 11. März 2014, 19:08

ein nicht enden wollendes problem.

so. batterie aufgeladen. zwei kabel mit hängender sicherung vor ort. aber wo werden sie drangeklemmt?






der orig. verbindungsstecker hat drei phasen. warum eigentlich drei? bei 220V is klar. aber warum bei 12V? welche phase ist + bzw. -? wahnsinn.

meine rudimentären kenntnisse sind mir fast schon peinlich.....naja.

danke und grüße
jan

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 11. März 2014, 20:29

Könnte Plus, Minus und D+ sein. D+ kommt von der Lichtmaschine und wird gebraucht um den Kühli auf 12V bei stehendem Motor abzuschalten.
Wenn du zufällig nach Soest kommen solltest... ;-)

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 11. März 2014, 22:02

so, hab mir mal den Schaltplan reingezogen, der Stecker den du oben in den Fingern hälst ist für den 12 Volt Anschluß, Schwarz ist der + und Blau der - , Braun ist wohl das D+ Kabel von der Lichtmaschine ,das über den 12 V Schalter ans Relais auf Stecker 85 gelegt ist, aber fürn Testlauf auf Gas unwichtig.


Klemm Schwarz auf Plus und Blau auf Minus an, dann drück den Schalter GAS und der Zündautomat sollte anfangen zu zünden, im Kühlschrankpanel ist iwo nen Lämpchen das als kontrolle beim zünden mit blinkt, wenn Gas korrekt angeschlossen und aufgedreht ist müßte er laufen.

Gruß Tom

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 22. März 2014, 17:17

vorab schon einmal allen ein dickes danke schön. hatte heute mal wieder ein wenig zeit. batterie angeschlossen und alles durchgemessen. bis zum zündautomat kommen die 12V an. auch wird die zündkerze mit 12V angesteuert. aber da hört es dann auf. zündkerze durch? zudem kommt da echt mies dran und in der regel ist das ganze zeug stark korrodiert. mal schauen was ich orgen so schaffe.

grüße jan

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 23. März 2014, 14:19

Also 12V an der Zündkerze wird nicht funktionieren. Da sollte ein Funke überspringen. Also wird da, bzw. sollte Hochspannung beim Zünden ankommen. Würde mal die Kabelverbindungen und die Grimpstellen der Stecker prüfen. Oxidation usw. Kann es sein, dass das Kühlschrankgehäuse auf Masse geklemt werden muss.

Mfg
Bernd

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 23. März 2014, 15:46

Also 12V an der Zündkerze wird nicht funktionieren. Da sollte ein Funke überspringen. Also wird da, bzw. sollte Hochspannung beim Zünden ankommen. Würde mal die Kabelverbindungen und die Grimpstellen der Stecker prüfen. Oxidation usw. Kann es sein, dass das Kühlschrankgehäuse auf Masse geklemt werden muss.

Mfg
Bernd
hallo bernd.

die zündkerze wird via 12V angesteuert. Da kommt unten keine 12V raus, sondern wenns funzt nen funken. das tut es aber nicht. meinst du das das gehäuse mit ner masse verbunden werden muss? keine ahnung. Ist dem so?

liebe grüße
jan

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 23. März 2014, 20:40

Jan,
im Posting 25 von dir ist auf dem ersten Foto der Zündautomat abgebildet, wo rechts die Anschlüsse für 12 Volt plus und minus sowie ganz rechts das schwarze Kabel zur Kontrolllampe geht.
Links ist das umwebte Zündkabel zu sehen, wo drüber ein Hochspannungssymbol ist, wenn du an dem Kontakt wirklich 12 V hast, ist der Zündautomat leider im Eimer.

  • »flott.weg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

Fahrzeug: MB 309 James Cook

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 23. März 2014, 20:46

Jan,
im Posting 25 von dir ist auf dem ersten Foto der Zündautomat abgebildet, wo rechts die Anschlüsse für 12 Volt plus und minus sowie ganz rechts das schwarze Kabel zur Kontrolllampe geht.
Links ist das umwebte Zündkabel zu sehen, wo drüber ein Hochspannungssymbol ist, wenn du an dem Kontakt wirklich 12 V hast, ist der Zündautomat leider im Eimer.
ähh. das mußt du mir erklären. das zündkabel muss doch mit einer bestimmtem spannung gespeißt werden? Und das doch über den stiftähnlichen kontakt auf den das zündkabel gesteckt wird.

grüße jan