Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. März 2014, 21:10

EAGLE Tempomat eingebaut

Heute hatte ich Zeit...schönes Wetter... und Lust - da dachte ich mir mach was Sinnvolles und so baute ich den hier schon öfters zitierten Eagle Tempomaten ein.

Es ist alles in einem kleinen Kästchen untergebracht leicht zu handhaben und alle erforderlichen Teilchen sind dabei.




nach der ersten Sichtung ging es los, die Beschreibung ist gut und leicht verständlich





so ist das ganze Teil verpackt



und das Wetter heute - fast unglaublich, 45°C in der Sonne am Garagentor innen



in den Halter für den Gaszug bohre ich erst mal ein 5mm Loch



in das Loch wird ein Halter für den Bowdenzug geschraubt, jetzt muss auch ein Loch durch das Armaturenbrett

und durch die Spritzwand gebohrt werden um den Bowdenzug durchzuführen. Im Motorraum folge ich dem Gaszug (grün) daran befestige ich später den neuen Zug, die laufen dann parallel und der neue Zug durch die neue Öse



zur Vereinfachung gibt es eine Bohrschablone womit das Kästchen am Armaturenbrett befestigt wird



jetzt die Löcher innen unter dem Armaturenbrett, Achtung besser das Loch für den Bowdenzug nicht so nahe am Kästchen bohren sonst wird der Zug geknickt, dann klemmt - ich habe das Loch nochmal aufgebohrt



dann habe ich nach Anleitung den Zug eingefädelt und mit einer Lüsterklemme fixiert



weils heute so schön war und der Eagle in einer guten Stunde montiert war, habe ich mir gleich noch eine 12 V Steckdose im Motorraum montiert


Für einen der nächsten Tage habe ich noch eine andere nicht so leichte Arbeit, ich brauche eine neue Antriebsachse vorne, ich habe die alte vorher manuell geprüft, da ist mir nichts aufgefallen, und jetzt nach dem Einbau kommts raus, die Alte ist fertig. Nur gut, dass Ersatzteile billig sind - so kostet die komplette neue Antriebswelle mit Steuer und Transport 67.-€ das ist wenigstens ertäglich!



Jetzt kann man dann schon mal übers Abfahren nachdenken....
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

2

Dienstag, 11. März 2014, 21:23

Walter, deine Beschreibungen sind einfach toll!

Gruß Erwin

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. März 2014, 21:36

haha... Danke, ich habe doch einen LJ80 als Oldtimer restauriert und jedes Detail dokumentiert, darauf meinte einer ich würde eine LJ80 Enzyklopädie schreiben!
Naja hängt halt mit meinem ehemaligen Beruf als Ingenieur zusammen, da muss alles dokumentiert werden.
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

4

Dienstag, 11. März 2014, 22:01

Hallo,

genau richtig! Und enorm hilfreich für alle Mitlesenden.
;-) Über den LJ hab' ich natürlich schon alles gelesen und hier war er ja im Hintergrund der Antriebswelle zu sehen. ;-)


Gruß Erwin

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. März 2014, 12:21

Auch von mir herzlichen Dank für die anschauliche Beschreibung! Ich werde sie demnächst mal umsetzen. :)

Gruß Gerd

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Hymermobil mit MB Technik

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. März 2014, 13:11

Moin,
ich habe dazu eine Frage. Schaltet sich das Gerät ab, wenn ich auf die Bremse trete?

Gruss
Bernd

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. März 2014, 13:40

ja das tut es dafür wird auch ein kabel extra angeschlossen das es wen gebremst wird aus geht das gerät oder eben wen man es selber aus macht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Erica (Dr) Niederlande

Beruf: Das wolt ihr nicht wissen

Fahrzeug: MB - 814 Bj 93

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. März 2014, 19:10

Ja leute das gerat ist einfach und gut, und leicht ein zu bauen

Grusse aus den Niederlande
Signatur von »berriaaf« Unsere Wohnmobil homepage: Camper-freaks

Facebook : http://www.facebook.com/profile.php?id=100000906513387

Unsere wohnmobil Stellplattz : https://www.facebook.com/groups/achteroperica/?fref=ts

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. März 2014, 19:20

Hallo Busfreaks,

eigentlich wollte ich gestern noch das Kästchen im fertigen Zustand zeigen, stellte aber fest- habs gar nicht fotografiert, das mache ich jetzt, doch zuvor noch zu Euren Fragen, Eicke hats schon ganz richtig beantwortet,

Am Kästchen ist ausser dem Bouwdenzug noch ein Kabel dran plus und minus, am Bremspedal ist ein Stecker -wenn man bei angeschalteter Zündung auf die Bremse tritt leuchtet hinten das Bremslicht, diesen Stecker zieht man ab steckt einen Doppelstecker drauf und fertig ist der Anschluss, dann wird das schwarze Massekabel nur auf Masse der Karosse geklemmt und jetzt funktioniert alles, das Kästchen hat aber auch einen Roten Knopf, das ist das Not aus. Angenommen das Bremsbirnchen ist kaput, dann fließt kein Strom und es schaltet nicht aus, dann braucht man den Notknopf. Das Schwierigste und umständlichste war das Kästchen von hinten mit 2 Schrauben zu fixieren, Klebeband ist auch dabei aber bei 40°C in Marokko?



ich habe das Kästen rechts unten in Griffnähe, leicht erreichbar montiert.

das Gute ist - wenn einer einsteigt und sich gerade setzt sieht er nichts...( :L )

Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Hymermobil mit MB Technik

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. März 2014, 20:08

Hallo und Danke für die Tipps.
Ich habe mir gerade eins bestellt.

Gruss
Bernd

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. März 2014, 21:39

Hallo Bernd,
bin sicher es wird dir auch gefallen, ich hatte oft schon Knieschmerzen beim Fahren auf langen Strecken.
zB 23000 km nach Gambia und zurück, da habe ich mir schon öfters so ein Teil gewünscht.
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Hymermobil mit MB Technik

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. März 2014, 22:23

Ja es wird mir gefallen. Ich liebe dem Tempomat in der Alltagskiste und werde ihn im Womo geniesen. Wir fahren häufig 600 - 800 km am Stück.

Gruss
Bernd

HarunAlRaschid

unregistriert

13

Mittwoch, 12. März 2014, 22:53

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (25. Januar 2015, 11:41)


  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. März 2014, 23:58

Schade nur, dass niemand da war der mich beim Einbau fotografiert hat, das Bild von mir im Mittelgang liegend hätte bestimmt zur Belustigung beigetragen.
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

15

Donnerstag, 13. März 2014, 01:21

wie sieht es denn mit dem ding in kombination mit einem tüv-prüfer aus?
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. März 2014, 09:31

Besitz ist in D erlaubt und nicht strafbar! Benutzung möglicherweise wenn man fragt nicht...
also warum fragen, ich benutze es nur im Ausland!
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. März 2014, 09:51

Zitat

Schade nur, dass niemand da war der mich beim Einbau fotografiert hat, das Bild von mir im Mittelgang liegend hätte bestimmt zur Belustigung beigetragen.


dafür kan man gut so kleine dash cams benutzen :-O

zu dem teil sagt tüv nein in D
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

18

Donnerstag, 13. März 2014, 10:08

lässt sich der tüv denn darauf ein, wenn man schlichtweg sagt, man würde das teil nur im ausland benutzen? oder muss man es für die prüfung ausbauen? (dann wäre das mit dem kleben vielleicht doch nicht so günstig..)
wenn das gehen würde, könnte ich mir ja auch ne olle, prüfungsüberfällige standheizung einbauen und einfach sagen, ich würde sie halt nicht benutzen...
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. März 2014, 22:18

Ich bin in einer Zeit groß geworden wo man sagte " wer lange fragt geht lange Irre" (Studium 68 begonnen) so bin ich mein ganzes Leben gut gefahren ohne ständig ein Stempelchen zu besorgen und ein Formular auszufüllen, warum wollt ihr immer den Tüv fragen, wenn der etwas nicht weiß muss er logisch nein sagen. Ich lasse es drauf ankommen! abgeklemmt ist das in einer Sekunde, falls er es überhaupt entdeckt. (und genauso schnell wieder dran).

Wegen der Heizung - bei mir war eine drinnen vom Vorbesitzer die hatte die Dekra beanstandet obwohl erst 8 Jahre alt und10 Jahre Gültigkeit, der Vorbesitzer hat sie am Hof abgeklemmt (Elektrik) und bekam seinen Stempel-

Ich habe sie wieder angeklemmt und habe 2 Jahre später damit meinen Tüv bekommen - soviel dazu.

Ich habe schon so viele Autos komplett umgebaut und große Räder drauf geschraubt, alles ohne ABE Zettelchen und trotzdem Tüv. Da muss man sich schlau machen und sie mit eigenen § überlisten, oder manchmal hartnäckig verhandeln bzw einen anderen Prüfer suchen.



Auch der Tüv ist nur ein eingetragener Verein.
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (14. März 2014, 09:19)


  • »4x4driver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: habe fertig

Fahrzeug: Peugeot J5 2,5ltr TD Interc. 4x4, Suzuki LJ80

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. März 2014, 22:38

gelöscht weil doppelt
Signatur von »4x4driver« Gruß der Walter

der, der Elektronik im Reisemobil hasst!...

the whorst day travelling is better then the best day working...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »4x4driver« (13. März 2014, 22:53)