Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Soundfreak

unregistriert

1

Sonntag, 30. März 2014, 08:32

Schiebefenster ausbauen beim Bremer

Moin moin

Wie kriege ich beim Bremer die zwei seitlichen Schiebefenster ausgebaut ohne dabei was zu zerstören?
LG

eifler 617

unregistriert

2

Sonntag, 30. März 2014, 17:10

Du fängst in einer unteren Ecke an und hebelst mit einem breitem Schraubendreher, oder ähnlichem, die Dichtung von innen nach außen. Jemand sollte draußen stehen und leichten Gegendruck ausüben und die Scheibe "in Empfang" nehmen.
Ob Schiebefenster oder starr macht eigentlich keinen Unterschied, der/das Gummi ist bei beiden recht dick.

Ach ja, je wärmer es ist umso flexibler ist natürlich das Material.

Viel Erfolg,
Volker

Soundfreak

unregistriert

3

Sonntag, 30. März 2014, 22:14

Danke Volker!

Also nirgends ne versteckte Schraube oder so sondern einfach nur rohe Gewalt?
Lg

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 30. März 2014, 23:34

Moin.

einfach nur rohe Gewalt?
Ich habe bisher 3 Scheiben in Gummidichtungen gewechselt: Frontscheibe Opel Rekord D Coupe, Schiebetürscheibe VW Bus T2 und die Fronscheibe von unserem Bremer, und würde sagen eher mit "gefühlvoller Kraft", und ausreichend Zeit und Geduld.
Eventuell vorher hinter das Dichtungsgummi von innen zwischen Gummi und Karosserie, da wo man mit abgenudeltem runden großen Schraubendreher oder Hartholzkeil vorsichtig Stück für Stück bei gleichzeitigem Druck von innen hebelt, mit Fluid Film AS-R einsprühen, damit das besser flutscht. Und ganz wichtig ist die bereits erwähne 2. Person, die aufpasst dass die Scheibe nicht nach draußen rausfällt.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.