Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. April 2014, 17:08

Teurer Strom

Ich habe mich mal gefragt was ich für 1 kw/h Strom bezahle.
Soviel verbrauche ich ca jeden Tag als Dauernutzer.

Berechnet auf 6 Jahre. Solange werden wohl die Batterien halten.
Wie lange der Generator und die Elektronischen Geräte halten, wer weiß...

Ein WR hab ich an der Fahrzeugbatterie.
Damit lade ich bei Bedarf die Aufbaubatterie mittels Ladegerät.

680.- 2x 180 AGM Batterien
200.- 2x Wechselrichter
350.- 4x 100 W Solarpanele
100.- Dachbefestigung
130.- 2x Solarladeregler (1x Reserve)
150.- Batteriemonitor
100.- Ladegerät 20A/24V
400.- Stromgenerator
150.- Kabel und Kleinteile
180.- Benzin und externer Strom ca 30.- x 6Jahre
-------
2440.- / 365*6 Jahre = 1,12 € pro Kilowattstunde :O

Ohne schönrechnerei, ganz schön teuer !
Dabei hab ich nur die Preisgünstigen bzw Gebrauchten Komponenten genommen.
"Benzin und externer Strom" ist auch nur niedrig weil ich in Spanien überwintere.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tobi65« (15. April 2014, 17:30)


2

Sonntag, 13. April 2014, 17:18

...ich bin zwar kein Rechengenie aber bei deiner Rechnung hast du doch die Kosten pro Tag (auf 6 Jahre gerechnet) ermittelt, oder irre ich mich? :T


"2440.- / 365*6 Jahre = 1,12 € pro Kilowattstunde"
Signatur von »Rob« bus-community.de

3

Sonntag, 13. April 2014, 17:26

Ja, pro Tag. Ich verbrauche ca 1 Kilowattstunde pro Tag.

Rechengenie bin ich auch nicht... :-O
Bei exel schauts so aus =SUMME(B17:B26)/(365*6)
b17-b26 sind die einzelnen Kosten (2440.-)

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. April 2014, 17:26

Davon musst du jetzt den Restwert der übrigen Geräte/6*365 subtrahieren oder neue Batterien kaufen und das ganze für 12 Jahre berechnen.
Deine Nachkommen können es auch frisch berechnen. :-O

Ich weiß auch nicht genau, ob sich die Solaranlage auf dem Hausdach "gerechnet" hat (haben wird).

Auf jeden Fall ist es schön, Strom dabei zu haben.
bele

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. April 2014, 17:42

Ja, ganz schön teuer.
"Autark" sein rechnet sich auch in anderen Bereichen nur mit enormem Eigenaufwand (oder Subventionen)... warum sollte daß beim Strom anders sein?
Für diejenigen, die den gleichen Einsatz leisten bzw. bezahlen nur um 3-6 Wochen Urlaub im Jahr ausreichend Strom zur Verfügung haben, wird es noch wesentlich teurer.
Nimm`s ideell...sonst macht es wenig Sinn.... sparen tut man da eh nix, egal wie man es rechnet.
Was anderes, wenn man lange dort verweilt, wo es wirklcih keinen Strom zugänglich gibt. Dort ist es ja dann auch exklusiv. ;)

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SchwedenChris« (13. April 2014, 17:52)


6

Sonntag, 13. April 2014, 18:11

Das Ganze minimiert sich, wenn der Regler und das Solarpanel schon mindestens 12 Jahre halten.
Und wenn Du die durchschnittliche Sonneneinstrahlung Deiner Region rechnest, kommen noch andere Werte raus.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. April 2014, 18:34

Das Ganze minimiert sich, wenn der Regler und das Solarpanel schon mindestens 12 Jahre halten.
Und wenn Du die durchschnittliche Sonneneinstrahlung Deiner Region rechnest, kommen noch andere Werte raus.

Ja... sollte das Fahrzeug und der Halter solange durchhalten :-O

Auf den "normalen" Strompreis wird man auch dann wohl niemals kommen.
Ich mag auch Solarstrom auf dem Auto... aber es lohnt, jedenfalls für uns, absolut nicht als Herbst- Wintercamper.
Mit vollgeladenen Wohnraumbatterien kommen wir ca 4-5 Tage klar. Selten, daß wir länger irgendwo stehen... und wenn doch, laßen wir den Motor mal ein Stündchen oder 2 laufen, dann reichts nochmal für 2 Tage. Zur Not haben wir ein großes Aggregat dabei, welches ausreichend Saft liefert.
Desweiteren suchen wir z.B. im Urlaub nicht die Einöde ohne Menschen wo es keinen Strom gibt...so wohnen wir.
Bei unseren 6-12 Wochen Busurlaub im Jahr (Herbst/Winter) wäre ausreichende Solarenergie zwar toll, aber gerechnet an den verbrauchten KW einfach nur sauteuer und wenn ich hier manchmal was so lese sind die Solarpower auf dem Dach auch nur eine Art unnütze Schwanzverlängerung %-/
Gibt sicherlich Leute, für die es Sinn macht (auf den Preis der KW/H dürfen sie trotzdem nicht gucken)
Ansonsten versteh ich gut den ideellen Wert eines autarken Fahrzeuges...wobei: Ab wann ist ein Dieselfahrzeug autark :-P
Geb ich jetzt meine Hunderter für Solarregler, Zellen usw aus oder mal für ein bischen Diesel um die Batts zu laden?
Teuer ist der Strom allemale.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

8

Sonntag, 13. April 2014, 19:02

<Zitat: Schneckchen
< Das Ganze minimiert sich, wenn der Regler und das Solarpanel
< schon mindestens 12 Jahre halten.
< Und wenn Du die durchschnittliche Sonneneinstrahlung Deiner
< Region rechnest, kommen noch andere Werte raus.

Ich bin ja schon Optimist und rechne mit 6 Jahren.
Als Pessimist würde ich mit 2 Jahren und 3 Tagen rechnen :-8

Durchschnittliche Sonne heißt, es ist entweder zuwenig oder mehr
Sonnenstrom da als man braucht.
Jetzt im April reicht die Sonne.
Im Juni weiss man nicht wohin mit dem ganzen schönen Strom 8-(

Aber ich bin zufrieden. War eine gute Idee ins Womo zuziehen.

2 Schöckierende Zahlen hab ich aber noch...
Ich hab 2062 € für 1493 Liter Diesel ausgegeben letztes Jahr :-O

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. April 2014, 19:26

Ich hab 2062 € für 1493 Liter Diesel ausgegeben letztes Jahr :-O

Na, dann ist ja der Diesel dieses Jahr günstiger (bis jetzt jedenfalls, bei uns).

bele

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 14. April 2014, 22:20

Ich leb auch wieder im womo. Hab 400 ah mit 300 watt auf dem dach. Im winter wirds sehr schwer über die runden zu kommen. Da musste das steckernetzteil nochmal ran. Wenn es nicht zu engpassig wird mag ich den solarstrom für mobile anwendungen.
Kostentechnisch finde ich hinkt der vergleich zu feststrompreisen. Wir haben ja eine ganz andere ausgangssituation. Solarenergie ist gesamtoekologisch gesehen sowieso Blödsinn mit grünem mantel. Fürs womo in kombi mit nem btob lader eine super kombi. ich denk grad drüber nach mit das ctek 250 dual zu kaufen da ist direkt beides inkl guter batteriepflege und wirkt sich rechnerisch gut auf die kalkulation aus, weil die batterien etwas laenger leben :)

Liebe gruesse
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 15. April 2014, 19:29

Milchmädchenrechnung an : wenn ich am Tag auf einem CP oder Stellplatz 2 € Strompauschale zahle

wie seiht es denn mit der Rechnung aus ???
eine Wohnraumbatterie habe ich sowieso an Board - einen Wandler auch
hhhmm da hst sich MEINE Investition im ersten Jahr fast armortisiert ;-)
zumindest im 2ten - bin ich dann damit Stromunabhängig günstig

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 15. April 2014, 19:43

ja dann "spart" mal schön, die erben danken es euch "sicher" :=-
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902