Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. April 2014, 21:03

propangas norwegen - andere flaschen?

moin!

ich bin mit "normaler" 11kg flasche ausgestattet im scandibus.

der gasmann im baumarkt meinte, in norwegen könnte ich probleme mit dem tausch bekommen, die hätten andere flaschen...

kann mir da jemand genaueres sagen?

merci und greetz
andi
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. April 2014, 21:59

nabend.
Die Art der Flaschen ist nicht das Problem.
Die Flaschenanschlüsse sind in Scandinavien halt anders. Es gibt da Adadapteranschlüsse, die ein Befüllen der deutschen Gasflaschen an vielen Norwegischen Tankstellen möglich macht....oft haben auch diese Tankstellen solche Adapter.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. April 2014, 22:16

dan sagt ihm aber auch bitte wie man sdan macht mit dem selber befüllen befor ihm sein bus inne luft fliegt weil er es falsch gemachthat.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. April 2014, 22:30

Ich hatte es elber noch nicht nötig dort Gas zu tanken, da wir kaum Gas verbrauchen.
Wir haben Scandinavische Flaschen an Bord....
Wenn der Adapter passt sollte das aber kein Problem sein.
Hab die Information von unseren Gästen und die hatten mit dem Befüllen selber keine Problem... nur mit den Kreditkartenautomaten, wenn es sich um unbemannte Tanken handelte :)
Außerdem dramatisierst du hier meiner Meinung nach ein wenig ... von so vielen europäischen Campern, die mit ihren Womos beim Gasflaschen befüllen in die Luft geflogen sind hab ich noch nicht gelesen ;)

Gruß
Chirs
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. April 2014, 22:37

ist schon nen unterschid op dein eheizun gherd flüssig oder gas förmig ihren brenstoff bekommen oder ?
deswegen sind die ja nur zu 85% befült.

also wen mit ner standart roten oder grauen flasche mit ner wagge arbeiten flasche drauf und dan füllen auf das gwicht was sie haben soll.

auser man het di erichtigen flaschen mit füllstop die man auch tanken darf an den tankstellen.

aber das wurde ja schon in anderen tehmen besprochen was wer wie von wo hält und was erlaubt und was nicht erlaubt ist.

musser mal suchen da findet er alles.
Tomtom hatte da mal nen risen bericht gehabt da steht alles drinne.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. April 2014, 22:47

So viele Fehler kann man dort nicht machen... sonst gäbe es dort aufgrund der tausenden Womoreisenden Turisten "Gastankunfälle" und die sind mir hier nicht bekannt.... und wir werden in der Regel über solche Probleme informiert.
Ist Personal dort, übernehmen die auch das betanken und sollte das System inkompatibel sein fließt einfach kein Gas oder es zischt worauf man den Notstop drücken kann... wenn man nicht gerade mit Kippe im Maul tankt :-O
Aber das ist bei der "normalen Tanke nicht anders... explodieren, bzw brennen tuts nur dann, wenn man da der totale DAU ist.
Also mal nicht gleich von explodierenden Düdos predigen ;)

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 18. April 2014, 08:01

also in kroatien haben gabs die möglichkeit an bestimmten autogastankstellen die flasche (illegaler weise) füllen zu lassen...
dort gabs alle möglichen adabter,
der freundlcihe herr hat dan den passenden adapter auf die flasche geschraubt, geschaut wie viel liter in die flasche sollen und dementsprechend getankt ... ABER wenn man auf stop drückt is nicht sofort ende sonder die betank käuft noch nach ... d.h bei nr 5kg flasche passen ca 12,5 liter rein also muss man bei 10 liter auf stop drücken und dan sin ca 12liter drin ... der tankwart hat das im gefühl, war froh das der das gemacht hat ...
@eike ja ne waage is bestimmt hilfreich....

#winke3 jonas

8

Freitag, 18. April 2014, 13:03

ich denke, ich würde ne norwegische flasche kaufen, und die dann mit adapter hier im auto benutzen. oder spricht da etwas dagegen?
gibts da ähnliche maße (wegen gaskasten)?

greetz
andi
Signatur von »SCANDIBUS« Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

www.scandibus.de