Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bartmann

unregistriert

1

Mittwoch, 23. April 2014, 08:46

Radlagerwechseln?!

Hat das schonmal jemand selber gemacht? Ist das für einen Halblaien in Selbstarbeit und mit Unterstützung zumutbar oder kommen ungeahnte Schwierigkeiten auf mich zu?

Grüße aus Berlin

2

Mittwoch, 23. April 2014, 09:04

Vorne kann man gut selber, hinten wirds schwieriger.
Nutz mal die Suchfunktion!
Grüße

Bartmann

unregistriert

3

Mittwoch, 23. April 2014, 21:43

Ist bei diesem Radlageratz alles dabei, was ich brauche. Gibt es weiter Verschleißteile, die in diesem Zuge erneuert werden sollten?

--> http://www.autoteiledirekt.de/vaico-2218463.html

grüße

Bartmann

unregistriert

4

Freitag, 25. April 2014, 09:17

keiner ne idee?! Ich würd das Zeug gern bestellen um mich da schnellstmöglich rann zu machen. Ansonsten scheint mir das recht günstig, die Preissprünge zum nächsten sind recht heftig, von 20 euro auf 45 oder so. Qualitativ sollte das doch aber okay sein, oder?

dann ersma n schönen Tach

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2014, 10:54

erstens, ist schon machbar,
zweitens, würde ich solche billigteile niemals bestellen. bestell bei MB direkt oder bei roadhouseparts, da stimmt die qualität.
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 25. April 2014, 13:19

Sehe das genauso,
so schön ist die Arbeit auch nicht, das man es wegen Billigmist alle zwei Jahre machen will oder noch schlimmer auf der italienischen Autobahn im Urlaub.
Billigschrott kauf ich nur bei Tassen, Tellern, Gummimatten!
Überlegs Dir, aber jammer nicht wenn es den Chinaschrott zerlegt und Du auf der Scheibe dahinschlitterst!
Such im Netz (Ebay) nach FAG Lagern und vergleich diese mit der Sternenapotheke. Wenn es beim Stern nur etwas mehr kostet, nimm die, da biste zumindest sicher, dass es keine Fälschung ist.
Jm5c
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2014, 13:31

ich bestelle auch immer, wen er sie hat, beim lagerhöker meines vertrauens.
skf oder fag vertretungen giebs genug wo man fast alles bekommt.
und wen sie es nicht haben bestellen sie die teile.

man brauch aber lager bezeichnung, oder die größe das sie oder du vorher die lager bezeichnung heraus finden können / kanzt.

sind fileicht etwas teurer aber dan auchkein schrot.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Bartmann

unregistriert

8

Freitag, 25. April 2014, 17:30

Okay, gut zu wissen. Ich hab jez in Berlin die Firma hier gefunden --> http://www.inha.de/index.php?option=com_…id=9&Itemid=107

Ich werd da mal anrufen und fragen, ob sie dann diese Lager hätten. ---> http://www.autoteiledirekt.de/fag-2332320.html Das sollte dann doch passen. Aber mit Originalteilen vergleichen is n guter Tip, was weiß denn ich was son Lager wert is ?! ;)

dann noch n schönen Abend

Bartmann

unregistriert

9

Montag, 28. April 2014, 18:08

Kann jemand eine verlässliche Beschreibung der Art und Weise der vorderen Radlager eines Bremers geben? Die oben genannte Firma braucht genauere Eingrenzungen um sicher zu stellen, dass sie dieses Lager haben, ich will es nicht erst als Anschauungsmaterial ausbauen, um dann zu merken, dass es das nicht gibt. Die Abmessungen kriege ich allein raus, aber was für eine Art Lager ist das?

Liebe Grüße

Christopher

10

Montag, 28. April 2014, 18:54

Hallo du hast doch schon selber recherchiert !
die Links weiter oben und die Bilder darin, das sind wie die FAG Lager aussehen,
das sind die Lager die in den Bremer Kommen. Du brauchst auf alle Fälle vernüftiges Werkzeug und sauber arbeiten
in den reperaturbüchern fürn 207 ist der lagerwechsel gut beschrieben.

11

Montag, 28. April 2014, 19:11

Hier kannst du gut sehen wie du überhaupt erst mal ans lager rankommst um es zu wechseln
http://www.youtube.com/watch?v=ju6uk5ynbw4

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 28. April 2014, 20:43

das sind kegelrollenlager. genaue bezeichnung steht auf den lager ringen drauf auf dem ausen und innen ring, teilweise auch nur auf dem ausenring.

also fileicht doch erst ausbauen und dan die lagerbezeichnung den leuten geben. wilszt ja eh ausbauen und wechseln.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Bartmann

unregistriert

13

Montag, 28. April 2014, 21:12

Okay, vielen Dank euch. Werkstatthandbuch hab ich am Start. Ich denke, nun sollte ich meinen Lagerwechsel gut vollziehen können.

schönen abend noch