Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wuddi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. April 2014, 19:26

Frage an die Kabelwürmer (betr.SOLAR)

Hallo Freunde der Schraube und des Rostes

Habe heute angefangen meine Solaranlage zu bauen.Nun hab ich ein Paneel dabei wo nicht zu erkennen ist wo PLUS und MINUS ist.Da ich drei Platten zusammen schließen möchte will ich nichts falsch machen.

FRAGE,wer kennt sich aus




Mfg
Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

cappadax

unregistriert

2

Sonntag, 27. April 2014, 20:07

+/-

Hallo Jochen,

habe mir gerade deine "Schmucki"-Bau-Bilder angeschaut: Vogelwild!!!!!!
Wer so was hinkriegt der wird doch an ein paar Kabeln auch nicht scheitern?

Wenn keine eindeutige Bedienungsanleitung dabei ist und die Farben der Kabel auch nicht sicher zuzuordnen sind, würde ich die Panele dem Licht aussetzen und mit einem Multimeter an der Verteilerdose die abgegebene Spannung messen.
Wenn eine positive Anzeige erscheint, dann entsprechen die Panelkontakte denen am Multimeter. An dem sind die Plus- und Minuspole ja eindeutig definiert. Wenn die Pole vertauscht sein sollten wird die Anzeige negativ sein!

Weiterhin frohes Schaffen!

Peter

Wohnort: Beckum

Beruf: Elektrotechniker

Fahrzeug: MB 614 Vario

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. April 2014, 20:13

Hallo Jochen,

das Panel in die Sonne legen und mit einem Multimeter messen. Da reicht ein ganz günstiges.
Wichtig: Auf DC stellen, und Messbereich um die 20V wählen (falls kein automatisches zur Hand)

Wenn eine negative Spannung angezeigt wird, hast du die falsche Letung am Plus Kontakt.

Alternativ der Test mit der Leuchtdiode:

Widerstand mit >1000 Ohm an die Anode (+) von der Led klemmen und dann an das Panel anlegen. Leuchtet die LED dann hast du an der Anode die Plus Leitung vom Panel.

Grüße
Saxosun

Ups, Peter war schneller...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 27. April 2014, 20:55

vermute mal das das braune un dblaue kabel zum regler gehen sollen, das gummikabel.
da wird dan braun + und blau - sein da ja das rote + und das blaue - genau gegenüberliegen und von den solarplatten kommen.

ansonsten eben messgerät inne hand nehmen , das haste ja das weis ich :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. April 2014, 22:25

Hallo Jochen
Ich hoffe Du hast die Anlage nicht planlos aus Resten zusammengestellt. Zusammenschalten sollte man nur baugleiche Module bei Reihenschaltung. Wenn Du sie parallel zusammenschalten willst sollten sie die gleiche Ausgangsspannung haben.
Der Regler muß für die Leerlaufspannung und den Maximalstrom ausgelegt sein. Bei normalen Ladereglern sollte die Eingangsspannung von den Modulen nur etwas über der Batteriespannung liegen damit nicht unnötig viel Energie am Regler verbrannt wird.
MPPT-Regler können eine höhere Eingangsspannung vertragen da sie die Spannung elektronisch auf die Batterie anpassen und ständig die Leistung der Module voll ausnutzen. Sie machen Sinn bei Hausmodulen mit hoher Ausgangsspannung oder Modulspannungen unter oder knapp über Batteriespannung.
Nimm ein Multimeter und mess die Ausgangsspannungen der einzelnen Module. Beim messen unbekannter Spannungen immer mit dem größten Meßbereich anfangen um das Meßgerät nicht zu überlasten. Hausmodule können mittlerweile bis über 100 Volt liegen.
Sind da noch Brücken auf den vorderen Klemmen?

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde