Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LF8-409

unregistriert

1

Dienstag, 27. Mai 2014, 21:16

AHK nachrüsten am LF409 hat aber ein H

[font='Calibri']Hallo Busfreaks,[/font]

[font='Calibri']ich habe ein LF409 mit H-Kennzeichen und will eine Anhängerkupplung nachrüsten. Ich hätte auch die Kupplung Eingetragen bekommen, wenn das H-Kennzeichen nicht gewesen wäre. Jetzt soll ich beweisen dass dieses Feuerwehrauto mit einem Anhängebock mit PKW-Anhängerkupplung ausgeliefert wurde. Wenn mir jemand helfen könnte, wäre wunderbar.[/font]

[font='Calibri']Gruß [/font]

[font='Calibri']Reiner Stütz[/font]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (27. Mai 2014, 21:40)


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Mai 2014, 08:25

Moin Moin !


Zitat

Jetzt soll ich beweisen dass dieses Feuerwehrauto mit einem Anhängebock mit PKW-Anhängerkupplung ausgeliefert wurde.


Das ist gar nicht möglich,wenn das Fzg keine hatte. Ist aber auch nicht erforderlich ,denn die Ausrüstung hätte nur in den ersten 10 Jahren nach EZ möglich sein müssen. Und das war sie allemal und auch bei Feuerwehren nicht ungewöhnlich ,denn auch diese verfügt auch heute noch über Anhänger mit Kugelkupplung.
Ich schreibe es zwar selten ,aber hier ist es eindeutig: Notfalls anderen Prüfer suchen ! Und für den Fall ,dass ein Prüfer sich über ein "e" Prüfzeichen mokiert : Eine Kugelkopfkupplung ist letztlich ein Verschleissteil und es kann daher nach langem Gebrauch ein Austausch erforderlich werden. Genau wie Glühbirnen , Reifen und andere Bauteile muss eine AHK bauartgenehmigt sein und ein entsprechendes Prüfzeichen aufweisen. Mittlerweile sind diese Bauteile fast nur noch mit "e" Kennung erhältlich (Reifen ausschliesslich ,da die BG-Pflicht erst vor einigen Jahren eingeführt wurde), es kann nicht verlangt werden , bei solchen Bauteilen auf Erzeugnisse zurückzugreifen ,die schon damals hergestellt wurden.


MfG Volker