Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Paladin

unregistriert

1

Samstag, 17. Januar 2004, 02:44

Hi zusammen,

ich habe im Innenraum (Garagenteil) einen Schrank mit zwei Gasflaschen (11 + 5 kg).

Nun bin ich am Überlegen, dort unter dem Fahrzeug einen Gastank anzubringen, bin jedoch über so ein paar Sachen gestolpert, die mir wenig sagen:

- Zum Tank (als Beispiel mal 110 Liter, Dampfphase für Camping, Längseinbau, 430 €) steht da \"Füllstopventil 80 % Fernbefüllung\" und \"wenn Sie direkt am Tank tanken möchten bitte Direktbetankungskopf (22 €) ... mitbestellen\". Kann man die immer nur zu 80 % nutzen ? Was ist Fernbetankung, was Direktbetankung ? Ich gedachte so ganz naiv, den Tank an der Tankstelle betanken ... und nicht aus dem Weltall :-O oder mit 30 m Anschlußschlauch ...
Was heißt \"Dampfphase für Camping\" ?

- \"Armaturenkasten Niro groß\" (148 €) dazu laut Beschreibung ... da würde der Prüfanschluß und der Regler reinpassen laut Beschreibung. Der kommt zusätzlich an den Tank ... warum ist der nicht gleich in den Tank integriert, wenn man ihn sowieso braucht ?

- \"Regler Niro gr. Ausführung\" (45 €) für 30/50 mbar ... reduziert den Druck wahlweise - ist klar.

- \"Fernanzeige Uhr\" (48 €) steht nicht als notwendig dabei, aber beim Zubehör - ich nehme an, das zeigt den Befüllungsgrad an, der auch am Tank selber angezeigt wird, damit ich ohne Kniefall innen ablesen kann, wann ich nachzutanken habe, richtig ?

- Was ist empfehlenswerter - Tankhalterung od. Tankhaltekonsole ?


Ohje, ich denke, das reicht erst mal zur Aufklärung eines DAUs ... danke schon mal für die Mühe vorab !


Gruß Udo

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. Januar 2004, 11:18

Hi Udo,

die Konsole brauchst Du so oder so. Da dies ein in Tankform(Rundung) gehaltener Sockel ist an dem der Tank vermittels besagter Nirobäder festgeklemmt(gehalten)wird.

Gruß
Helmut;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Norbert

unregistriert

3

Samstag, 17. Januar 2004, 11:43

Hallo Paladin

Bei den Tanks ist es generell so das Sie nur zu 80% gefüllt werden können. Das dient zur Sicherheit (Ausdehnungsraum?).

Was eine \"Fernbetankung\" ist weiß ich auch nicht.

Mit Dampfphase ist wohl gemeint das bei Campinggasanlagen das Gas oben aus dem Tank (und natürlich auch aus den Gasflaschen) entnommen wird. In dem oberen Bereich, den 20% Luftpolster ist das Gas nicht flüssig sondern eben Gasförmig.
Bei den Gasbetriebenen Autos sind die Tankentnahmeanschlüsse unten und dort wird das Gas flüssig (Flüssigphase) entnommen und bis zum Motor geleitet.

Der Armaturenkasten ist für im Fahrzeuginneren liegende Tanks luftdicht mit dünnen Be-/Entlüftungsschläuchen ausgestattet.
Bei unterm Fahrzeug angebrachten Tanks schützt der vor Wasser und Schmutz.

Die Fernanzeige/Uhr ist eine Tankanzeige: zeigt bei 80% Füllung eben 100%/Voll an.


Gruß Norbert

- Editiert von Norbert am 17.01.2004, 11:54 -

4

Samstag, 17. Januar 2004, 16:45

Hallo Udo,

Ich hab´so einen Gastank unterm Auto. Mein Tank ist ein 80-Liter Tank und hat ein Volumen von etwa 110 Litern, wobei die Tankanzeige ebenfalls bis 110 Litern reicht. Füllstop ist aber generell bei etwa 75 bis 80 Litern. Ich habe also immer etwa 30 kg Gas dabei.

Fernbetankung:
wenn dein Tank schwer erreichbar unterm Auto hängt (weiter zur Fahrzeugmitte, oder auch tiefer in Richtung Boden) kann es schwer sein an den Füllbeschlag zu kommen oder gar unmöglich den Zapfhahn anzuschließen. DAnn Fernbetankung: Schlauch (oder ähnliches zur verlängerung) am Tankanschluss und du kannst \"fern\" vom Tank bequem tanken.

Bezüglich Tankhalterung und Tankhaltekonsole hast du dich anscheinend bei Wynen-Gas erkundigt. Ich habe die Konsole gewählt. Wenn ich richtig verstanden habe hängt der Tank quasi an der Tankhalterung durch Nirostabänder gehalten. Bei der Konsole liegt der Tank auf einem \"Vorsprung\" und wird ebenfalls durch die Bänder am Platz gehalten. Wenn ich meine Kamera wiederfinde kann ich dir auch BILDER DAVON MACHEN:

Ach so, beim Armaturenkasten und Prüfanschluss und so geht es nicht um den Prüfanschluss für den Tank, sonder für den REst, also die restliche Gasintallation, und hat mit dem Tank eigentlich nix zu tun. Dass der Regler inklusive Prüfanschluss in den Kasten wandrn ist gut, da bei mir der ganze \"Mist\" irgendwo offen unterm Fahrzeug verbaut wurde.

Irgendwelche Fragen offen gelassen? - ich hoffe nicht...

mfG

Otto