Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Juni 2014, 00:04

fenster neu abdichten

Ahoi busfreunde,


Ich möchte gern meine fenster neu abdichten. Die alte dichtmasse ist einfach zu oll. Also fenster einmal komplett raus, alles an dichtmasse runter und neu dran.

Wie kriegt man die am besten ab? Kratzen und heissluftfoehn ergaben bei älteren versuchen nicht den gewünschten erfolg.

Liebe grüße,

Benzfreund
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Schreiner

Fahrzeug: Mercedes Benz 307 D

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juni 2014, 11:34

Also ich bin mit dem Cuttermesser so oft hinter dem Abdeckrahmen herumgefahren bis sich das Fenster herrausgelöst hat. Die restliche Dichtmasse hab mit einem weichen Drahtbürtenaufsatz auf der Bohrmaschine entfernt. Hat sehr gut funktioniert.

Gruß Lars

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Juni 2014, 13:05

Guten morgen lars,

Mein hauptthema ist auch die entfernung der reste. Da hab ich auch meine erfahrungen mit drahtbuerstenaufsatz gemacht. Zum einen ist das bei mir eine unenfernbare pampe geworden, zum anderen kratze ich mir so auch den ganzen lack vom alu runter.
Daher suche ich eine alternative...


Liebe grüße,

Benzfreund
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Juni 2014, 13:50

Grobes Schleifpapier, wie vom Flexschleifmittel, Messer, vielleicht ist es mit Verdünner , oder Atzeton vom Blech zu lösen ?
möglichst dann mit Dekalin einsetzen
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (1. Juni 2014, 15:34)


Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juni 2014, 21:38

Hallo, stand vor dem selben Problem und hab letztlich als "sanfteste" Methode (hatte einen aluramen den ich nicht zerkratzen wollte) den Radiergummi aus dem Ranzen meines Sohnes auserkoren... war ein Geduldsspiel aber hat am besten geklappt von den ganzen ausprobierten Sachen....
Nitja #winke3
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Juni 2014, 16:52

Ein ratzefummel? Im ernst :) kommt in meine werkzeugkiste :)))

Mal im ernst. Ich bin doch nicht der erste, der seine fenster neu abdichten möchte. Das muss es doch einen Königsweg geben...

Andere ideen außer verkratzen oder mit verduenner schrubben?
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

7

Freitag, 13. Juni 2014, 22:40

..habe heute auch über meine Fenster nachgedacht! reicht es nicht eine dünne neue sika fuge um den rahmen zu ziehen??

Waltraud

unregistriert

8

Freitag, 13. Juni 2014, 23:50

..habe heute auch über meine Fenster nachgedacht! reicht es nicht eine dünne neue sika fuge um den rahmen zu ziehen??

wenn dann wenigstens drunter! Gummis abheben und mit "Klötzchen" auf Abstand halten, Sika in die Fuge, Klötzchen weg, andrücken, überquellendes Sika abwischen, m.E.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 14. Juni 2014, 07:55

Wenn du schon das Fenster löst, um sika unter zu spritzen,dann nimm es raus, mach die Dicht Ränder sauber, dann wieder neu mit Dekalin rein.Das bleibt dann dicht.

Diese Karosserie Dichtmasse musst du später, falls du mal wieder dran musst, raus schneiden, schleifen, kratzen...., weil das zeuch dann hart ist.


welche Gummis willst du abheben ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (14. Juni 2014, 08:13)


Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 14. Juni 2014, 08:07


Ein ratzefummel? Im ernst kommt in meine werkzeugkiste ))

Mal im ernst. Ich bin doch nicht der erste, der seine fenster neu abdichten möchte. Das muss es doch einen Königsweg geben...

Andere ideen außer verkratzen oder mit verduenner schrubben?
Du weißt ja nicht, mit was es abgedichtet war. Ist es Sikaflex, Silikon, Karosserie Dichtmasse......?

Dichtbänder oder Dekalin lassen dann leichter entfernen.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Benzfreund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. Juni 2014, 09:30

Ich ahne, dass es mit silikon abgedichtet wurde. Es ist / war transparent und an manchen stellen ist etwas ähnliches wie moos dran. Das sieht sehr oll aus...

Ich hab noch ne kanonenladung silikonentferner da. Ich denke ich werde es damit versuchen und mir parallel dazu etwas passenden lack kaufen um mögliche entlackte stellen wieder auszubessern....


Danke für euren input und liebe grüße.

Ps: ratzefummel ist mit an board :)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Juni 2014, 07:26

Hallo,

hab mal gelernt, daß man beim Aufbau auch an den Abriß denken sollte.

Wenn mit Sika eine Karosseriedichtmasse gemeint ist, wird man das Fenster aber so einfach nicht mehr ausbauen können.
Habe auch schon das ein oder andere Fenster gemacht. Ich nehme normal ungerne Silikon - aber in dem Fall schon. Habe aber zusätzlich eine Fuge mit Karosseriekleber (dezent) um den Rahmen gezogen, weil ich Silikon alleine nicht traue.

Grüße

Lohbie

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Juni 2014, 12:19

Hallo,
Da gibts für die bohrmaschine son aufsatz, sticker radierer oder so.
Mit dem kriegt man fast alles runter ohne den lack zu beschädigen.

Zum neu einkleben: nimm kein silikon, erstens weil sich bei silkon gerne feine haarrisse bilden die dann wasser ziehen und zweitens weil silikon durch die enthaltene säure alu angreifen kann.
Wenn du es wiedermal ausbauen möchtest nimm was das nicht aushärtet,
Oder sonst karrosseriekleber/dichtmasse.
Silikon is nix fürn kfz bereich, zuviel bewegung im spiel

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Juni 2014, 16:43

Hallo Andyx,

danke für den Hinweis mit der Säure - wußte ich nicht.
Dann doch besser ein neutral vernetzendes Silikon.
Mit dem Aufsatz für die Bohrmaschine - kenn ich, nur wenn der Kleber sich zwischen Rahmen und Aufbau befindet kommt man nicht dran.

=> habe ich die dezente Naht um den Rahmen gelegt.

Aber das mit Alu und Säure ist echt wichtig.

Grüße

Lohbie