Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Deutztreiber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Juni 2014, 15:18

Frage an die Solar Experten

#winke3

Ich will 2 165Wp Solarpanelle auf meinem Wohnmobil anbringen wie berechne ich welchen Laderegler ich brauche und welchen Kabelquerschnitt ich benötige (?) Bord Netz hat 12V die Solarpanelle haben diese Werte :

Pmpp = 165 Wp

Impp = 4,62 A

Vmpp = 35,8 V

Isc = 5,04 A

Voc = 44,5 V

Gruß

Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Deutztreiber« (10. Juni 2014, 16:25)


the cat

unregistriert

2

Sonntag, 8. Juni 2014, 15:32

Hab zwar wenig ahnung von Solar, aber lesen geht so grade..
Schau Dir den mal an
http://www.ivt-hirschau.de/product_info.php?products_id=150


Ein Kunde schreibt dazu:
<Im 12 Volt Betrieb am Solarpanel beginnt das Gerät ab 5,5 Volt Eingangsspannung mit der Batterieladung, d.h. die Eingangsspannung wird hochtransformiert auf die Batteriespannung. Eine passender Begriff wäre STEP-UP Lader. Es gibt nur wenige Geräte außer dieser IVT Serie die das können. Mit dieser Funktion wird die Batterie auch bei diffusem Licht noch geladen, während andere Solarlader Pause machen.
< Das klingt doch gut oder?

PPS
Volt mal Ampere ist Watt

Schöne finxtn

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juni 2014, 16:46

du hast ne nenleistung von 4,62 ( 5A zum rechnen ) und das zwei mal also grob 10A.

also nen regler der mindestens 10A ab kann.

denn regler den cat da verlinkt hat kanzte au fjedenfall nehmen, hast noch luft für nen drittes pannel :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Deutztreiber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juni 2014, 21:58

#winke3

Dieser Laderegler müsste ja dann das richtige sein wen ich das richtig sehe .

http://www.votronic.de/index.php/de/prod…mpp-420-duo-dig

Gruß

Udo

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juni 2014, 22:30

Moin,
ich hab den Solar-Laderegler Steca Pr 3030 verbaut, arbeitet klasse und am Display kann ich alle Informationen abrufen, die wichtig sind.

http://www.amazon.de/Steca-Solar-Ladereg…ords=steca+3030

Gruß Tom

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juni 2014, 17:37

Ist der Steca PR denn überhaupt ein mppt Regler? Aufgrund des niedrigen Preises vermute ich, das das ein pwm Regler ist.
Nur mit einem mppt Regler können 36V-Module effektiv am 12V Netz betrieben werden.

#winke3

  • »Deutztreiber« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Juni 2014, 18:50

Ist der Steca PR denn überhaupt ein mppt Regler? Aufgrund des niedrigen Preises vermute ich, das das ein pwm Regler ist.
Nur mit einem mppt Regler können 36V-Module effektiv am 12V Netz betrieben werden.

#winke3

#winke3

Richtig aus dem Grund habe ich mich für den Laderegler von Votronic entschieden der kann bis 50V .

Gruß

Udo

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:55

stimmt ist nur ein PWM Regler, ist vom Bekannten auch so gewollt und ich bau ein was gewünscht wird!

Gruß Tom

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juni 2014, 21:51

Deutztreiber brauch aber bei der ausgangsspannung seiner zelle zwingend einen mppt,ansonsten gibt es nur 60w bzw knapp 40w bei horizontaler verbauung...
Gruß Ralf

Wohnort: Dechow

Beruf: Bootsbauer

Fahrzeug: MB 407

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Juni 2014, 09:26

Der 25a laderegler von votronic könnte fast zu schwach sein für deine 2 Module. Weil das ding arbeitet ja mit 12v, sprich der Strom wird runtertransformiert und die Ampere Zahl steigt. Also lieber 30a Regler.
Oder denkfehler meinerseits? Ich habe für meine 200w Anlage einen 20a Regler weil ladestrom durch das transformieren auf 16a ansteigt.
Gruß Max

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Juni 2014, 21:28

Hallo,
bist du sicher das bei dir 16 Ampere rauskommen?
Nach leistungsformel hättest du dann echte 230w leistung.
Gruß Ralf

Wohnort: Dechow

Beruf: Bootsbauer

Fahrzeug: MB 407

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Juni 2014, 23:16

Hmm ich denke schon , 200W : 12V = 16,66A in der Theorie zumindest.;-) Den Rest muss mein Steca MPPT 2010 regeln.

Gruß Max

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juni 2014, 20:31

Hallo Holgi,
rechne mal die ladespannung 14,5v,und ziehe den verlust (etwa die hälfte) durch horizontale anbringung ab.
Dann bist du unter 10 ampere.
Gruß Ralf