Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »AndiP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juni 2014, 16:50

Erhaltungsladung Starterbatterie

Tach zusammen,

@Elektronikfreaks:
was haltet ihr von folgender Idee:

ich habe im James die PV-Anlage, die nur die Bordbatterie lädt.
Im Notfall kann ich mit einem manuell zuschaltbaren Trennrelais die Lichtmaschine zur Hilfe nehmen.
Normalerweise lädt die Lichtmaschine nur die Starterbatterie.

Um die PV-Anlage bei langen Standzeiten auch zum Puffern der Starterbatt zu nutzen, kann ich entweder einen Regler mit 2 Ausgängen nutzen. Hab ich aber nicht, und ein neuer Regler ist mir zu teuer.
Das Trennrelais einzuschalten macht auch keinen Sinn, damit entleere ich mir die Batterien nur unnötig.
Zur Zeit schalte ich ab und zu mal mit eine abgesicherten Leitung beide Batterien parallel. Und wenn ich vergesse die Leitung vor dem Anlassen zu trennen, zerschieße ich mal wieder die Sicherung :-(

Meine Idee:
ich schalte parallel zum Trennrelais eine Schottkydiode, Durchlass von der Bord- Richtung Starterbatterie. Da beim Anlassen aber ein großer Strom von der Bordbatt zur Starterbatt fließen würde, begrenze ich den Strom mit einer 10W Glühlampe, die in Reihe mit der Diode liegt. Im Kaltzustand hat die Lampe nur einen geringen Widerstand, also kaum Spannungsfall. Nur die Schottkydiode hat 0,2V Spannungsfall.

Dass ich damit keine saubere Ladekurve hinkriege weil die Ladeschlußspannung etwas zu niedrig ist, ist schon klar. Aber zur Erhaltungsladung sollte diese kleine Schaltung doch reichen? Oder übersehe ich irgend welche gravierenden Probleme?
Ich hoffe, ich habe meine Idee verständlich erklärt.

Danke schon mal fürs Mitdenken.

Andi

Wohnort: zwischen Würzburg und Freiburg

Fahrzeug: 6 8er Mönsterschen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juni 2014, 17:32

Beim Starten leuchtets dann kurz.... Aber im Grunde denke ich eine gute Idee, wenn der Wagen mehr steht als fährt. Und beim laufenden Motor schaltet dann des Relais durch, damit die Bordbatterie von der Lima mitgeladen wird, wenn ich das richtig verstanden habe.

  • »AndiP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juni 2014, 17:39

Und beim laufenden Motor schaltet dann des Relais durch, damit die Bordbatterie von der Lima mitgeladen wird

Nur auf Wunsch. Im Normalfall ist das Trennrelais aus, kann bei Bedarf und laufendem Motor aber eingeschaltet werden.
#winke3

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juni 2014, 23:24

Hi Andi,

ich würde die Starter so nicht laden. Sie werden sich so schnell nicht entladen.

Lege doch einfach einen Umschalter der Solaranlage zu der Starterbat. So läßt sich zeitweise die Batterie nachladen.

Viele Grüße
Jörg
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

5

Donnerstag, 12. Juni 2014, 05:42

Moin,
habe damals auch über eine brauchbare Lösung nachgedacht,
aber ich nutze nun sowas in der Art:

http://www.ebay.de/itm/PV-SOLARMODUL-12V…=item48678ab6a5

Einfach auf´s Amaturenbrett gelegt und den Stecker in die Zigarettenanzünder-Buchse.
Seitdem selbst nach längerer Standzeit im Winter keine Startprobleme mehr.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Juni 2014, 07:50

Ich ab 2 Solarplatten 10 Watt für jede Batterie eine, funktioniert wunderbar



Gruß Ralf

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 13. Juni 2014, 16:42

Hier kommt mal wieder raus, dass wir kerle lieber basteln als anzuwenden :)

Was leert denn deine starter wenn du stehst? Regulär sollte da nix rausgehen. Sollte doch viel verbraucht werden würde ich empfehlen sowas an die
bordversorgung hängen.

Alternativ ist so ne minisolarplatte am zigarettenanzuender doch auch ne einfache und sinnige Lösung.

Viel spass beim basteln :)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

  • »AndiP« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 14. Juni 2014, 17:33

Was leert denn deine starter wenn du stehst?

die Frage ist gerechtfertigt. Natürlich hab ich schon gemessen. Nix get raus, außer Standby der Zentralverriegelung. Jedenfalls nicht messbar, <0,1A. An der Starterbatt hängt eigentlich nichts mehr, selbst die Innenbeleuchtung des Fahrerhauses und das Radio hängt an der Boba.

Dafür hatte ich heute auf einmal eine Ladespannung von 14,9V... Also Lima-Regler ausgebaut, die Länge -oder eher Kürze- der Kohlen erklärt einiges. Nach 120tkm dürfen die aber auch abgenutzt sein :O
Neuer Regler rein, und die Ladespannung passt wieder mit 14,2V.
Jetzt hoffe ich mal, dass die Batterie einfach nicht mehr vernünftig geladen wurde (auffällig niedrig war die Ladespannung allerdings nicht) und daher durch den 2-wöchigen Stillstand leer war. Und dass sie durch die Tiefentladung nicht beschädigt wurde. Im Moment funzt sie jedenfalls wieder.

Vielleicht bastel ich doch mal was mit Schottky, Diode und Glühlampe... Der Spieltrieb halt #pfeif1

#winke3

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juni 2014, 09:17

Naja, wenn deine starter an spannung verliert, wenn du stehst und messbar nix raus geht hat sie wohl nen hau weg. Warum auch immer. Mal Flüssigkeitsstand kontrollieren und vll mal mit nem reaktivierung landegeraet laden. Vll löst dies Gemeinsam mit der gefixten lima dein problem :)

Ne ladespannung von 14,2 ist doch aber auch zu niedrig. Müssen doch 14,4 sein. Ohne jetzt korintenkeckerig zu werden ;)

Beste grüße herr schottky :)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)