Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. Juni 2014, 21:15

Rückschlagventil erzeugt tropfenden Hahn

Hallo,
seit ich mein defektes Rückschlagventil welches kurz nach meinem Wassertank installiert ist, erneuert habe, tropft der Wasserhahn in der Küche etwa 100-300ml nach dem abstellen.
Ich denke es liegt daran, dass sich die Leitungen unter Druck ausdehnen und den Druck dann über den Hahn abgeben.
Da der Wasserhahn nicht einfach zu tauschen ist, mal ein paar Gedankengänge wie man dies ändern könnte.
1. Altes Ventil wieder rein, hab ich aber weggeworfen. Geht also nicht.
2. Das Ventil gleich ausbauen, dann wird es aber wohl ewig dauern, bis Wasser kommt, da alles wieder in den Tank zurückläuft.
3. Noch ein Rückschlagventil kurz vor dem tropfenden Hahn einzubauen, damit nicht viel raustropfen kann.

Allerdings hab ich Bedenken, dass unter dem dauerndem Druck eventuell die Leitung mal kaputt geht. Ist ja schon recht betagt.
Was würdet Ihr da machen? Mehr fällt mir da echt nicht ein.
Danke für eure Tipps!
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 23. Juni 2014, 21:53

Hallo,
hier ist ein falscher Gedankengang von Dir!
Wenn eine Wasserpumpe eingebaut ist,an der ein Druckschalter nachgeschaltet ist,so ist der Wasserfluss folgender: Der Wasserhahn ,ohne Microschalter,wird geöffnet und der Druck in der Leitung wird geringe,so fängt die Pumpe an zu laufen.
Das Wasser läuft durch das Rückschlagventil zu offenen Hahn.
Wird der Hahn geschlossen,so läuft die Pumpe weiter,bis der eingestellte Druck am Druckschalter,erreicht ist,z.B.2,0 bar.
Diese 2,0 bar sind in der Leitung von der Pumpe bis zu allen Verbrauchern.
Damit dieser Druck sich nicht abbaut, ist ein Rückschlagventil eingebaut,das nur Wasser von der Pumpe zu den Verbrauchern zulässt.
Sind alle Verbraucher inc.alle Schraubverbindunge an den Schläuchen dicht,so bleibt der Druck erhalten und bei wieder öffnen des Hahns ist sofort Wasserfluss.
Das alte Rückschlagventil war defekt,in der Form,dass es das Wasser/Druck nicht mehr gehalten hat.
Der Hahn war dicht,da kein Druck mehr auf ihn vorhanden.
Mit dem neuen RSV.ist Druck vorhanden,somit undicht.
Fazit: Druck gewünscht,Hahn ern.mit Microschalter....Hahn behalten,Ventil ausbauen!
Gruß Jürgen

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 23. Juni 2014, 22:02

Hallo Jürgen,
sorry, hatte ich vergessen. Es sind Hähne mit Microschaltern, also ohne Druckschalter.
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. Juni 2014, 22:25

Hallo Peter,
ja,dann baut sich ja kein hoher Druck auf,da ja beim "Ausschalten"am Hahn,die Pumpe sofort nicht mehr läuft.
Somit hält der Hahn nicht mehr dicht, somit ern.,oder zerlegen und prüfen!!??
Gruß Jürgen

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. Juni 2014, 22:45

ich denke mal du hast eine tauchpumpe in kanister ? oder hast du eine druckwasserpumpe? fehlt da dan eventuel der druckausgleichsbehälter?
ich habe die ganzen camping wasserhäne rausgeschmissen und richtige wasserhäne eingebaut ,haqbe allerdings auch eine druckwasseranlage !
wen du denkst das deine schläuche marode sind ,baue neue ein bevor die dir einen wasserschaden bescheren.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Juni 2014, 18:30

Hallo,
ja, der Druck durch die Tauchpumpe ist ja dann weg, aber durch das Ventil bleibt ja der Restdruck im Schlauch erhalten. Ich muss mir die Sache mal ansehen, ob man den Hahn wechseln kann, bzw. welchen ich nehmen könnte. Weil reparieren geht echt nicht, siehe mein Beitrag:
Wasserhahn
Danke und Gruß
Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)