Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Börts614er

unregistriert

1

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:43

Druckschalter Wassersystem

Hallo BF's,
nun ist mir auf meiner Norwegenreise der Druckschalter kaputt gegangen. Es ist ein ganz einfacher von Reimo, mit integrierten Rückschlagventil. Da ich noch so ein Behälter mit Luft habe, hat das ganze gut funktioniert und die Pumpe ging nicht ständig an.


Jetzt flattert der Druckschalter und die Pumpe wird stark belastet.
Was soll ich nun einbauen? Conrad hat sowas, steht aber die schaltdifferenz leider nicht dabei.
http://m.conrad.de/ce/de/Search.html;jse…-62&initial=Los

Was habt ihr eingebaut?

Gruß Bert

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Juni 2014, 22:24

die meisten haben wohl eine surflo pumpe drinne die einen unternen drukschalter hat.
giebs in verschidenen warianten vom druk und förderleistung her.
sind sehr gut und langlebig solange sie keinen frost bekommen.

bei einer drukwasser anlage brauch man dan nur den plaste behälter der hochkant in waserleitung eingebaut ist nach der pumpe der den druk dan hält.
einwandfreies system.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Donnerstag, 26. Juni 2014, 12:02

Also wenn die Zylinder im Foto deine Wasserpumpe darstellen, dann ist es definitiv nicht Surflo.

Und wenn was flattert, dann denke ich eher dass du eventuell einen Membrandruckspeicher hast
("so ein Behälter mit Luft") wo der Gegendruck weg gesackt ist.

Also zuerst den Speicher mal aufpumpen (Autoventil auf der Oberseite?).

Börts614er

unregistriert

4

Freitag, 27. Juni 2014, 22:47

Nein ich habe eine tauchpumpe. Die bringt 1,6 Bar ruhedruck, das reicht mit vollkommen. Der stehende Behälter IST für den Druckausgleich, ohne Membran, nur ein 80mm Rohr das zugeschweißt ist und unten ein gewindeanschluss hat. Funktioniert aber gut. Schalte ich die Pumpe ab, das kommt noch 1l Wasser aus dem Hahn. Das Problem ist wirklich der druckschalter! Aber welchen nehmen, der etwas länger hält? Oder einfach ein zeitrelaise mit 5s Verzögerung dazwischen hängen?
Grüße Bert

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. Juni 2014, 07:21

Ein Relais mit Verzögerung, oder einfach ein, ein/ aus Schalter, dann ist nicht immer Druck auf der Leitung
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

6

Montag, 30. Juni 2014, 12:38

EIGENTLICH müsste der große Behälter doch dafür sorgen, dass nichts flattert.
Es sei denn, du hättest ein kleines Leck, durch das Luft entweicht, aber kein
Wasser. Hattest du das System immer 'normal' entlüftet?

SONST heißt das Stichwort Hysterese. In der Industrieautomatisierung gibts für
'etwas' mehr Geld brauchbare Teile mit einstellbarer Hysterese, welche deine
Bedürfnisse sicher erfüllen werden. Erste Hand kenne ich für's Womo leider nix.

INTERESSEHALBER: Was ist dann in der liegenden Röhre drin?

Börts614er

unregistriert

7

Dienstag, 1. Juli 2014, 13:22

Hab heute mein bestelltes Zeitrelaise bekommen, mal sehen ob das funktioniert.

Entlüftet war alles und die Pumpe ging auch nur an, wenn ein Hahn geöffnet wurde. Das hat auch alles prima funktioniert, da der Druckschalter eine kleine Hysterese hatte, aber eben jetzt nicht mehr. Bei dem elektronischen Druckschalter steht leider auch nichts von einer Hysterese!

Die liegende Röhre ist auch ein 80er Rohr mit einer el. Heizpatrone und 10l Inhalt. Das ganze ist in Reihe mit der Truma Combi, somit habe ich bei 230V Landanschluß 20l Warmwasser und schone die Gasflasche. Und 230V hab ich auch vom Fahrzeug, da am Motor noch eine Lima mit 230V hängt.

Bissl Isolierung könnte noch dran :)

8

Dienstag, 1. Juli 2014, 18:41

Interessantes Setup...

Du schreibst ja oben Schaltdifferenz und mit Hysterese kannste ja auch
was anfangen. Ich denke, dass dies bei den einfachen Druckschaltern
mechanisch gelöst ist und deshalb keine exakten Werte bekannt sind.

Vielleicht hattest du schlicht ein Exemplar mit Produktionsfehler?