Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. Juni 2014, 20:27

Ofendurchführung im Bus! ...bloss wie?

Hallo,

ich möchte einen kleinen Holzofen im Bus (508) installieren.
Für die Ofenrohrdurchführung möchte ich ein aktuell bestehendes Bullaugenfenster nutzen, welches ich dann umbaue zur Rohrdurchführung. Durchmesser des Bullauges ist 30 cm.

Zu beachten wäre, dass ich für den TÜV ja immer wieder rückbauen muss, also die Öffnung "TÜV-ordentlich" verschlossen sein muss.

Für Vorschläge erfahrener "Heizer" wäre ich sehr dankbar!

Gruß Heiko

wüpwüp

unregistriert

2

Montag, 30. Juni 2014, 19:53

hey, also ich stehe gerade vor dem selben problem. ich habe zum glück nen erfahrenden schrauben an meiner seite der mir diese empfehlung gegeben hat. und zwar werde ich es wie folgt machen:

Also ich werde das passende ofenrohr umhöllen mit blech das die durchführung wird wo ich das ofenrohr rein und raus schieben kann. wenn ich eben herumfahre werde ich eine art abdeckung bauen die aus einem kleinen stück ofenrohr besteht das von außen draufgesteckt werden kann. wenn du willst kann ich dir ne skizze schicken wie ich das meine.

hoffe du kanst mir folgen udn was damit anfangen :)

viel spaß damit grüße wüpwüp

3

Montag, 30. Juni 2014, 21:27

Hallo wüpwüp!
Au ja, ne Skizze wäre toll. Ich bin immer neugierig, über die Ideen anderer....
Ich kann dir ganz gut folgen, danke;-)

Als Abdeckung dachte ich an einen gewöhnlichen Enddeckel von Ofenrohren,
wie man ihn auch in der Wohnung hat, wenn der Kamin stillgelegt wurde.
Mir ist halt nicht klar, ob das dann so durch den TÜV geht....wohl eher nicht....?!

Mir schwebt auch vor, das Bullaugenfenster durch Blech zu ersetzen, mit ner
selbstgedengelten durchführung (oder fertig, wenns denn passt)- nur
stellt sich die Frage, wie ich die Verbindungen des Blechs an der
Innenwand feuerfest hinbekomme. Und von außen weiss ich auch nicht so
recht. Kleben....??

Gruß Heiko

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. Juni 2014, 21:38

Hallo Heiko,
besteht die Möglichkeit,dass Bullauge mit Scharniere am Fahrzeug zu befestigen?
Wenn ja,so kann man dieses dann aufklappen und das Loch mit einem angefertigten Blech auszufüllen.
In dieses Blech ein Loch,mit dem Durchmesser des Ofenrohrs,ausschneiden.
So ist die Möglichkeit gegeben,jederzeit dieses Blech zu entfernen und das Bullauge zu schließen,z.B. TÜV.
Auch ist das Ofenrohr nicht zu nahe an dem Aufbau.
Das "Zusatzblech"kann auch Aluminium sein! Dieses am Umfang etwa 1-1,5 cm umkanten.
Damit hat es eine bessere Führung im Aufbau!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jürgen« (30. Juni 2014, 21:49)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 30. Juni 2014, 22:04

Heiko
diese blindabdekungen für nicht benutze ofenanschlüsse giebt es vertig zu kaufen.
nur mal so angemerkt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. Juni 2014, 22:28

Hallo,

kannst auch mal unter Zubehör für Feldheizgerät I oder II schauen - die haben da sogar Zeltdurchführungen für Ofenrohre...

Grüße

Lohbie

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. Juni 2014, 22:34

Hallo,
mit der Blindabdeckung ist das Ofenrohr immer noch zu sehen!
Also keine gewünschte Lösung!
Das Ofenrohr wird doch selten benötigt!!??
Gruß Jürgen

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Juli 2014, 09:49

Hallo,

schau Dir mal die Zeltdurchführung vom Feldheizgerät an.
So was könntest Du als abnehmbar nutzen / konstruieren.

Und wenn es für Stoff langt, dann für ein Blechkleid auch.

Grüße

Lohbie


9

Mittwoch, 2. Juli 2014, 00:38

@jürgen: mit Scharnieren geht da leider nix. Das wäre sonst natürlich DIE perfekte Lösung. Der Ofen wird nahezu täglich betrieben im Winter;-)

@ Lohbie: Vielen Dank für diese Idee!

Leider ist meine Luke nicht zum Öffnen...

Meine größte Unsicherheit besteht darin, dass ich nicht weiss, wie ich das ganze an der Karosserie befestige.
Vielleicht kann mir da ja eine(r) weiterhelfen?!

danke mal so weit an euch,
Gruß Heiko

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Juli 2014, 00:43

Hallo Heiko,
ja natürlich im Winter.
Aber bestimmt doch nur wenn das Fahrzeug steht.
Das Bullauge ist doch so eingebaut,dass man es doch auch wieder ausbauen kann!!??
Kannst Du ein Bild davon einstellen?
Gruß Jürgen

11

Mittwoch, 2. Juli 2014, 01:07

Jürgen, ja klar, das kann man ausbauen. Ist so ein "Plexicampingbullaugenfenster" ;-)
Bild kann ich am kommenden Samstag einstellen.

Guts nächtle;-)

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Juli 2014, 08:07

schau mal auf Gilberts Seite, muß bis ca zur Mitte runterscrollen;

http://www.eisenzelt.de/v2/jupgrade/truc…ues-zelt-mb-508

Wolli32

unregistriert

13

Mittwoch, 2. Juli 2014, 11:38

Hallo,

ich verstehe nicht ganz, warum sich der Tüv an einer Ofendurchführung stören sollte.

Grundsätzlich darfst Du ja die Karrosserie verändern, solange nichts übersteht (Fußgängergefährdung).

Über 2m Höhe sind auch dickere Bauteile erlaubt.

Wenn du also das Fensterglas durch Blech austauschst (auch mit Loch + Deckel), dann geht das schon in Ordnung.


Guck´doch mal hier:

http://www.myhomeismycar.com/forum/viewt…6ffe6c&start=20

Besonders gut finde ich hier die Lösung mit einer Vermiculite-Platte auf dem Blech als Isolierung.

Im übrigen ist zu bedenken, daß eine seitliche Durchführung generell nicht so gut ist.

Die Ofenrohrverlängerung aussenseitig führt zu Kondensatbildung. Also wenn seitlich, dann auch eine Kondensatfalle verbauen.

Am besten gerade nach oben raus und keine Verlängerung.

14

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:41

hey tomdüdo und Wolli32,

danke für die Links. Hab die grad mal angelesen.....
Da finden sich ja dann jeweils noch mehrere andere schöne Links, durch die ich mich die Tage mal lesen werde. Klasse!!!! Genau die richtige Lektüre für mein Vorhaben...;-)

Gruss #winke3

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 5. Juli 2014, 21:59

es gibt verschiede hochtemp beständige sachen aus der kartusche, silikon, grafit, kessel kit usw ....
doppelwandiges ofenrohr hat sich bei mir bewährt zieht immer gut, und das äußere wird nich so heiß ... vll mal 100crad aber nich mehr

#winke3 jonas