Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:02

Fahrersitz durchgesessen, was tun?

Hallo,
meine guten ISRI Sitze sind total durchgesessen, so dass ich jetzt auf dem Metallgitter unter dem Polster sitze ohne jede Federung. Letztens in Italien, die Strassen sind wieder schlechter dort, etwa so wie vor 30 Jahren, hatte ich ganz doofe Nackenschmerzen. Denke es liegt an dem Sitz.
Sitzpolster für diese Sitze finde ich nicht mehr, alles ausverkauft, sofern überhaupt noch angeboten.
ISRI hat auch nix mehr und rückt auch nix raus.
MB eh nicht.
Jetzt wollt ich mal wissen, was Ihr da so macht. Gibbet da irgend ein Polster, das ich mir unterlegen könnte? Wenn ja was für eines. Normales Sitzkissen? Irgendwas vom Matratzenschneider?
Was macht Ihr da so?
Hab mich auch schon nach neuen Sitzen umgesehen. Die einzigen die wohl eingebaut werden können sind die "Sportscraft" Sitze. Sollen aber auch nicht so dolle sein und viel zu hart. Hart hab ich ja schon. :T
Sitze
Irgend welche Ideen? In 2 Wochen geht es wieder nach Italien. #winke3
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:05

bei meinem ex düdo hatte ich noch den ersten drinne und habe einfach nen kissen drauf gelegt vertig.
ansonzten nen satler suchen und aufpolztern lassen wen du den alten behalten wilzt.

dem kan man auch sagen wie hart der sein soll.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:09

Hallo Peter!

Es käme doch sicher Sitze vom Verwerter in Betracht.
Oder Geleinlagen wie die für Rollstuhlfahrer probieren. Es gibt doch sicherlich noch andere Möglichkeiten wie sog. Schaumstoffkerne etc.
Aber ich denke, daß Beste wäre mal ein Gespräch mit einem ortsansässigen Polsterer.
Der wird Dir sicher sagen, was, wie man das alles zu Deiner Zufriedenheit machen kann. Und den voraussichtlichen Preis wird er Dir auch nennen können.

Grüsse vom
rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Beckum

Beruf: Elektrotechniker

Fahrzeug: MB 614 Vario

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:13

Hallo,

ich bin da selber noch am experimentieren.
Von den "günstigen" Sportscraft Sitzen hatte ich mal einen hier, die kannst du nach meinem Empfinden vergessen.
Momentan habe ich einen Aguti Milan eingebaut, der ist schon deutlich besser, jedoch für meine Größe (197cm) auch nicht optimal.
Hatte auch schon einen PKW Sitz eingebaut, aber mit dem war ich auch nicht glücklich. Problem ist, dass ich nach hinten nicht viel Platz habe.
Am besten habe ich eigentlich noch auf meinem total zefetzten / durchgesessenen originalen Sitz gesessen, von daher habe ich auch bereits überlegt den wieder herrichten zu lassen und die nahezu neuen Agutis wieder zu verkaufen.


Viele Grüße
Saxosun

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juni 2014, 07:59

Ich kenne da jemanden der sowas macht :-O

nur 2 Wochen sind recht knapp

gib mal Fotos vom Zustand des Bezuges
kann der wieder rauf oder muß das auch neu
eher wohl neu wenn der Rest schon durch ist ,

rechne mal mit 200,- p. Sitz
zzgl. Stoff


LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 27. Juni 2014, 08:31

moin...suche dir beim schrotti einen pkw-sitz , dessen sitzfläche
zu deinem alten sitz passt (in formgebung, grösse und stoff)..
dann schaust du, ob sich das ganze umstricken lässt... die meisten
sitze/-auflagen lassen sich relativ leicht anpassen..
falls der bezugsstoff zu kurz ist, kannst du unten auch beliebig
stoff annähen (ich habe dazu den gleichen stoff vom beifahrersitz
genommen.. die sitze waren gut erhalten, umsonst, passend in
der form und sollten verschrottet werden).

lg vom ärpii

Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. Juni 2014, 19:26

Hallo
Das habe ich auch gerade hinter mir.Meine waren auch über 30 Jahre alt und das Schaumgummi hat sich auch so langsam aufgelöst.Ich habe dann mit Bauschaum das ganze ein wenig innen aufgeschäumt und eine Dünne schicht Schaumgummi über geklebt. Dann habe ich die alten Bezüge aufgetrennt um sie als Maß auf den neuen Stoff zu übertragen und dann das ganze neu genäht. Oh man das hat 3 Tage für die 2 Sitze gedauert. Aber wieder ein Paar Euros gespart.
Und so sieht es jetz aus!!!


Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. Juni 2014, 21:39

#tanzen habe ich eben " Bauschaum " gelesen ?? #blblbl


ich kann nicht mehr sorry schade um die ganze Arbeit

#ohschreck

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 28. Juni 2014, 08:16

Wenn du den Bezug runter nimmst, kannst du doch gleich neu mit Schaumstoff auf polstern ? Wieso denn Bauschaum ? Der zerbröselt doch %-/
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 28. Juni 2014, 13:35

Hallo
das ist son schaum wo man Dämmlatten mit klebt. und der wurde nur zur unterstüzung wo der schaumgummi hoch gezogen war und in den Kopfstützen also innen im Schaumgummi zur besseren Stabilität.Da bröselt nix.Auf den alten Schaumgummi wurde auch noch 1Lagen 1cm Schaumgummi geklebt.
CU DIDDI

  • »benzzino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 28. Juni 2014, 13:53

Hallo Leute,
vielen Dank für die Tipps.
Werde als erstes mal ein Polster probieren, wie Eicke vorgeschlagen hat, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. :=(

Ferner hatte ich tel. Kontakt zu einem Massagesesselpolsterer. Der guckt sich die Sache mal an. Vielleicht kann er mir da was basteln.

Der Matratzen und Schaumgummihersteller hatte heute zu, den besuch ich dann am Freitag, wenn das mit dem Massagesessel nix wird.
Mit Schrottplätzen sieht es irgendwie inzwischen mau aus. Da werd ich aber auch noch Ausschau halten.
und
@Quietschi Die Bezüge sind noch voll ok, die muss man nicht erneuern, es geht nur um das Polsterteil darunter, dass ist in der Mitte durchgesessen. Hab mal ein paar Fotos vom Beifahrersitz gemacht, sind aber baugleich. Ich traue mir zu, den Bezug selbst runter und wieder rauf zu machen. Ist ja nur mit so Metallhaken am Rohr festgeklemmt. Dann könnte ich Dir nur die gelben Polster per Post senden und Dein Kollege könnte, wenn das ginge mit der Form wieder ein neues Polster basteln. Kannst Ihn ja mal fragen was er dazu meint.

Auf jeden Fall vielen Dank an alle für eure Tipps.
Gruß Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 28. Juni 2014, 14:15

Hallo Peter

also
ich habe mich dann mal gefragt :-O , aber so wie das noch aussieht kannst du das selber machen
besorge dir festen Poly-Schaum vom Polsterer mindestens 40 er Stauchhärte ,oder Verbundschaum - etwas Schaumstoffkleber ( Sprühkleber geht auch ) schneide die beschädigten Stellen raus - und klebe den neuen Schaum drauf
Reste abschneiden und 1 cm Diolenwatte draufkleben , sowas hat auch jeder Polsterer
dann solltest du schon ein besseres Sitzverhalten haben

am besten schneidest du das mit einem elektrischen Messer ab ( manche Kramläden haben sowas für ganz kl. Geld - ich meine so ein Fleischschneidemesser von Tante Käthe Moulinex oder ähnlich ) manchmal auch noch auf dem Flohmarkt zu finden -

wenn die Bezüge noch so gut aussehen, ist das alles kein Problem

habe die gleichen Sitze - vor einigen Wochen für Joe 60 erneuert , da war teilweise mehr defekt als bei deinen


LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will