Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

BREMsER

unregistriert

1

Freitag, 27. Juni 2014, 15:36

Rießen Problem mit Bettkonstruktion in meinem MB 601 :/

Hallo zusammen,



habe seit diesem Frühjahr zusammen mit einem Kumpel einen MB
601 207d.
Nun da es langsam auf den längeren Sommerurlaub zugeht, muss
das Problem mit unserer Sitzbank/Bettkonstruktion undbedingt gelöst werden.

Sobald man die Sitzplätze zum Bett umlegt, schauen die
Scharniere der einzelsitze oben raus! :P

Zudem hängt alles ein wenig durch und es ergibt eine total unebene
und quasi unbenutzbare Liegefläche!

Jetzt die Frage wie bekomme ich vor allem das Problem mit
den Scharnieren in den Griff?

Mehr aufpolstern ist auch nicht wirklich eine Lösung, da
dann alles neu gepolstert werden muss und ich dafür nicht die finanziellen Mittel
hab bzw. aufbringen möchte.

Eventuell eine andere Art von Mechanismus einbauen wäre eine
mögliche Lösung, allerdings habe ich absolut nichts in dieser Art im Web
gefunden :/

wäre über mögliche Lösungen oder direkte Hilfe im Raum
Ravensburg sehr dankbar!

LG de BREMsER


Anhang: Fotos

Wolli32

unregistriert

2

Freitag, 27. Juni 2014, 17:27

Hallo,

ich hätte da ´ne Idee:

die Sitzplatten müssen ja eigentlich nur ausziehbar und nach oben klappbar sein, die Lehnen Folgen den Sitzplatten dann mit.

Das kann man verschieden realisieren.

Z.B. könntest Du unten im Kasten Vollauszüge montieren. Am Ende zur Wand hin eine Querlatte und auf diese mit Scharnieren die Sitzplatte. - fertig-

Die Auszüge müssten in eingefahrener Stellung verriegelt werden, dazu würde ich Vorreiber montieren.

Für besseren Halt der Rückenlehne (hochgeklappt) könntest Du Klettband auf die Rückseite anbringen.

Zum Schluß die alten Löcher im Polster von den Scharnieren mit Fluid-Film vorbehandeln, mit MS-Polymer versiegeln und min. dreimal mit Brantho-Korrux-Nitrofest überstreichen. :-P :-8 :-P

BREMsER

unregistriert

3

Freitag, 27. Juni 2014, 19:15

@Wolli,

sitz jetzt schon 10min hier und versuche mir dein Vorschlag vorzustellen,
allerdings komm ich noch nich ganz mit :P

Wo im Kasten sollten die vollauszüge hin??
bzw. müssten diese ja klappbar sein, damit ich den sitz nach oben klappen kann.
wieso die sitzplatte mit einem scharnier an eine querlatte? sollte diese nicht mit den auszügen beweglich sein?
und letzeres, wie soll ich die rückenlehne mit klebenband anbringen?? :P

vlt eine kleine "paint" zeichnung? :D

danke schonmal!

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Juni 2014, 20:17

Wenn es schnell gehen soll zu und die Sitze nicht gebraucht werden würde dich ein Brett welches auch noch Tisch sein könnte dort wo die beiden Klappsitze sind einbauen bzw auf Füsse stellen. Das fehlende Stück Polster musst du dir extra besorgen
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. Juni 2014, 21:33

Moinsen

ich weiß , das hilft euch / dir jetzt nicht wirklich weiter

aber , die Dingers sind falsch gepolstert
zu dünner und zu weicher Schaumstoff . ausserdem wurde vergessen eine Abdeckung der Scharnier einzuplanen
der die oder das hätte ide Scharniere auch frei lassen sollen

AUA Gefahr aber dann trotzdem , weil zu dünnes Polster

Grand merde , della Kack 8-)
schnellste Lösung , aber nicht auf dauer
ein Stk. echtes Leder draufkleben - und später alles mal vernünftig machen - oder machen lassen


und falscher Wohnort - :=- sonst hätte ich dir helfen können

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wolli32

unregistriert

6

Samstag, 28. Juni 2014, 18:42

Gut, dann versuche ich´s nochmal anders:

In den Kasten kommen auf Leisten die Auszüge.

Am hinteren Ende beide Auszüge mit einer breiten Querlatte/Brett fest verbinden (kein Scharnier an dieser Stelle).

Jetzt können beide Auszüge parallel wirken.

Auf das Querbrett montierst Du nun mit Scharnieren die Sitzplatte.

Falls Du es noch stabiler haben willst (ich weiß ja nicht wieviel du wiegst), kannst du am vorderen Ende senkrecht nach unten an den Auszügen eine Sperrholzplatte anbringen. Diese dient dann als Stütze wenn ausgezogen.

Das ganze würde auch ohne Querbrett funktioneren, also wenn die Sitzplatte direkt mit Scharnieren auf den Auszügen sitzt, aber dann würde die Konstrouktion beim ausziehen evtl. verkanten.

Tipp: Auszüge mit Auflagekante kaufen, also die zur untermontage.

Wenn es denn absolut schnell und Low-Budget sein soll, mach´es doch so wie in den allermeisten Wohnwagen:

Einlegeplatte zwischen die Sitze und die Polster auf der durchgehenden Fläche verteilen. Für Seitenhalt unten Klettband anbringen.



Grüße #winke3

Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wolli32« (28. Juni 2014, 19:08)


Wolli32

unregistriert

7

Samstag, 28. Juni 2014, 19:26

Zitat

und letzeres, wie soll ich die rückenlehne mit klebenband anbringen?? :P


Von "klebenband" hatte ich ja auch nichts geschrieben. Lies Doch nochmal aufmerksam...

BREMsER

unregistriert

8

Samstag, 28. Juni 2014, 19:32

vielen dank für die tipps!
werd die tage mal zur tat schreiten und mich bei kommenden problemen wieder melden!
griaßle

BREMsER

unregistriert

9

Samstag, 28. Juni 2014, 19:34

Zitat

und letzeres, wie soll ich die rückenlehne mit klebenband anbringen?? :P


Von "klebenband" hatte ich ja auch nichts geschrieben. Lies Doch nochmal aufmerksam...
dann eben "klebeband".... verstehs immer noch nich :P

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 28. Juni 2014, 19:44

du kannst ja versuchen den Bezug abzuziehen und einen 5 cm -ganz festen Schaumstoff draufzukleben
die Scharnier extra mit Leder - Filz o.ä. abdecken und den Stoff wieder drüber ziehen

-um das " Durchhängen zu vermeiden - siehe Fotos - benötigts du extra Stützen - entweder 2 Kisten bauen aus Holz - die kannst du dann ja auch als Staukisten verwenden und die in der passenden Höhe als Stütze drunterschieben
Kostengünstig mit mehr Wert oder eine kl. Lösung 4 Latten zusammenschrauben als Quadrat und dann als Stütze nutzen
halt ne Kiste ohne Boden

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wolli32

unregistriert

11

Samstag, 28. Juni 2014, 19:48

:=(

+
+

+
+

+
+

Für besseren Halt der Rückenlehne (hochgeklappt) könntest Du Klettband auf die Rückseite anbringen.