Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RichardS

unregistriert

1

Dienstag, 8. Juli 2014, 16:36

Druckwassersystem - Generelle Fragen

Liebe Busfreaks,

ich benötige eure Hilfe. Ich verstehe die Schaltung meines Druckwassersystems nicht. Es ist wie folgt aufgebaut:

Wassertank - Pumpe - Schalter 1 - Drucktank - Abzweig zur Dusche - Wasserhahn (Waschbecken)

Abzweig zur Dusche - Schalter 2 - Wasserhahn (Dusche)

Dazu sind beide Wasserhähne mit zwei Kabeln versehen, wovon jeweils eines zu dem entsprechenden Schalter führt.

Meine Frage lautet: was schlten die Schalter und was schalten die Hähne?
Ich habe mal nach den Schaltern gesucht und Schalter 1 (direkt hinter der Pumpe) scheint ein Membranschalter zu sein. Wie ich das verstehe, sorgt der dafür, dass wenn hinter der Pumpe ein gewisser Druck erreicht ist, die Pumpe ausgeschaltet wird. Wieso brauche ich denn dann noch einen Wasserhahn der anscheinend auch eine Art Schalter ist? Und wieso brauche ich noch den Schalter 2 direkt vor der Dusche und dann noch den "Schalter" im Hahn der Dusche? (Schalter 2 sieht aus wie ein "MS-Automatik-Schalter" bei Reimo)

Ich hoffe meine Ausführungen waren verständlich, falls nicht erläutere ich es gerne.


vielen Dank
Richard

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Juli 2014, 17:00

wen du eine pumpe hast die keinen eigenen internen drukschalter hat wird ein externer drukschalter verbaut.

nun schalten die die pumpe über den drukschalter den externen.

also + -> externer drukschalter -> wasserhan -> pumpe -> masse

so ungefähr wird das dan geschaltet sein.
normal brauchst du eben nur einen drukschaltetr der eben abschaltet wen der betriebsdruk erreicht ist.

warum die den hahn noch als schalter dazwischen haben na ja, andere haben nen schalter irgento um di epumpe an und aus zu machen also nicht schlecht.

fileicht kanzte die schalter der waserhähne ja in reihe schalten dan benötigzt du eben nur den einen drukschalter hinter der pumpe.

oder eben eine drukpumpe wie surflo die einen eigenen drukschalter haben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

HarunAlRaschid

unregistriert

3

Dienstag, 8. Juli 2014, 20:54

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (26. Januar 2015, 20:01)


RichardS

unregistriert

4

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:18

OK, dann hat da jemand ziemlichen Murks installiert.

Kein Wunder dass ich da nicht durchgestiegen bin.

Danke für eure Hilfe

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Juli 2014, 10:21

Murks, na ja,

ich habs auch so, zwar deshalb, falls mal ein Leck in der Druckleitung ist,
pumpt mir die Pumpe nicht den ganzen Frischwassertank in den Busboden.

Hanobal

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:26

Hallo Hanobal,
genau so ist es.
Hat ein Wasserpumpe,keine Tauchpumpe,einen Druckschalter,so ist sie mit Plus und Minus angeschlossen.
Über ein Überwachungspaneel kann die Pumpe ausgeschaltet werden.
Wird ein Wasserhahn aufgedreht,so fällt der Druck in der Leitung und die Pumpe schaltet ein.
Ist in der Anlage etwas undicht,so schaltet die Pumpe also ein und pumpt solange bis kein Wasser mehr
vorhanden ist. Darüber hinaus läuft die Pumpe immer weiter bis sie u.U. defekt ist,oder die Batterie leer ist.
Dieses ,wenn der Schalter am Paneel nicht ausgeschaltet wurde.
Die andere Version ist die mit den Automatik-Schalter an den Verbrauchern.
Hier liegt Plus an der Pumpe an und Minus wird über den Verbraucher geschaltet.

Wenn nun der Verbraucher geöffnet wird,so läuft die Pumpe an.
Wird der Verbraucher nur etwas geöffnet und die Pumpe stärker pumpt als verbraucht wird,so schaltet der Schalter an der Pumpe,auf Grund des Druckanstieges,die Pumpe aus.
Das heißt im Endeffekt,bei dieser Anlage/Steuerung muss die Anlage undicht werden und der Microschalter im Verbraucher defekt sein,damit die Pumpe von selbst läuft.
So habe ich es bei mir auch geschaltet.
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juli 2014, 12:09

RichardS
das mus nicht heissen das da einer murks gebaut hat.
weis ja nicht was du für ein epumpe da verbaut hast aber giebt auch welche ohne druckschalter und dan brauchste eben die druckfühler in der leitung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

RichardS

unregistriert

8

Freitag, 11. Juli 2014, 11:45

Ok, langsam kommt Licht ins Dunkel.

Ich verstehe, dass ein Druckschalter hinter der Pumpe und ein Automatikhahn aus Sicherheitsgründen Sinn macht. Allerdings ist bei mir der Automatikhahn in der Küche und der Druckschalter an der Duscharmatur parallel geschaltet. Der Druckschalter an der Pumpe kommt dann hinter diesen beiden in Reihe. Wenn jetzt also ein Leck in der Leitung zur dusche ist pumpt die Pumpe fröhlich los auch wenn der Hahn in der Küche zu ist.

Also doch noch ein bisschen Murks, oder?