Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hanobal« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:49

Pumpklo Einbaufrage

Hallo an alle Pumpklospezialisten,

baue gerade ein Johnson Aqua T in den Bus.
Ich habe den Schwarzwasser Tank direkt aussen unter dem Pott.

Frage 1:
Jetzt bin ich mir nicht sicher, wie der Auslasschlauch (38mm) richtig zu verlegen ist.
Also entweder mit Siphoneffekt (erst etwas nach oben, dann in den Tank)
oder direkt nach unten in den Tank.
Der direkte Weg würde nochmals etwas Wasser sparen, könnte aber,
wenn das Ventil in der Pumpe nicht ganz dicht ist etwas müffeln.

Frage 2:
Der Tank ist aus PE, und ich würde gerne für den 38mm-Anschluss einen
Innengewindeanschluss auch aus PE einkleben.
Leider kann ich nirgens so einen PE-Stutzen zum Einkleben mit Innengewinde finden.

Weiss jemand eine Bezugsquelle und welchen Kleber (MS-Polymer klebt PE wohl nicht) ?


Hat jemand ne Ahnung ?

Vielen Dank

Der Hanobal

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juli 2014, 12:13

Moin,

Frage 1: ich würde direkt einleiten

Frage 2: http://www.svb.de/de/borddurchfuhrung-526.html Artikel Nr. 11555

Gruß Tom

Wohnort: Europa

Beruf: Aussteiger

Fahrzeug: Hymer S 665Cl, Suzuki DR 650 Supermoto

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juli 2014, 21:18

Unbedingt mit Siphoneffekt verlegen. Bei mir ist es so, das trotz Siphoneffektder der Schlauch beim Entsorgen leergesaugt wird und dann stinkts im WoMo. Man muss also nach dem Entsorgen gleich den Schlauch mit dem Siphonbogen wieder mit Wasser füllen. Also würd es auch stinken, wenn man ohne den Siphonbogen direkt verlegt. Das Ventil ist wohl für`s Schiff nur ein Wasserrücklaufstop, Geruch geht da durch.
Ich hab mir übrigens einen Zusatztank eingebaut in dem ich das Wasser aus dem Bad (Waschbecken und Dusche) sammle und zur Klospülung verwende.
Signatur von »free & easy« Gruß Peter

Wolli32

unregistriert

4

Donnerstag, 10. Juli 2014, 21:58

PE lässt sich besser schweissen als kleben.

Schweissstangen z.B. hier:

http://www.ebay.de/itm/1082001-Kunststof…=item338d376270

  • »Hanobal« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. Juli 2014, 11:18

Vielen Dank erstmal.

Obwohl der 38mm Schlauch recht widerspenstig ist,
versuche ich das jetzt so hinzubekommen, das wahlweise mit oder ohne Siphon umgebaut werden kann,
ohne ein zweites Loch im Boden und einen zweiten Anschluss am Tank zu benötigen.
Da die Pumpe des Klos rechts oder links angebaut werden kann, habe ich somit den direkten Weg nach unten,
oder genug Platz um noch eine Schleife "reinzuknoten".
Dazu muss der Pott lediglich um 10cm versetzt werden.

Trotzden wären weitere Erfahrungen Interessant.

Hanobal

Wohnort: Europa

Beruf: Aussteiger

Fahrzeug: Hymer S 665Cl, Suzuki DR 650 Supermoto

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. Juli 2014, 17:37

Schreib mal den Andre (AMUMOT.de) an, der hat schon länger ein Pumpklo drinne.
Signatur von »free & easy« Gruß Peter

Wohnort: koberg

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 11. Juli 2014, 18:01

habe auch so ein Yachtklo eingebaut . Kannst direkt in den Tank gehen ohne Geruchsverschluß , gibt kein geruchsproblem ! Du musst nur die Durchführungen im Fußboden schön abdichten , sonst kannst du haben das die Entlüftung des Tanks müffelt . Die Entlüftung mit nem langen Schlauch schön weit nach hinten legen .Hatte ich zuerst nicht und beim fahren mit offenem Fenster zog es rein , was etwas unangenehm war . Ich habs jetzt geändert aber der Praxistest steht noch aus .

Gruß Torsten
Signatur von »catfindus« Es gibt deshalb so viele verschiedene Meinungen , weil keiner die Wahrheit kennt . (Joan Konner)

  • »Hanobal« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 14. Juli 2014, 11:56

Vielen Dank für eure Tipps.

habe den Anschluss jetzt ca 15 cm versetzt eingebaut,
damit habe ich genug Platz, um beide Varianten zu realisieren.
Jetzt gehts erstmal direkt nach unten.
Den PE-Tank noch mit einem Teichschieber 75/55mm ausgestattet.
Entlüftung kommt aufs Dach.

Die zweite Frage hat sich auch erledigt. Das Zauberwort heist Bordduchführung.


Danke
Der Hanobal