Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sittinggun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Juli 2014, 08:44

schon mal so ein Wandaufbau gesehen ?

So eine Innenwand Belüftung sieht ja auch interessant aus.

http://mh-works.de/index.php/news/klimawand/
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Juli 2014, 10:47

Ein interessanter Wandaufbau und dein schönes Beispiel von bauphysikalischem Unsinn. Als ob die 30mm dünne Assenwand nicht schon schlecht genug wäre, wird sie durch die Hinterlüftung nochmal zusätzlich geschwächt. Wobei aber zum Glück die Konvektion wohl eh nicht funktionieren wird, da der Luftspalt zu schmal ist.
Enorm viel Aufwand für einen völligen Unsinn - kopfschüttel...

liebe Grüsse vom Muger
.

3

Sonntag, 13. Juli 2014, 10:49

So ähnlich hat Tabbert lange in seine Wohnwagendächer gebaut.
War aber wohl zu teuer ist man heute wieder von abgekommen.
Signatur von »Reinhard« Ich bin immer müde nur wenn ich schlafe geht es.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Juli 2014, 11:02

sowas in der art ist bei meinem ex düdo auch.

da sind am boden und paralel oben immer ca 8cm breite 3cm hohe schlitze wo luft zirkoliren kann.
habe ich hier aber schon öfters mal drauf hingewisen das das gut ist.

isolirt war meiner mit styropor ano 1980.

also alles nix neues.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Sittinggun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Juli 2014, 11:06

Also 30 mm Ausswand sind nicht so schlecht, dann noch 20 mm Innenwand ? Und da zwischen 20 mm zum hinter lüften ist zu wenig ?
Das sind Wände von 70 mm, ne sogar 75mm Stärke,mit integrierter Lüftung.

K A ob das so schlecht ist, auf jeden Fall haben die sich beim Aufbau richtig Gedanken gemacht, und das einfach als Unsinn hin zu stellen ?

:=(

irgendwie Unglaublich, :-O
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (13. Juli 2014, 11:44)


6

Sonntag, 13. Juli 2014, 12:36

ich denke ebenso es ist unsinn, für ein Womo. Ich denke so etwas kommt einfach durch ein riesen Konkurrenzangebot wodurch man sich irgendwie vom Markt absetzen muss ...

Wohnort: Kallmünz

Fahrzeug: MB 308D-P Bremer/T1 Postkögel ("Postkoffer")

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Juli 2014, 12:39

Sowas gibt's im modernen Häuserbau, zwecks Wärmedämmung und Energiesparen - bei Reisemobilen ist mir das neu. Aber warum nicht? Wenn's nicht zuviel wiegt und nur wenig Platz wegnimmt, dann wäre das super.
Signatur von »TonyMach«
Umwege sind manchmal die schönsten Ziele


Zur Fahrzeugwahl:
1. Eigene Bedürfnisse einschätzen
2. Möglichkeiten, Bedürfnisse und Fahrzeug* in Einklang bringen
3. Eigene Erfahrungen sammeln
4. Zurück zu 1

* Irgendwas zwischen Klapprad und 8x8 LKW.

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Juli 2014, 16:13

Ich denke tatsächlich über ein ähnliches Konzept im Reo nach, durch die exakte Quarderform wäre das sehr einfach umzusetzen. Ich würde dabei den inneren Teil diffusionsoffen, den äusseren Teil diffusionsgeschlossen ausführen. Damit hätte man die Vorteile beider Systeme vereint. Den Hohlraum zwischen beiden Schichten würde ich mit vorgewärmter Aussenluft (die überschüssige Wärme des Feststoffofens nuten) belüften (12v-Lüfter).

Ist bei mir aber bisher nur ein Gedankenspiel - interessant, dass das auch schon mal jemand versucht hat professionell umzusetzen.

Grüße Ole
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 13. Juli 2014, 18:17

Wenn schon müsste die Hinterlüftung auf der Wandaussenseite sein. Dann könnte man die eigentliche Wand diffusionsoffen konstruieren (wozu auch immer!).
So wie die Konstruktion jetzt ist, bringt das bloss Kondensat und eine Verminderung der Wärmedämmung. So funktioniert das weder im Sommer noch im Winter.
Die 30mm Dämmung der Aussenwand sind ja wirklich nicht viel, entspricht etwa einem billigen Wohnwagen. Der Luftspalt muss mindestens 30mm sein, sonst gibt es keine Konvektion (wie der Zwischenraum der Isolierverglasung) und der Venti muss pumpen wie blöde. Zudem sinkt die Temperatur im Zwischenraum (im Winter) schon nach einem halben Meter massiv ab, so dass bloss noch eiskalte Luft an der Decke ankommt. Im Sommer umgekehrt.
Die Innenverkleidung verhindert wirkungsvoll, dass die eingeblasen Warmluft den Innenraum heizt. Sie beheizt stattdessen die Aussenwand.

Es wäre sehr viel kluger die Wand 60mm oder 80mm zu dämmen, das würde viel Heizleistung ersparen und viel Technik und Konstruktion überflüssig machen. Physik kann so brutal sein…

liebe Grüsse vom Muger

HarunAlRaschid

unregistriert

10

Sonntag, 13. Juli 2014, 18:40

....Es wäre sehr viel kluger die Wand 60mm oder 80mm zu dämmen, das würde viel Heizleistung ersparen und viel Technik und Konstruktion überflüssig machen. ...


Diesmal muss ich dir uneingeschränkt recht geben :D

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 13. Juli 2014, 21:08

Naja, wie schon geschrieben habe ich das auch noch nicht fertig durchgedacht. Es ging mir dabei auch nicht um bessere Dämmung, bei einem Ofen ist es eh immer zu warm, sondern um ein besseres Raumklima. Werd Euch dran teilhaben lassen, wenn ich den Gedanken mal weiter verfolgen sollte...bisher war's nur mal eine Idee.
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

Wohnort: Freckenfeld

Beruf: Energieelektroniker Anlagenbau

Fahrzeug: MB 814 LK & BW Shelter FMII

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 14. Juli 2014, 00:41

Schaut euch doch mal die BW Shelter an. Egal ob Dornier oder Zeppelin.
Zwischen den Alu Schienen sind Bleche montiert die durch die Lüftung/Heizung hinterlüftet werden. Warm oder kühl, je nach Bedarf.
Signatur von »Fire Fox«
Ich nutze Millionen teure Satteliten im Orbit um eine Tupperdose zu finden.
Was ist dein Hobby???


  • »Sittinggun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. Juli 2014, 09:49

#winke3 Hmm, muger, ich weiss jetzt nicht, mit was du diesem Wandaufbau, und Ausbau der gezeigt ist, vergleichst ?


ein billiger Wohnwagen hat ne 30 mm Dämmung ?

Wo wird da was rein geblasen ?

Der gezeigte Aufbau hat ein beheizten Doppelboden mit ner Warmwasserheizung,da wird nicht geblasen.


Auch wenn dieser Wandaufbau mist ist, ist das, was du hier schreibst, ne nummer groesser ;-)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (14. Juli 2014, 10:25)


Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Juli 2014, 10:01

Wo wird da was rein geblasen ?

Ohne blasen (oder saugen) wird die Luft keinesfalls freiwillig in den Hohlraum einströmen. Dafür ist er zu schmal und die eine Konvektion kann wegen der schlechten Dämmung nicht entstehen. Zudem müssten die Ein- und Austrittsöffnungen gleich gross sein, was bei der Dachluke wohl kaum zu erreichen ist.

Aber ich will niemandem im Kampf gegen die Physik im Wege stehen. Versuch macht klug. Oder rechnen... :-)

liebe Grüsse vom Muger

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. Juli 2014, 11:35

Hallo

Ich habe mal ganz vereinfacht zwei Konstruktionen durchgerechnet.
30 oder 90 mm XPS Dämmung, 50 m2 Aussenflächen der Kiste
Prozesswärme: 2 Personen, Kühlschrank, Licht – Verluste = +500 W
Innentemperatur +20°C

bei Aussentemperatur 0°C
30 mm = 900 W = Wärmebedarf 400 W
90 mm = 330 W = kein

bei Aussentemperatur -10°C
30 mm = 1‘350 W = Wärmebedarf 850 W
90 mm = 500 W = kein

Dabei habe ich jetzt aber die erhöhten Verluste durch Fenster und die Lüftungsverluste einfachheitshalber nicht eingerechnet. Vor allem die Lüftungsverluste verschlechtern diese Werte markant, sollte man nicht eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung installiert haben.
Und die Prozesswärme muss da sein, sonst muss die durch eine Heizung kompensiert werden. Was man aber sicher sagen kann, bis null Grad Aussentemperatur braucht es keine aktive Heizung. Und wenn es deutlich kälter ist, werden die meisten Leute nicht unterwegs sein.

Investiere in Wärmedämmung statt Wärmeerzeugung.
Ist billiger und funktioniert ohne Technik. #winke3

liebe Grüsse vom Muger