Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Januar 2004, 21:08

Hallo Freaks
ich spiele mit dem Gedanken mit dem Kühlwasserkreislauf
(zusätzlich vielleicht mit einer Eberspächer Wasserheizung)
eine art Boiler (Wärmetauscher) aufzuheizen um damit
Warmwasser zu produzieren.
kann das funktionieren
gibt es so einen Wärmetauscher vielleicht schon fertig
Grüße
Herbert

Limeskiste

unregistriert

2

Sonntag, 25. Januar 2004, 21:19

Hallo Herbertc,

Ja gibt es von
ELGENA der Nautic-Therm
oder du baust dir aus altem
Feuerlöscher oder Druckluftbehälter einen selber ;-)8o)

Gruß

Limeskiste

Stefan O 302

unregistriert

3

Sonntag, 25. Januar 2004, 21:51

Kannste auch mal hier nachschauen Boilerumbau

4

Sonntag, 25. Januar 2004, 22:33

danke schön für die Tips
glaube ich werd mir auch selbst was stricken
leider hab ich nicht soviel Platz wie Ihr
herbert

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Januar 2004, 23:45

funst priema
habe 20liter boiler mit motorwärmetauscher,220v heizstäbe,warmwasser-dieselstandheizung,gasheizungsluftwasser-wärmetauscher und eine 12v wasserumwalzpumpe .habe den boiler aus einen bootszubehörkatalog.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

schorch

unregistriert

6

Montag, 26. Januar 2004, 15:23

Hallo (?)(?)(?)Geht das auch mit der Luftheizung (Truma)(?)(?)und wie soll das mit dem Feuerlöcher gehen(?)(?)(?) Gruss schorchFarbtext

Limeskiste

unregistriert

7

Montag, 26. Januar 2004, 18:41

Hallo Schorsch,

das geht auch mit Luftheizung,
die älteren Ami-WoMos hatten das oft.
Der Abgaskamin wurde durch den Boiler geleitet.
Ob das mit den modernen Truma geht und ob es
zulässig ist weiss ich nicht !? &gruebel1
Schau dir die Elgena an dann müsstest du sehen
wie das mit Feuerlöscher geht.
Mach einfachheitshalber die Heizschlange vom Kühlwasser aussen auf den Behälter
und schäume das ganze in einer Tonne ein ;-)

Gruß

Limeskiste

Laschdrfahrer

unregistriert

8

Dienstag, 27. Januar 2004, 00:15

Wäre es nicht möglich die Motorabgase für einen \"Wärmetauscher\" zu verwenden?
Ich denke an einen Edelstahl Behälter, durch den ein Abgasrohr geführt wird...
Hat das schon mal jemand probiert?
Gruß Axel

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Januar 2004, 00:27

hallo
das mit umluft und der truma geht folgendermassen bei mir::
HABE EINEN HEIZUNGSKÜHLER AUS EINEN PKW IN EINE ALUKISTE GESETZT;UND AUF DER EINEN SEITE DIE LUFTROHRE EINGEFÜRT UND AUF DER ANDEREN SEITE WIEDER HERRAUS;DEN HEZUNGSKÜHLER IN DEN KÜHLWASSERKREISLAUF MIT DREIWEGEVENTIELE ANGESCHLOSSEN:
LÄÜFT DIE TRUMA GASHEIZUNG MIT UMLUFT WIRD DAS WSSER IN DEN KÜHLER ERWÄRMT DURCH DIE ZUSATZLICHE UMWÄLZPUMPE 12 V: ZU DEN WARMWASERBOILER GEPUMPT UND ERWÄRMT SO DAS WASSER IN BOILER:
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

10

Dienstag, 27. Januar 2004, 08:10

[cite]Laschdrfahrer schrieb:[br]Wäre es nicht möglich die Motorabgase für einen \"Wärmetauscher\" zu verwenden?
Ich denke an einen Edelstahl Behälter, durch den ein Abgasrohr geführt wird...
Hat das schon mal jemand probiert?
Gruß Axel[/cite]


Ja bei nem Magirus (R81) haben wir etwas damit rumgespielt, war aber wirklich nur eine Spielerei um etwas auszuprobieren und ist eigentlich nicht zulässig. Änderungen an der Abgasführung sind normalerweise nicht erlaubt. IMHO einfacher und viel effektiver ist es das Kühlsystem anzuzapfen.


Cu Fido

schorch

unregistriert

11

Mittwoch, 28. Januar 2004, 15:25

Das mit dem Wärmetauscher habe ich mir auch schon überlegt,8-( am besten einen rechteckigen kasten mit einem Rohr duch wo die luft durchströmt,zwei wasser anschlüsse einen von kühlerkreislauf zum kasten dannweiter nach hinten zu einem Heizungskühler mit Gebläse und den Rücklauf,im vorlauf eine Pumpe instalieren,wenn die heisse luft das wasser im kasten erhizt mit einem Temperaturschalter die Pumpe einschalten so wird bei kalter Nacht der Motor erwärmt. Für warmes Wasser hab ich den Trumaboiler.Mann könnte auch noch das Heizungsgebläse von Vorne mit anschliessen. (!)(!)

Murmeltier

unregistriert

12

Samstag, 31. Januar 2004, 20:10

Hallo Leute nur soviel zum thema Warmwasser. Ich habe bei meinem Lt mi einem 25lt Bierfass (niro) einen gebrauchten Wärmetauscher vom instalateur (Boeler) 30-50 € einen Flansch 10 € etwas Schweiskenntnisse sollten vorhanden sein,
eingebaut. funktion Hervorragend Beim Kühlwasser anschluss (in Kupfer) vor-und rücklauf beachten. OHNE umweltspumpe bei Betriebsthemperatur sind in 10 min 80° Wasserthemperatur leicht Möglich. Zur Isolierung sucht Ihr Euch ein baßendes
Blastikgebinde stellt den neuen Boiler hinein mit PU Schaum ca.3Dosen handelsüblicher art.Zur Überlegung Kommt nur noch ein Expansionsgefäß einzu bauen Beim aufdrehen des Wasser ist der Druck besser einstellbar (Rückschlagventil vor wasserpumpe nicht vergessen)mf Auf einen Versuch.Murmeltier

Silberpfeil

unregistriert

13

Samstag, 31. Januar 2004, 21:17

Die habens schon gemacht ! www.bayernbusfreaks.de

Grüße Silva !