Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

faymobil3

unregistriert

1

Freitag, 5. September 2014, 09:50

Zittern des Fzgs auf der Autobahn ???

Mein "neues" Womo , ein Baby Clou Liner auf 814 T2 mit 6-Gang Getriebe hat immer noch ein Problem .

So , jetzt hab ich die
Kardanwelle bei Elbe/Köln auswuchten und überholen lassen . Es wurde ein Kreuzgelenk erneuert , das "zittern"
tritt jetzt erst ab 100kmh auf ( vorher ab 88 Kmh ) , ist aber lange noch nicht weg. Was zum
Teufel kann das sein ???



Nochmal für die Profis :



das zittern fängt im Schaltknüppel an und steigert sich immer mehr bis
in die Aussenspiegel . Es tritt nur auf solange eine Geschwindigkeit
(zB100kmh) gehalten wird .

Beim Beschleunigen oder Gaswegnehmen , Bergabfahrt , hört es sofort auf . Und es fängt
erst nach ca. 25km Autobahn an wenn das Fzg richtig warm ist . Kaltes Fzg / Autobahn ist kein Problemn
.



Erneuert wurden bisher :

Bremsättel , Scheiben und Beläge , alle Reifen , Stoßdämpfer , Motor- und Getriebeböcke , Mittellager , Öle ...

Jemand eine Idee ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »faymobil3« (5. September 2014, 09:57)


Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. September 2014, 10:00

Hast du die Reifen wuchten lassen ?

Und bitte alle Schrauben nochmal nachziehen

Manchmal sind es die kl. Dinge auf die man nicht kommt

LG
Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

faymobil3

unregistriert

3

Freitag, 5. September 2014, 10:12

das kommt als nächstes : Reifen mit Pulver wuchten lassen um die Radkappen und deren Halter mit zu wuchten . Aber warum zittert es nicht bei kaltem Fzg ?

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. September 2014, 10:58

Hallo,
überprüfe den Flansch am Getriebe und Hinterachse auf Spiel.
Hier darf kein fühlbares Spiel vorhanden sein.
Stimmt die Flucht der Kreuzgelenke der Kardanwelle?
Gruß Jürgen

Wohnort: steinfeld

Beruf: selbst&ständig

Fahrzeug: 0 309 D 41 - Bj. 1975 - Bluthydraulik

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. September 2014, 11:27

reifenwuchtpulver

das reifenwuchtpulver ist eine tolle sache, funktioniert jedoch "NICHT" bei allen reifen
- kann sein das die "kühlrippen" innen zu groß ausgelegt sind
- kann sein das die "kühlrippen" zu eng aneinandergereit sind
- kann auch sein das etwas "zu wenig" pulver drinnen ist
abhilfe mit unwucht kann hier nur "klassisch" mit dem gewicht an der felge geschafft werden ... nur ein gedanke dazu ... jedoche vorher das pulver rausnehmen ... dieses ist wiederverwendbar ... viel glück

das eine felge einen "schlag" hat ... durch randstein o.ä. ist nicht auszuschliesen !!!
Signatur von »loja1« ... Welche Weiterentwicklung kann die Automobilindustrie nach einem solchen Triumpfzug noch nehmen ? ...
allgemeine Automobilzeitung 1902

HarunAlRaschid

unregistriert

6

Freitag, 5. September 2014, 11:48

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (26. Januar 2015, 20:17)


Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. September 2014, 11:53

Hi,
hab auch dieses pulver in den vorderen reifen.
Mit der unwucht habe ich seitdem keine probleme mehr...
ABER......
Diese dummen kugeln haben bei mir die angewohnheit sich beim ansetzen des luftptüfers in das ventil zu setzen.
Wollte vor abfahrt in den urlaub noch mal schnell druck prüfen und bekam das ventil nicht mehr dicht.
Musste das ventil ausbauen und wieder neu einschrauben damit die luft drin blieb.
Beim nächsten urlaub das selbe.Mein freundlicher tankwart wollte mir einen gefallen tun und die luft prüfen.
Mit dem ergebnis das wieder so ne kugel im ventil saß.
Habe gott s dank metallkappen drauf so das ich weiterfahren konnte.

Wegen dem zittern:
Ich würde die karre mal ordendlich sicher aufbocken und mir die sache aus sicherem abstand ansehen.
Eventuell bist du danach schlauer.
kannst,wenn er vorn auf den rädern steht schon mal die achse und räder vom zettel der ursachen abziehen.
Ansonsten nochmal richtigen zusammenbau der welle prüfen.(scwingung hat sich ja schon von 80 auf 100 verlagert)

Viel spaß beim suchen..
Gruß Ralf

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 5. September 2014, 12:02

Hallo das mit den Ventilen kann ich bestätigen. Es gibt aber Ventile für Wuchtpuder die haben einen Filter drinnen. Aber nach etwas rumspielen am Ventil habe ich sie immer wieder dicht bekommen.
Gruß Klaus

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 5. September 2014, 13:05

Noch mal nachgedacht.Glaube nicht, das es an den rädern liegt.(ist ja nur beim lastwechsel,)
Hatte sowas mal dei meinem 406,da hatte sich die befestigungsschraube vom getriebeflansch gelockert.
Da würde ich als erstes mal suchen.
Kann auch sein,das dies irgendwann mal war und die verzahnung dort spiel hat weil der schaden spät bemerkt wurde.
DER TEUFEL STECKT IM DETAIL

Gruß

faymobil3

unregistriert

10

Freitag, 5. September 2014, 14:31

Ich danke Euch für Eure Tips . Werde das alles nächstes Wochende nacheinander durchgehen .
Gruß
Carsten

the cat

unregistriert

11

Samstag, 6. September 2014, 20:11

Hallo das mit den Ventilen kann ich bestätigen. Es gibt aber Ventile für Wuchtpuder die haben einen Filter drinnen. Aber nach etwas rumspielen am Ventil habe ich sie immer wieder dicht bekommen.
Gruß Klaus

Am Einfachsten:
Luft nachfüllen mit Ventill oben oder seitlich- Die Kugeln liegfen immer UNTEN

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 7. September 2014, 09:14

Nein dies hilft nicht, vermute das Zeug sitzt schon im Ventil. So meine Erfahrung.
Gruß Klaus

the cat

unregistriert

13

Sonntag, 7. September 2014, 12:10

Das Zeug kommt NICHT ins Ventil, wenn man immer drauf achtet dass sie seitlich oder oben stehen-
wie soll das kugelzeug denn reinkommen?

Markus 208

unregistriert

14

Sonntag, 7. September 2014, 13:32

Gelöscht, weil ich mit diesem Forum nichts mehr zu tun haben möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus 208« (15. Oktober 2014, 23:54)


the cat

unregistriert

15

Sonntag, 7. September 2014, 14:27

Kalt? Könnt genauso gut die Motorlagerung sein- kalt schüttelt er mehr

Markus 208

unregistriert

16

Sonntag, 7. September 2014, 14:40

Gelöscht, weil ich mit diesem Forum nichts mehr zu tun haben möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus 208« (15. Oktober 2014, 23:54)


the cat

unregistriert

17

Sonntag, 7. September 2014, 15:36

Okei... und es
1) ist NICHT abhängig vom eingelegten Gang?
2)Was passiert, wenn Du fährst und ohne Gang rollst nachdem es zu rütteln begann?
3) immer/ an Steigungen/ bergab? Wann?

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 7. September 2014, 20:08

Hi,
nochmal zum pulver...
Ist völlig egal wo das ventil steht.
Steht es unten ist der eingang des ventils auch nach unten gerichtet,hat also eigendlich keinen kontakt zum pulver.
Steht es oben können die perlen in den trichter des ventils fallen.
Denke aber das es egal ist wo das ventil steht,die dinger sind einfach da drin.
Ventileinsatz mit filter? wo gibt es die,bzw wie sehen die aus? (link?)
Habe dieses problem auch immer nur auf einer seite.
Kann man aber mit leben,wenn man weiß was einen erwarten kann.
Dafür funktioniert das mit dem auswuchten aber vorzuglich,also von mir dafür 100 punkte.
Noch was zur unwucht der welle/antrieb; (darum gehts ja hier)

Schüttelt der auch wenn die kardanwelle ab ist und nur das getriebe mit eingelegtem gang läuft?

Nur so ne idee...

Gruß Ralf

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 8. September 2014, 07:12

Hallo Ralf, genau meine Erfahrungen. Wo es diese Ventile gibt weis ich nicht frage doch mal beim Reifendienst nach. Ich habe es aber irgendwo gelesen und wie unsere Erfahrung zeigt macht es ja auch Sinn. Was auch geht immer erst einmal etwas Luft rein blasen und dann Kontrollieren.
Gruß Klaus

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 8. September 2014, 14:53

Tritt das Zittern nur bei einer bestimmten Geschwindigkeit auf oder bei einer bestimmten Drehzahl. hast Du mal einen kleineren Gang bei gleicher Drehzahl probiert?
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.