Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Oliver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. September 2014, 16:17

Amperemeter / Dreh / Digital / Dreheisen

Hallo,

nachdem mein (Analoges) Ampermeter in der Solaranlage sich verabschiedet hat soll Ersatz her.

- Analog: Billig, brennt aber eventuell durch + Lager wohl nicht so doll im KFZ

- Digital ziehen alle ständig Strom, so 15 - 40 mA = 0,4 - 1 A am Tag, Anzeige stört nachts

- Dann gibt es noch die "Dreheisen" Ampermeter, wie sieht es hier mit Vor- und Nachteilen aus ?
(Durchbrennen ? Lager ?)


Danke, Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (12. September 2014, 19:14)


Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. September 2014, 23:27

Hab so ein ähnliches wie das hier verbaut (größerer Meßbreich). Mit Meßshunt. Vorteil ist das der Strom die ganze Zeit durchkann, auch wenns abgeschaltet ist. Wenn man ablesen willst, musst mans halt einschalten. ein kleiner Taster oder Kippschalter reicht.
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 13. September 2014, 08:36

Wie wäre es mit der Alternative eines Batteriecomputers
Habe so einen verbaut. Verbrauch ist auch OK. Gibt es vielleicht auch nch günstiger, war nur der erste Link den ich fand.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

4

Samstag, 13. September 2014, 15:52

Man kann auch ein analoges Amperemeter mit einem
Schalter überbrücken, zum ablesen muss man dann ausschalten.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 13. September 2014, 18:38

welche nicht zu empfehlen sind sind di edigitalen kleinen von ebay mit dem 75mA schunt widerstand weil die dinger müll sind, vor allem die schunt widerstände. die angegebene tolerans stimt vorne und hinten nicht.

wenn nehmt nen guten 50mA schunt und das passende A meter dazu.
die verbrauchen auch kein strom im betrieb.

die kleinen V meter sind ok und bei denen kan man ja nen schalter zum an und aus machen noch zwischen schalten oder nur nen taster um zu schauen wie die spannung ist.
oder nen passendes V meter zum A meter beides analog.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666