Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sammy116« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: hößgang

Beruf: greativ Metaller

Fahrzeug: Neoplan 8008

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2014, 17:27

Zwei Fragen

ich finde nirgends den Reifendruck die meine 7R16 haben sollen,

auf dem Reifen steht 87 PSI sind laut Internet ca. 5,9 Bar oder?

die zweite Frage ist,
wie ist die Farbe des Kühlergrill aus Plastik im Original Zustand, glänzend oder matt?

Vielleich kann einer helfen.

LG
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sammy116« (15. September 2014, 18:05)


Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2014, 22:57

hallo mal so,
zur ersten frage, max. 5,9bar. ;-)

zur 2ten frage,eher glänzend.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. September 2014, 07:44

Das ist aber nur der maximale, für diesen Reifen erlaubte Druck und der ist so gut wie nie korrekt, da der Reifen damit ja an seiner Belastungsgrenze fahren würde.
Wenn der Reifen einen Geschwindigkeitsindex von 160 Km/h hat, bedeutet dies ja auch nicht, das das Fahrzeug dies überhaupt kann, bzw. man damit nur 160 fahren darf. %-/

Der korrekte Reifendruck ermittelt sich aus der Beladung und der daraus resultierenden Belastung der jeweiligen Reifen, daher sind auch meist der Druck für Vorder- und Hinterreifen unterschiedlich, da die jeweilige Achslast ja nicht gleich ist.
Mir hat vor vielen Jahren mal ein Monteur, der Jahrzehnte im Reifenhandel tätig war, eine "Faustformel" verraten, mit der man eigentlich immer richtig fährt und die ich bis heute benutze:
Im jeweiligen Zustand mit einem Stück Kreide, oder dem Fingernagel (geht bestens und man hat ihn immer dabei ;-) ) einen Strich auf die Reifenflanke machen, dort wo der Reifen den Boden berührt und einen weiteren, dort wo er den Boden wieder verläßt. Nun legt man eine "normale" Männerhand mit angelegtem Daumen (das sind meist etwas um die 12cm) auf den Asphalt, vor die beiden Markierungen und wenn der Reifendruck stimmt, sollte sie ziemlich genau zwischen die beiden Striche passen.
Ist der Druck zu hoch, ist die Fläche zu kurz und der Reifen hüpft und hat ein instabiles Fahrverhalten, ist er zu tief, ist sie zu lang und der Reifen wird heiß und walgt. Mit dieser Formel hat der Reifen eigentlich so gut wie immer den optimalen Grip und wird nicht heiß. Probierts mal, das geht tatsächlich. 8-)
Leider gibts heute bei den PKWs diese extremen Niederquerschnittsreifen, da kann man es leider nicht mehr so gut testen.
Der korrekte Reifendruck ist übrigens immer ein an die jeweilige Beladung richtig angepasster Reifendruck und niemals eine pauschale Größe, die universell immer stimmt. Ist doch logisch, oder?
Viel Spaß beim ausprobieren ;-) #winke3
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. September 2014, 09:18

Die Tragfähigkeit eines Reifens wird über den Innendruck definiert.

Also hat ein Reifen bei seinem max. zulässigen Innendruck seine maximale Tragfähigkeit.

Ich hatte da mal irgendwo eine Tabelle für Offroad-Reifen, wenn ich sie finde wird ich sie mal hier posten.

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. September 2014, 12:48

Die Tragfähigkeit eines Reifens wird über den Innendruck definiert.

Also hat ein Reifen bei seinem max. zulässigen Innendruck seine maximale Tragfähigkeit.


Logisch!
Je schwerer, desto mehr Druck muss drauf sein und bei Erreichen des maximalen Drucks ist er für seine maximale Belastung richtig gefüllt.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

eifler 617

unregistriert

6

Donnerstag, 18. September 2014, 13:04

mal wieder der Reifendruck

Die letzte Antwort gibt den meisten Aufschluß. 8-)


Volker