Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fhainheiten

unregistriert

1

Mittwoch, 17. September 2014, 09:57

T3 Hochdach 1.7D Motorwechsel. Aber welchen?

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe mir vor ein paar Monaten einen T3 Hochdach mit dem 1,7D gekauft (57PS).
Damit habe ich drei vier mal einen Anhänger gezogen- und schupp die wupp, Ventildeckeldichtung hinüber.

Da ich schon vor dem Schaden über einen anderen Motor nachgedacht hatte nun meine Frage an euch:

Welcher Wechsel ist sinnvoll? Ich brauche auf jeden Fall mehr Leistung.
Mein Schrauber bietet mir einen 1,9 L Saugdiesel aus einem Caddy Bj. 1997 mit Einbau für 1000€. Ist das Sinnvoll? Oder doch lieber Umbau auf einen TD?
Habt ihr Adressen in Berlin welche den Umbau auf einen Turbodiesel gut und günstig machen- sprich ihr empfehlen könnt?

Tausend Dank- bis Bald.
Konstantin

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. September 2014, 10:58

Hallo Konstantin,
ich denke dass du mehr Info in speziellen VW-Bus-Foren finden wirst, z.B. Bulliforum.com.
Eine Ventildeckeldichtung ist kein Schaden, der Wechsel dauert 30min. und die Dichtung kostet unter 20,-
Wenn der Motor wegen Leistung gewechselt werden soll ist bei gleichem Getriebe der 1,9 Sauger eine gute Wahl. Ggf. kannst Du die Gesamtübersetzung mit Reifen mit größerem Abrollumfang anpassen, der Motor mag keine hohen Drehzahlen.
Beim Wechsel auf einen aufgeladenen Motor wäre es interessant aus Deinem KY einen KYTD zu machen, also den Lader und die Einspritzpumpe vom JX zu verwenden. Das dürfte zwischen 75 und 80PS ergeben.

Aber, wie geschrieben, schau mal in den diversen Bulli-Foren. Und nutze dort die Suchfunktion ;-) ....

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. September 2014, 12:02

... und immer gut kühlen, Ölkühler ist bei Hängerbetrieb fast schon Pflicht. Der T3 ist nicht als ideales Zugfahrzeug bekannt :O
Theoretisch kann man auch diverse TDI einbauen, oft ist das Getriebe damit aber überfordert.

Tips dazu kann dir Bernd Jägergeben.
Dass jeder Motorenumbau nicht billig ist, sollte dir klar sein, nach den Material- und Arbeitskosten muss der Umbau auch noch eingetragen werden 8-( .
Vielleicht solltest du auch überlegen, ob der T3 das richtige Fahrzeug für dich ist ;-)

Ist wirklich nur die Ventildeckeldichtung defekt? Dann tausche sie aus, ist wirklich kein Akt. Und lasse den Motor im T3, der KY ist eigentlich einer der robustesten Motoren de T3. Oder meinst du die Zylinderkospfdichtung?

#winke3

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. September 2014, 15:23

BJ ist aber auch als Apotheke bekannt....

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Rothenthurm

Beruf: ja auch

Fahrzeug: 609 mit Turbo von DB nachgerüstet....

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. September 2014, 16:00

Einmal Fünfzylinder immer 5 Zylinder 2,5 Liter Hubraum 140 PS 5,5 Liter Dieselverbrauch /100km im PKW

der passt bestimmt auch in dein Auto.....

Gruß Rolf




Gemeinschaftswerkstatt als "Konzeptvorstellung" in der Mitte von Deutschland.
Signatur von »Feuerbaer 2.0« Meine Website interessant für Berufskraftfahrer mit DTCO und Fahrerkarte... www.trucktimer24.com

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. September 2014, 16:23

...und wieviele Getriebe braucht er dann pro 10 tkm? 8-)

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. September 2014, 18:21

Ich bin mit Motorenumbauten im T3 nicht glücklich geworden. Der 57PS Saugdiesel ist eigentlich sehr zäh. Mit 1,5t Anhänger hatte ich nie Probleme. Mit dem 78PS 1,9l Benziner gingen auch 2t und mehr. Die originalen Motoren haben sich dabei besser gehalten als die diversen Umbauten. Und mehr Leistung bzw. Drehmoment verkraften die Getriebe eh nicht.

VG, Frank.

PS: Ventildeckeldichtung zu tauschen ist doch gar kein Problem...oder meinst du die Zylinderkopfdichtung...?

the cat

unregistriert

8

Mittwoch, 17. September 2014, 18:51

Beim T3 würd ich NIE zum Turbo raten...der Saugdiesel ist sicher ne gute Wahl- Obwohl der 57 PS unkaputtbar sein sollte

Wohnort: Nübel

Fahrzeug: T3 Postbus Bj.91 Hochdach

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. September 2014, 22:44

Lass den ky drinn, du wirst auf dauer nichts besseres finden. Wenn dir die Leistung nicht reicht, such dir ein anderes Auto.
Sorry ist leider so, die ganzen Umbauten sind irgendwie alles Krücken. Mehr Leistung verträgt der Rest vom Antrieb auf Dauer nicht.

gruss Alfred
Signatur von »Blue-Box« nix mehr LT, der neue ist ein T3