Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 27. September 2014, 17:34

Kabelquerschnitt u. Absicherung für Lichtanlage Düdo

moin.
bin gerade im begriff meine lichtanlage am 24v düdo auf relais-schaltung umzubauen.
welchen kabelquerschnitt empfehlt ihr für das neu zu verlegende kabel vom batterie-trennschalter (nato-knochen) zum relais und welche absicherung? und wie hoch sollte der schaltstromkreis für das relais abgesichert werden?
danke im voraus!
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. September 2014, 17:52

1. wo verbaust du die relay ? direkt in der nähe der scheinwerfer oder woanders ?
machst du ein 4 oder 2 relay system ?

aber relays giebs welche mit sicherungendran am relay di emachen 30A die halten bei beiden versionen volkommen aus.

vom batterie bis nach vorne in motor raum wo die vermutlich relays dan sind labellnge ca 2m oder 3m ? 4mm² und gut ist.
55w und 24v da flisen pro abblend licht gerade 2,3A also 4,6A.
da würden schon 1,5mm² bzw 1mm² langen. also 4mm² ist volkommen ausreichen und hat noch luft für was auch immer noch zusätzlich.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Samstag, 27. September 2014, 18:11

ich würde das relais unmittelbar neben dem zündschloss platzieren, und zwar eins. mit dem kabel, welches bisher vom zündschloss abgeht und über welches der gesamte strom für das abblendlicht/fernlicht läuft, würde ich dann zukünftig das relais ansteuern.
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

4

Samstag, 27. September 2014, 18:22

um mal das basiscamp zu zitieren, das ist mein plan:

Zitat

Optimierung der Beleuchtung des Düsseldorfers mit dem Motor OM314 (508 und 608) und LP

Da der gesamte Beleuchtungsstrom über den Hauptschalter fließt ergibt sich zwangsläfig das Problem der Kontaktschwäche. Es äußert sich dadurch das der Hauptschalter heiß wird. Außerdem entstehen an dem Schalter erhebliche Spannungsverluste die sich durch eine schwächerwerdende Lichtausbeute bemerkbar machen.
Hier hilft eine Relaisschaltung, die den Hauptschalter entlasten und zusätzlich, da die Stromversorgung direkt vom Batterieumschaltrelais geholt wird, eine bessere Stromversorgung und somit höhere Lichtausbeute erzielt wird.

Diese Umbauarbeiten sollten nicht von Laien durchgeführt werden, da elektotechnische Kenntnisse erforderlich sind!

Schaltungsbeschreibung:
Von Klemme 51 des Batterieumschaltrelais führt eine Leitung direkt zum Hauptschalter an Klemme 30.
Von hier aus wird der Strom aufgeteilt, von Klemme 56 geht es an den Kombischalter Klemme 56. Über den Kombischalter wird das Abblend- und Fernlicht geschaltet.

Bei der Relaisverdrahtung wird die Spannung ab Klemme 56 des Hauptschalters über eine 5 A Sicherung an die Spule des Relais geleitet. Von Klemme 51 des Batterieumschaltrelais wird ein neues 6mm2 Kabel welches mit 25 A abgesichert ist zum Schaltkontakt zum Relais gelegt. Vom Abgang des Relais geht es dann wieder an den Kombischalter.


nur dürften die hier gemachten angaben für 12v boardnetze sein. wie verändern sie sich bei 24v?

tante edith: ich habe vorne 70w lampen verbaut.. #pfeif1
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XschlagschrauberX« (27. September 2014, 18:54)


5

Samstag, 27. September 2014, 19:02

Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 27. September 2014, 20:16

Wenn die Watt Zahl bei 12 und 24 Volt gleich sind, halbiert sich bei 24 Volt natürlich die A Zahl. Volt x Ampere = Watt.
Eine 70 W Lampe braucht bei 12 V also 5.8 A, bei 24 V nur noch 2,9 A Der Kabel Querschnitt dürfte hierbei keine Rolle spielen.
Je größer allerdings der Kabelschnitt, desto geringer sind die Verluste.
Wie Eicke schon sagte, mit 4mm² solltest du auf der sicheren Seite sein, solange du nicht x100 meter verlegst.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

7

Samstag, 27. September 2014, 20:54

gut. danke.
dann wird es wohl auf 4mm² hinauslaufen.
je nachdem, wie preisgünstig ich an kabel herankomme, erhöhe ich vielleicht doch auf 6mm² und kauf gleich ein paar meter mehr - da stehen sicherlich noch ein paar andere verkabelungen im hinteren "wohnbereich" an, mit längeren strecken.

gibt es vielleicht noch tips, was die absicherung betrifft? theoretisch ja dann auch die hälfte von den in der zeichnung angegebenen werten...
rechnerisch komme ich mit meinen beiden 75w fernlichtern ja auf eine stromstärke von 6,25a. ob da eine 8a sicherung ausreichend ist? oder sollte da etwas mehr luft nach oben sein?
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 27. September 2014, 21:12

wie so legst du nicht einfach ein kabel von den batterien zu den relays in den motorraum, 4mm², und dan zu den lampen wech.
die ansteuerung der relays ist ja schon da die vorhandenen zuleitungen der lampen.

also brauchste nur eine leitung legen von batterie zu den relays und die sicherste dan einmal bei der batterie ab mit 30A ab für alles.
von den relay zu den lampen kanzte dan ja wen du zwei relays verbaust eben einmal abblend licht und einmal fernlich, mit je 10A absichern und alles ist gut.

von den relays zu den lampen langt dan auch 1,5mm² weil ist je nen kurzer weg von relay zulampe links und rechtz.

in der amatur direkt den saft abzwigen für die lampe würd ich nicht machen den über das eine haubtkabel von den baterien für alles leuft schon genug und das meist eh zulüt oder gerade ausreichen. deswegen einmal nen neues von batterie zu relay für die lampen, dan is da nirgen verlust un dham direkt saft von batterie bzw der lima.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Samstag, 27. September 2014, 21:32

genau das ist mein plan. allerdings baue ich erstmal nur ein relais ein, und zwar vor dem abblend-/fernlicht-mufu-hebel. und zu diesem zweck ziehe ich ein neues kabel von der batterie, bzw. in meinem fall vom batterietrennschalter zum relais.
das vorhandene kabel zum zündschloss, bzw. das, welches vom zündschloss wieder wegführt zum abblend-/fernlicht-mufu-hebel geht und über welches zur zeit noch der gesamte strom für abblend- oder fernlich läuft, dient dann nur noch der steuerung des relais, da fließt dann also kaum noch strom, die kontakte im zündschloss werden entlastet.
eben genau so, wie es weiter oben in dem schaltplan beschrieben ist.

ich habe hier zur zeit nur ein relais rumliegen, wenn ich irgendwann mal lustig bin, baue ich vielleicht noch ein zweites ein und verlege beide hinter den mufu-hebel, um dortige eventuelle spannungsabfälle auch noch auszumerzen. und wenn ich mal richtig gut drauf bin, kriegt das standlich/hecklicht auch noch einen relaisschalter. ;-)

an kabeln sind es jetzt überigens 6mm² photovoltaikkabel geworden. sind schön robust und gab es gerade sehr günstig im resteverkauf. habe gleich mal 20m geordert.
wer interesse hat: http://www.ebay.de/itm/291238492685?ssPa…984.m1497.l2649
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-