Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 15:23

Dachrinne am 508 durchgerostet, was nu?

Hallo,
ich habe beim meinem 508 das Problem mit Rost an der Dachrinne.
Jetz hab ich das mal angegangen und wie befürchtet, ist sehr viel durchgerostet.
Natürlich sollte das Problem so langanhaltend wie möglich beseitigt werden,
aber die Zeit und Geld drängen.
Der Wagen steht draußen und es gibt auch keine Unterstellmöglichkeit 8(

Zuerst dachte ich an - blankputzen, rostwandler drauf, durchgerostete Stellen mit Sicaflex auffüllen und dann
2x Brantho 3in1 drüber.

Jetz nach dem ersten Bürsten sieht mir das aber aus als wäre da schon mal ne 2. Dachrinne eingeschweißt worden.
Kann das wer an den Bildern erkennen? Weiter ist beim Bürsten auch so viel weggeflogen, siehe Bilder, das das Blech
zwischen Dachrinne außen und Dach durch ist und ich die Innendämmung seh.

Bin etwas überfordert wie ich jetz am besten vorgehen sollte.
Hat mit jemand n guten Ratschlag? #winke3

Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

2

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 15:45

Immer das Gleiche..grade die Dachrinne wirs meistens vernachlässigt..
Die Vorgaben Zeit und Geld sind schlecht- denn es muß eine Totaloperation gemacht werden. Mit Schweissen und dem damit verbundenen ankokeln der Innendämmung....

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 15:47

Moin.

Wenn Geld und Zeit drängen, kann man das ähnlich wie im modernen Karosseriebau machen: Kleben.

Ich würde das so machen:

Mit dem Zopfbürstaufsatz auf dem Winkelschleifer den Rost weg und das Metall blank machen, den Restrost gut mit Owatrol tränken und aushärten lassen, dann mit der Zopfbürste das überschüssige Owatrol entfernen, danach mit MS-Polymerkleber passend gebogene Bleche draufkleben, und anschließend mit Brantho Korrux 3in1 und Kunsharzlack versiegeln.

Die "Profis" hier werden diese Methode jedoch wahrscheinlich gleich als Pfusch bezeichnen und dir empfehlen, konventionell allen Rost sauber rauszuschneiden und alles zu Schweißen. Dafür müsstest du wegen der Brandgefahr vorher die Dämmung (und was davor ist) ausbauen...

Ma-Ke
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 15:58

mist schon gedacht, :=-
wäre es nicht möglich Blankputzen soweit es geht, einen Rostwandler in die Schichten einsprühen
und dann mit Sicaflex komplette Rinne auffüllen mit Schräge abziehen damit das wasser über dei Rinne hinten runterläuft?

Da ich nur Draußen arbeiten kann wird alles Zeitaufwendige von Wetter beendet ;-(

p.s. ist da ne 2. dachrinne draufgescheißt worden?
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16:01

@ Ma-Ke:
brauch'ts ne Rinne? Das überschüssige Owatrol mit Zopfbürste entfernen, meint-
Owatrol welches auf dem blanken Blech ist oder grundsätzlich nochmal über alles?
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

6

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16:34

Owatrol wird dir nicht deine Löcher zuzaubern- egal ob rinne ab oder rinne dran- irgendwann ist schluss mit räumen sorry. Auch ein rostumwandler macht nicht Luft zu Blech ;)
Kannst natürlich die ganze Rinne abflexen- dann beim Schweisser schnell mal 8 meter Naht legen lassen (alle 5 min ordentlich mit Wasser kühlen)
DANN kann Owatrol drauf das in die Schweisslöcher kriecht meinetwegen.
das ganze aufgeblähte Zeug bröselt doch runter wie Zucker.
Da ist mehr wie nur ein Loch.

Wohnort: Zürich / Niederfischbach

Fahrzeug: 508

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16:37

Es sieht so aus als hätte da schon jemand was drüber gebraten... Deshalb sieht's wahrscheinlich auch so übel aus!
Wenn du den Bus noch länger fahren willst, würde ich mir schon die Mühe machen, das raus zu trennen und was Neues ein zu schweissen. Bei mir wahren auch Teile der Rinne weg gerostet und ich hab's lieber gleich ersetzt.
Und wenn du irgendwie von innen an's Dach kommst, würde ich die Rinne auf der Dachinnenseite möglichst mit Wachs fluten, weil dir da immer Feuchtigkeit rein läuft.

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 17:08

@ the cat: ich meinte nich Rinne abflexen, sondern Rinne "überfüllen" mit Sicaflex damit Wasser über die Rinne fließt. Wenn ich da noch was zum dranschweißen such muss ich wahrscheinlich die komlette Rinne abflexen damit ich überhaupt noch Blech find.
Je mehr ich bürste desto weniger bleibt übrig. %-/

@pflock:.das mit dem Wachs is n guter Tip :-)

Bleibt wohl nur komplett ersetzen. Die beste Jahreszeit für sowas.
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

9

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 17:23

Ich sag Dir nur- OHNE Rinne hört sich leichter an als es ist, und Du sitzt hinterherr IMMER unter der Traufe wos Wasser runterläuft.
Erst wenn man keine Rinne mehr hat, weiß man was man hatte...Schau Die nur die neuen Autos an, und mach nach der Waschhalle das Fenster auf dann weisst Du was ich mein.

Letztedlich ist es wurst, ob du n Repblech über die ganze Länge draufbrätst das auch noch umgebogen ist oder nicht.
Sicaflex hält auch nicht auf Luft- oder hast Du da nen Blech- Voodoo Heiler an der Hand? DANN her damit.
Also machs richtig- meine Empfehlung

Auch läuft ohne Rinne das Wasser entlang der DAchhaut runter, und versickert richtig schön IN deinen fenstern..... Dann hast den nächsten Schaden


VERSUCHEN könntest Du ja auch, grosszügig alles Blasenzeug ausschleifen bis das Blech blank wird, die wirklichen Löcher zuschweissen dann nitrofest drauf und die komplette Rinne nur mit MS Poly anKLEBEN- keine Ahnung obs gut ist, aber Sica oder Poly zwischen der Rinne und Dachhaut wär sicher ned schlecht...

NACH Abschluss der Schweissereien einfach Owatrol drüber BESONDERS innen mit Holraumschlauch (brauchst ja nur 4 Löcher machen) Oder halt das Wachs von Pflock

und GUT trocknen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the cat« (1. Oktober 2014, 17:33)


Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18:06

Moin Moin !

Gerne wird vergessen ,dass der Gammel vor allem von innen kommt !

Ist übrigens gar nicht gut zugänglich ,dagegen ist das Erneuern der Rinne mit anschliessenden 10 cm nach oben + unten ( !) geradezu ein Klacks. daher ist es unumgänglich ,innen alles zu entfernen ,nicht nur wg. Brandgefahr ,auch muss innen vorher alles sauber sein und hinterher von innen versiegelt werden.

Leider denkt so gut wie keiner daran beim Ausbau eines Womos ,dass der gesamte Krempel auch mal wieder (und je älter,desto öfter) raus muss.

MfG Volker

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 22:50

Argh! Der ganze Beitrag wieder weg-COMPUTER!!! 8-(

Ok, nochmal in Kürze:

Danke für die vielen Tips!
Ich werd die kurze Seite (Hecktüre) mit Rinne schweißen.

An die Längsseiten hab ich mich noch nich mit der Bürste rangetraut ;-)
Komme da auch nich von innen ran zwecks Dämmung und so,
"Leider denkt so gut wie keiner daran beim Ausbau eines Womos ,dass der gesamte Krempel auch mal wieder (und je älter,desto öfter) raus muss."-Genau

Hinten siehts so aus:



Hab die "2.Rinne" rausgeflext und die Verbindung von Rinne zum Dach ist auch durch.

Dachte mit das so, Rinne biegen lassen einschweißen,
wird mein erstes mal Schutzgasschweißen, 8(

Davor mit Rostschutz einpinseln, Owatrol oder Rostegal was empfehlt Ihr?
Und danach Brantho 3in1, hab ich noch n Rest da. :-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 02:13

das sind keine zwei rinnen sondern das eine ist das untere auto und das andere das dach.
an der regenrinne ist es zusammengepunktet.
wenne alles abmachen soltest müsteste eine neue verbindung machen zwischen dach und unterbau, flaches blech, und da drauf dein U blech dran schweissen. so haste zwischen unterbau und dach deine verbindung und dein erinne ist auch dran.

wen du da jetzt so was machen wilzt was schnell un dgünstig sein soll nim blechstreifen pasend geschnitten un dklebe die direkt aufs blanke blech mit ms-polymer, sica hlt nicht so lange wie ms-polymer weils nicht so uv bestndig ist auch wens draufstet.

wenn du das so machen soltest mit dem kleben dan aber beim ms , sica genauso nix mit ovatrol oder sonstigem kram versigeln oder so den dan hlt das leider nima so wie es soll da es am besten nur auf blech direkt klebt / dichtet das ms-polymer.

wens drauf ist kanste den rest der noch blank ist versigeln aber eben nicht vorher. da wo das ms drauf ist komt nie mehr wasser hin das ist dicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 09:48

@ Eicke: "müsteste eine neue verbindung machen zwischen dach und unterbau, flaches blech, und da drauf dein U blech dran schweissen"
Wenn ich die Rinne direkt an Dach und alte Rinne schweiße hab ich doch auch eine Verbindung? Reicht die nicht?
Dachte nur da spar ich eine schweißnaht :-)
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

14

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 10:42

Ich glaube Eicke meinte eher, das untere und das obere Blech (die Rinne) mit EINER Schweissnaht VERBINDEN

PS: Eicke MS Poly ist NUR UV beständig wenn es überlackiert wird.
Bei Sica muß man aufpassen welches: es gibt SICA das mehr KLEBT und es gibt Sica das mehr DICHTET- Viele KArosseriebauer nehmen daher WÜRTH klebt und dichtet- ist auch billiger

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 11:30

Öh, versteh ich grad nich. Mit einer Schweißnaht?



wenn ich die Rinne aus 2 Blechen mach, wie Variante 1
oder so wie ich Eicke versteh in Variante 2
hab ich doch immer mehr Schweißnähte?

Sorry, krieg ich grad nich logisch zusammen? %-/
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

16

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 11:39

Ja Du hast Recht- ich war irgendwie beim einmal schweissen das andere mal umbördeln.
Denk dran daß das DAch beim Schweissen schon nach 1 cm Naht irre heiss wird, und dir innen drin alles abschmilzt.....
vielleicht nur da schweissen wos richtig rurch ist, und den rest kleben? zwischen die 2 rinnen ineinander würd ich eh möglichst viel kleber packen und nur punkten. aber alle schweisstellen müssen geschützt werden. vielleicht kannst ja innen ein kleines loch machen in der nähe der schweissstelle und mit der hohlraumdüse owatrol oder wachs einbringen?

  • »Doran« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frensdorf/Rattelshof

Beruf: GaLaBau

Fahrzeug: MB 508, MB 609

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 11:49

Ah alles klar :-)
Ja zum Innenraum, den kann ich auffräßen und die dämmung rausholen.
mit "nur wos durch ist" wird nix, is zu 90% durch :-O

Ich dacht ich punkte alles und mach an den nähten sicaflex/ms rein und natürlich owatrol und Lack.
Signatur von »Doran« Realität ist wogegen du im Dunkeln stößt!

the cat

unregistriert

18

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 12:45

Also wenn eh offen ist, würd ich soviel wie möglich schweissen (VA draht??)
Vielleicht so 3-4 cm Stücke ( was de in1 min so hinbekommst?) alle 50 cm?
Owatrol als ERSTES rein is eh klar?
dann Brantho dann sica (nicht dass das Sica nicht hält auf dem Öl!!)
Jeweilige Trocknungswochen beachten!
PAss auf dass da Blech nicht durch und durch blau wird...viele abkühlphasen einplanen

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 13:09

@Doran:

Wenn du die Stelle(n) nicht (wie im modernen Kfz-Karosseriebau an vielen Stellen üblich) kleben sondern schweißen willst, was wegen der evtl. mittragenden Funktion des Daches (?) und der Dachrinne (?) nach den alten aber auch noch heute geltenden Regeln HU-konform dann auch eigentlich so gemacht werden müsste, und auch weil Kleben heute bei Oldtimern von vielen als Pfusch angesehen wird:

Pass bloß auf dass du deinen Düdo nicht abfackelst (!)

Und denk hinterher an die richtige Versiegelung gegen Rost - du siehst ja selbst dass der Bus an den später geschweißten Stellen, da wo die Beschichtung durch die Hitze zerstört wurde und das Material durch das Ausglühen geschwächt wurde, als erstes wieder wegrostet, und oft auch da wo Falze sind oder 2 Bleche direkt übereinander geschweißt sind...

Und @alle - egal wie befestigt - spricht eigentlich was dagegen die kaputte Rinne an den entsprechenden Stellen ganz abzuschneiden, glatt ein Blech aufs Dach zu kleben/schweißen und dann eine neue Rinne dranzukleben/schweißen?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 13:09

the cat ?

Zitat

PS: Eicke MS Poly ist NUR UV beständig wenn es überlackiert wird.
seit wann das den ? bei mir halten sachen schon seit dem ich es das erstemal benuzt habe ohne lakirung und das schon nen paar jahre her. also wenn dan, was ich aber nicht glaube, ist das hersteller abhängig.

aber steht ja immer bei das es überlakirbar ist also es mus nicht lakirt werden damits uv beständig ist.

das nur so zwischendurch.

weiter im tehma.

ich meinte eben alles was marode ist wech, eben flex und zopfbürste, und dan eben wenn die rinne vom unteren abschnit auch hin ist rinne gans wech dan nen blech über den schlitz und dan eben ne neue rinne dran schweissen oder kleben, ms-polymer.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666