Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

der-seemann

unregistriert

1

Montag, 6. Oktober 2014, 12:06

Truma Boiler: Temperatursensor und -Sicherung

Moin!
Ich suche für meinen Truma Boiler BO oder B0 einen neuen Temperaturfühler mit Thermosicherung... (das Teil an dem Kabel das in einem Silikonschlauch seitlich in den Boiler gestreckt wird)
Die beiden Bauteile gibt es ja günstig im Fachhandel, nur leider kenne ich nicht den genauen benötigen Typ.
Die Sicherung sollte wohl bei knapp 100°C abschalten, aber der Temperatur Fühler?
Wird wohl ein Platin Fühler sein, wichtig wäre aber der Widerstand. Vielleicht kennt den jemand oder könnte bei sich mal nachmessen?
Hier Infos von Wikipedia:


Platin-Messwiderstände werden nach ihrem Material und ihrem Nennwiderstand R_0 bei einer Temperatur von 0 °C bezeichnet. Sehr stark verbreitet ist

Pt100 (R_0 = 100 Ω).
Außerdem haben höhere Bedeutung gefunden[1][2][3]

Pt500 (R_0 = 500 Ω) und
Pt1000 (R_0 = 1 kΩ).
Die Spanne der möglichen Nennwerte reicht bis 10000 Ω[1][4].


Schönen Gruß

David

2

Montag, 6. Oktober 2014, 12:53

Hallo David, versuch es mal bei dem netten Herren:
http://www.trumareparatur.de/
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Oktober 2014, 12:59

Da kannst du den Fühler instandsetzen lassen, kostet 35 Euro, aber Daten wirst du dort auch nicht erhalten.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2014, 15:42

Hallo,
mein Truma-Boiler (Baujahr 1982) hatte eine Übertemperatursicherung, welche einmal ausgelöst, defekt war. Dies war original so vorgesehen. Ich habe diese Sicherung, nachdem Sie mir im Urlaub in Frankreich ausgelöst hatte und ich Sie provisorisch überbrücken mußte, durch eine andere ersetzt, die nach dem Abschalten, wenn die Temperatur wieder gesunken ist, zurückstellt (gabs bei Conrad Elektronik in verschiedenen Temperaturstufen).
Seitdem habe ich damit keine Probleme mehr.
Gruß Horst

der-seemann

unregistriert

5

Montag, 6. Oktober 2014, 15:42

Da kannst du den Fühler instandsetzen lassen, kostet 35 Euro, aber Daten wirst du dort auch nicht erhalten.

Da kannst du den Fühler instandsetzen lassen, kostet 35 Euro, aber Daten wirst du dort auch nicht erhalten.


Danke für den Link, da war ich auch schon mal. Aber leider keine Infos :-(

hmmm... Materialkosten für die beiden Bauteile zusammen inklusiver Versandt < 4€.
31€ zum verlöten und weiterschicken?
Ich warten noch, und probiere Notfalls mal auf gut Glück einem pt100 aus...

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2014, 17:50



Da kannst du den Fühler instandsetzen lassen, kostet 35 Euro, aber Daten wirst du dort auch nicht erhalten.


Danke für den Link, da war ich auch schon mal. Aber leider keine Infos :-(

hmmm... Materialkosten für die beiden Bauteile zusammen inklusiver Versandt < 4€.
31€ zum verlöten und weiterschicken?
Ich warten noch, und probiere Notfalls mal auf gut Glück einem pt100 aus...

Erwartest du im Ernst von einer Werkstatt, das sie dir kostenlos Informationen gibt, damit du selbst basteln kannst?
Werkstätten müssen schließlich auch von etwas leben, sonst gäbe es sie nicht.
Viel Erfolg.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

der-seemann

unregistriert

7

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:24

Also- hab noch etwas nachgeforscht und mit einem poti den ein- und ausschaltwiderstand gemessen. Es ist kein pt100, sondern ein ntc- also ein heissleiter.
Genauer typ noch nicht bekannt, könnte ein 10k sein. Damit werde ich es mal probieren. Sicherung ist wider verbaut, auf 96 C

cappadax

unregistriert

8

Dienstag, 7. Oktober 2014, 19:26

Hier noch eine empfehlenswerte Adresse:

Eva Meyer repariert günstig: tru-truman@arcor.de