Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sittinggun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19:44

Abwassertank Verbindung, aber wo mit ?

Moin freaks, ich wollte ein zweiten Abwassertank unter das Womo bauen, und dazu brauchte ich zwei Aufschraubbare oder klebbare Verbindungsstutzen, wo durch ich die Tanks verbinden kann..Der Verbaute Tank ist aus schwarzen Kunststoff und hat keine Reinigungs Öffnung, und so mit komme ich nicht von innen dran, um z.B.Schrauben fest zu ziehen.Wo mit könnte ich die Kunststoff Tanks von aussen dicht verbinden ?

es grüsst, der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Chillan

Beruf: Auswanderer

Fahrzeug: MB 508d

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 22:07

moin moin ,wenn es schwarzer Kunststoff ist , ist es wahrscheinlich PE das kann man Schweißen mit einem guten Heißluftgerät mit kleiner Düse und entsprechenden PE Stäben .
Man muss es auch können ........ desweiteren wenn das Material dick genug ist kannst auch ein Loch rein fräsen und dir im Sanitärfachhandel ein PE Übergangsstück besorgen mit innen und aussen Gewinde und Dichtung .5/4 oder 1,5 Zoll sind ausreichen .
Der Einfachere Weg wäre , schneide ein entsprechendes Loch oben in den Tank , dann kannst alles mit Gewinde und Dichtung verwenden was es im Baumarkt gibt um beide Tanks zu verbinden .
Das Loch kannst dann mit entsprechender größerer Kunststoffplatte aus was auch immer verschließen , im Baumarkt alles zu finden 2 cm übers Loch stehen lassen Sanitärtkit drunter 4/6/8 Spacks rein drehen und gut

mucho saludos

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. Oktober 2014, 06:49

Hallo,

wenn Du kleben möchtest, würde ich auf jeden Fall keinen Kleber nehmen, der aushärtet.
Ich würde z. B. Karosseriekleber nehmen.
Da Du nicht von Innen an den Tank kommst, würde ich eine Platte zur Hilfe nehmen (z.B. 1mm VA in ausreichender Größe und dann einen passenden Fitting mit Überwurfmutter in der Platte wasserdicht verschrauben. Den Tank könntest Du auf der Gegenstelle ausreichend aufbohren und dann die Platte aufkleben. Wichtig - Farbe runter, leicht anrauhen (z.B. mit 3M-Schleifvließ), säubern => kleben.
Je größer die Platte, desto größer die Klebefläche, desto besser der Halt.

Grüße

Lohbie

the cat

unregistriert

4

Freitag, 24. Oktober 2014, 08:48

Mit Karosseriekleber ROhre in Tanks einkleben?

Also ich empfehle dir mal nach TANGIT zu googlen
http://www.tangit.de/

Wohnort: Kerpen

Beruf: Betriebswirt

Fahrzeug: MB508 BJ1985

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. Oktober 2014, 10:55

Hallo cat,

da liegtst Du ein bischen falsch.

Es soll eine Metallplatte auf den Tank geklebt werden, in die der Fitting eingesetzt ist. Dein Kleber ist für PVC Rohre (z.B. System Georg Fischer) und nicht für das Verkleben von PE geeignet.
Ich persönlich würde auch nie nur nen Fitting einkleben, da reißt gerne mal die Naht, dann wird es naß.

Grüße

Lohbie

the cat

unregistriert

6

Freitag, 24. Oktober 2014, 11:01

Woher weisst Du dass sein Tank PE ist?
Es gibt auch Kleber die Metall auf PE kleben können.
Scotchweld, irgendwas von sika, ich denk da findet er was.

Prizipiell weiss ich nicht , wofür man soviel Platz für ABWasser verwendet- aber egal.
Ich wär froh, wenn ich mehr Platz für TRINKwasser hätte

cappadax

unregistriert

7

Freitag, 24. Oktober 2014, 14:41

Hallo,

Abwassertank ohne Reinigungsöffnung? Würde ich nie und nimmer machen! Der Abwassertank stinkt im Laufe der Zeit aus allen einmündenden Leitungen mehr als das WC, trotz evtl. eingebautem Syphon!

Es gibt doch nachträglich einzubauende Reinigungsöffnungen im Zubehörhandel, die m.W. entweder verschraubt oder auch verklebt werden können.

Der Kleber muss zum Tankmaterial passen. Tangit ist m.W. für PVC-Rohre wie sie in Gebäuden verwendet werden, sog. KG-Rohre orange oder grau. Sikaflex klebt so ziemlich alles! Mit sog. Polymerklebern habe ich persönlich bisher keine Erfahrungen. (Ist Sikaflex nicht auch ein Polymer?)

In meinen Abwassertank habe ich einfach ein rundes Loch gebohrt in dem eine passende Dichtung für ein nur eingestecktes 40 mm HT-Rohr sitzt, ohne weitere Befestigung oder Verklebung. (Gibt´s in jedem Baumarkt für wenig Geld.) Das kann man leicht herausnehmen und in das Loch notfalls mit einer Düse eines Hochdruckreiniger rein gehen.

Als Aquarianer weiß ich, dass es im einschlägigen Zubehörhandel Einschraub- oder Klebfittings aller Durchmesser gibt, auch passende Kleber bzw. Kaltschweißmittel!
Google mal nach "Fittings" oder bei ebay in der Rubrik Aquarien oder schau z. B.auf der Seite von Zoo-Zajac vorbei oder bei Zoo Tausz. Dort wirst du bestimmt fündig!

Peter

  • »Sittinggun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. Oktober 2014, 16:04

Moin freaks, besten Dank für eure Gedanken , super ! danke

The cat, ich brauche ein grösseren Abwassertank, da der Frischwasser 200 L. fasst, der Abwassertank aber nur 100 L. aufnimmt..Für den 100 L. Fäkal Tank brauch ich nicht so viel Wasser beim nach spülen, so mit habe ich immer noch 50 bis 70 Liter Frischwasser über, wenn der Abwassertank schon voll ist und wir zum entsorgen müssen.

So einen Einsatz einzukleben , wo drauf dann ein Rohr oder Schlauch sitzt, der dann mit dem zweiten Tank verbunden ist,wäre schon gut.Vielleich besser ein dicken Schlauch, der in einem Rohr liegt ? Fūr Ablassschieber müsste es doch auch so Einsätze geben, die drauf geklebt ,oder verschraubt werden ? Aber um zu kleben, sollte ich erst mal wissen, aus welchen Material der Tank ist.Vielleicht an einer Ecke etwas an kleben, und testen wie stark es sich mit dem Kunststoff verbindet ?

Peter, wie kommst du an die Reinigungsöffnung am Abwassertank ? Ist der bei dir von der Seite aus zu gänglich ? Ich könnte die höchstens von unten erreichen,(da von aussen die Seitenwände da vor sitzen,) dann mit einer gebogenen Lanze, damit ich dann in den Tank zum reinigen komme.
Zum reinigen der Tanks von innen,habe ich bis jetzt immer zwei, drei aufgelöste Geschirrspühltabbs pro Tank eingefüllt, eine Runde gefahren, dann die rest Brühe abgelassen.

Es grüsst, der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (25. Oktober 2014, 07:29)


cappadax

unregistriert

9

Sonntag, 26. Oktober 2014, 17:39

Hallo sittinggun,

ja, ich komme von unten an die Reinigungsöffnung dran, wie auch bei all meinen Frischwassertanks. Die Öffnung ist groß genug um mit dem Arm rein zu langen, max. 45 cm nach jeder Seite. Dadurch kann ich mit Bürste oder Schwamm drin arbeiten, auch mit dem Hochdruckreiniger, mit dem auch noch von der Seite wenn ich das 40 mm Ablassrohr herausziehe. Alle zwei oder drei Jahre nehme ich alle Tanks komplett heraus zu einer gründlichen Reinigung. Das ist wegen der Befestigung mittels hängender Gewindestangen durch U-Profile unter den Tanks ganz einfach und schnell zu erledigen. Die Zuläufe sind gesteckte 40 mm HT-Rohre, die Entnahmeleitungen 12 mm Schläuche die mit Schellen mit den Entnahmestutzen unten am Tank verschraubt sind.

Peter