Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »stormy on the road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Postkögel MB 308p

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Oktober 2014, 11:39

LPG-Gasbetrieb bei Kühli, Truma-Heizung usw.möglich??????

Hallo Freaks,

habe in der Bucht folgende Angebote für Gasflaschenbefüllung mit LPG-Gas gefunden:

http://www.ebay.de/itm/Verlangerung-21-8…=item1c47bf6d98

und

http://www.ebay.de/itm/LPG-Gas-Adapter-T…=item19f4739526

Hat das schon mal jemand ausprobiert?

würde ja das leidige Gasflaschenproblem im Ausland lösen.

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

Uwe

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:00

https://www.wynen-gas.de/einzelflaschen.html

es gibt Tankflaschen zum befüllen, so wie ein Gastank, wo du siehst, wie voll er ist.Bei der Flasche musst du dann nach Gewicht, oder Volumen befüllen.K.A ob das so erlaubt ist an der Tanke ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:42

darüber hatten wir schon ein sehr langes thema hier. must mal sicher. der tröt öfner war glaube tomtom.

gehen tut das aber in D isses nicht erlaubt wird aber trotzdem gemacht wenn die tankstellen leute nicht dazwischen gehen.
muss man halt schön rechnen wie fiel rein darf und vorher wigen oder beim füllen wigen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 03:28

Jo da gibts nen langen tröt drüber.
Hab die Dinger nun mehrere Monate im Einsatz und nie Probleme bekommen. Das sich mit der Zeit Wasser in der Flasche sammelt ist ebenfalls ein Gerücht/kann ich nicht bestätigen.
Benutze die Dinger nur im Ausland da hier verboten.
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

  • »stormy on the road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dortmund

Fahrzeug: Postkögel MB 308p

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 09:09

Hab die Dinger nun mehrere Monate im Einsatz
Kenne leider das System mit der LPG-Betankung überhaupt nicht.
Tanke ich da Liter oder Kilo?

Wie ist die maximale Füllmenge, wenn ich von einer leeren 5kg Flasche (grau) ausgehe?

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 09:46

Das ging um das Mischungsverhältnis von Butan zu Propan. 40/60 % ?
Wenn der Anteile des Butan zu hoch ist, kann es bei der Verbrennung z.B. beim Kühli probleme geben, das dann die Flamme nicht sauber brennt, so mit der Kühlschrank nicht so gut kühlt.


Am besten auf eine Waage stellen und füllen,dann überfüllst du nicht.


" Füllmenge " ?



Aber das ist genau das Problem, warum das befüllen der Tauschflaschen hier nicht selbstständig gemacht werden sollte.Es wird überfüllt,dann kann das Überdruck Ventil evl.bei der Fahrt öffnen. :=( Is nie gut :-O











gruss, der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (30. Oktober 2014, 10:54)


Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Oktober 2014, 05:29

Zitat

Hab die Dinger nun mehrere Monate im Einsatz
Kenne leider das System mit der LPG-Betankung überhaupt nicht.
Tanke ich da Liter oder Kilo


@eicke :bitte verlinkte doch mal den alten tröt
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

the cat

unregistriert

8

Freitag, 31. Oktober 2014, 07:25

Oder Du baust ein Auto gas"frei"- zum Kochen reichen die überall erhältlichen 3 Kilo Flaschen mit Rechaud.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 31. Oktober 2014, 09:14

Tanke ich da Liter oder Kilo


Moin,

du tankst LPG in Liter. Und der Flascheninhalt ist in Kilo angegeben. Das könnte man einfach umrechnen. Hauptptoblem ist aber der Restinhalt der Flasche. Den musst du beim Tanken berücksichtigen. Deshalb ist Füllen einer Gasflasche nur mit permanenter Gewichtsmessung möglich! Oder, wie es vorgeschrieben ist, mit einer "Tankflasche". Die hat ein eingebautes Füllventil, das die Gaszufuhr bei 80% Füllhöhe automatisch unterbricht.
Wie schon oft geschrieben, füllen viele Dachdecker ihre 1kg Lötgasflaschen selbst, es geht also. Aber eben nur mit Wiegen!

Meine Empfehlung: Wenn du unbedingt LPG tanken willst, kauf dir eine Tankflasche, oder baue einen Festtank unter den Wagen. Ein Tank hat den großen Vorteil, dass er keinen Platz im Innenraum wegnimmt. Nachteil sind die regelmäßigen Prüfkosten alle 10 Jahre.
Die "gebastelten" Fülladapter können wegen der Gefahr einer Überfüllung sehr gefährlich werden, ich kann da nur von abraten.

@The Cat: Gas"frei" mit Kartuschenkocher zu bauen hat den Nachteil, dass dann Kühlschrank und Truma nicht mehr laufen, siehe Überschrift ;-)


#winke3

the cat

unregistriert

10

Freitag, 31. Oktober 2014, 09:23

Tanke ich da Liter oder Kilo



@The Cat: Gas"frei" mit Kartuschenkocher zu bauen hat den Nachteil, dass dann Kühlschrank und Truma nicht mehr laufen, siehe Überschrift ;-)


#winke3


Jo...drum schrieb ich gas"frei"- das heisst alles was Gas braucht raus aus der Kiste, wenn man plant in flaschenlose Gegenden zu fahren.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 31. Oktober 2014, 10:26

das heisst alles was Gas braucht raus aus der Kiste


Stimmt, einen Tod muss man halt sterben :=-

#winke3

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 31. Oktober 2014, 18:35

Dazu hätte ich noch ein anekdötchen
In Marokko konnte ich bei meiner letzten reise (bestimmt schon 15 jahre her)überall dort wo so ein großer gasspeicher stand, meine grauen flaschen füllen lassen. Einfach ans tor gefahren, jemanden der gleich angerannt kam die leere flasche in die hand gedrückt und 5min später kommt er wieder und hat mir die füllung der flasche damit demonstriert dass er das ventil einmal voll aufgedreht hat und das flüssige gas mal kurz hat entweichen lassen.
Somit war auch das "luftpolster" hergestellt.
Krasses ding... Finde ich heute noch.
Die Füllung hat auch nur 2euro gekostet für ne 11er!


Jürgen weiß es
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 31. Oktober 2014, 18:47

nach wiegen sollte wirklich ein muss sein,mir wurde vor ca.10 Jahren in Italien mal eine überfüllt,und diese Flasche hatte ihren Überdruck plötzlich abglassen 8o) ,zum Glück nicht im womo 8(
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (31. Oktober 2014, 20:51)