Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 08:31

da hast du natürlich recht! So das richtige Ofenfeeling mit Holtknacken, Feuerchen prasselt vor sich hin ist nich 8-( aber ich find die Größe halt echt sehr interessant und die Wandmontage find ich spitze. Klaro haut der Preis recht rein, allerdings habe ich auch nicht wirklich den Überblick ...

Hier noch etwas zum selbstbauen: http://www.triloboats.com/order.html runter bis zum vorletzten Beitrag. Das hat jemand in einem Forum dazu geschrieben:

"Er besteht im Endeffekt aus Kupferrohen und Muffen aus dem Heizungsbau.

Das Abgasrohr ist ein 28er Kupferrohr. Der Ofenkorpus ist aus 54er oder 88er Kupferrohr.

Die Länge kann je nach gewünschten Holzkohlevorrat variieren.

Ich habe einen solchen Ofen (eher Öfchen) mal als Wohnmobilheizung gesehen und durfte mich auch daran wärmen. Insgesamt war er nicht größer als eine Packung "Pringles" (diese Kartoffelchips aus der Papprolle :-)

Mit etwas Geschick in Sachen hartlöten kann man sich solch einen kleinen Ofen günstig selber bauen.

Aus Kupfer schön poliert sah er auch echt schmuck aus!!!! Und er ist für kleine Boote oder Wohnwagen auch nicht zu groß!!! Wenn ich denn mal ein Boot habe , dann bastel ich mir solch etwas hinein."

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 12:45

mhhh find zu deinen Link find ich mal nix ....
Ja ich hab zwar jetzt schon meinen Werkstattofen besorgt aber bin doch grad bissl am krübln ob sowa nicht besser währe ....
Platz ist hald immer Mangelware ... und so könnt ich um einiges Mehr stauraum haben ...

23

Donnerstag, 30. Oktober 2014, 16:25

Lenihan Heater
http://www.triloboats.com/order.html#heater

Bilder habe ich aber auch noch nicht von dem teil gefunden
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

24

Freitag, 31. Oktober 2014, 17:26

Der Ofen ist winzig, hat aber ca 7kw und hält nach einer Std heizen mit Kleinstholz ca 8 oder 9 Stunden die Wärme.
Moin Chris, was für ein Fabrikat von Ofen hast du den in den Bus verbaut ?
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 1. November 2014, 08:41

...obwohl ich für meinen Bus an keinem Ofen Interesse habe, gestern bin ich zufällig beim Hornbachan an diesem Model vorbeigekommen.
Wirkt zumindest von den Abmessungen und dem Gewicht interessant, Wasserkessel kann draufgestellt werden und der Preis scheint doch recht günstig zu sein:

http://www.hornbach.de/shop/Werkstattofe…#artikeldetails

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 1. November 2014, 10:05

Moin Chris, was für ein Fabrikat von Ofen hast du den in den Bus verbaut ?
Das ist ein alter "Handöl"-Ofen von ca 1950.
Eine schwedische Firma, die jetzt wohl mit "Contura" zusammenarbeitet oder aufgekauft worden ist.
die alten Öfen gibts immer mal wieder gebraucht im "Blocket". Sind durch ihre Bauart einfach genial, wenn auch schwer, da massiv Speckstein.
Hier ein paar aus den 60-70 Jahren in unterschiedlich guten Zuständen:
http://www.blocket.se/goteborg/Taljstens…6.htm?ca=18&w=3

http://www.blocket.se/jonkoping/Handol_t…6.htm?ca=18&w=3

http://www.blocket.se/kalmar/Taljstenska…5.htm?ca=18&w=3

http://www.blocket.se/alvsborg/Handol_Sp…0.htm?ca=18&w=3

http://www.blocket.se/kronoberg/Handol_g…a=18&w=3&last=1

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 1. November 2014, 10:58

Moin.

Und bei Problemen mit Übergewicht ;-) könnte auch dieser 5 kg leichte Zeltofen (+ 4 kg Ofenrohr) interessant sein, den man bei Nichtgebrauch auch zerlegen und klein verpacken kann:

OSZ40© Zeltofen

Ich persönlich finde ja auch außer dem bereits erwähnten DICKINSON NEWPORT Feststoff-Wandofen so einen Ofen schön, auch wenn der nur beim Befeuern heizt und wenig Wärme speichert, und am liebsten noch mit Scheibe vorm Brennraum damit man die Flammen sieht:

alter, kleiner schöner Ofen aus Gußeisen, Jugendstil

(Da wir im Winter aber eher selten unterwegs sind, und eh schon Platz- & Gewichtstechnisch an unsere Grenzen kommen, bleibt das bei uns aber erstmal nur beim Traum davon, und bleiben vorerst bei der unserer Truma-Gasheizung SL 3002 mit dem Trumavent-Gebläse, welches man auf Stufe 1,5 überigens so gut wie gar nicht hört...)

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 1. November 2014, 16:31

Ich bau mir da grade was ... Das ganze kommt dann vorne aufs Beifahrersitzgestell.

Ein Schweizer hat das in seinem Volvo so ähnlich gemacht, siehe hier... ;-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 1. November 2014, 18:10

Ein schwedenofen sozusagen!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 2. November 2014, 13:49

Moin.

Diesen kleinen Holzofen (d = 24 cm, h = 61 / 77 cm, Leistung 3,5 kW) finde ich für bewohnbare Busse und Autos auch interessant.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

the cat

unregistriert

31

Sonntag, 2. November 2014, 15:56

Ohne schamotte? Würd ich nie machen- der ist nach 10 min aus dann sofort kalt
Dann kannst Dir auch n gartengrill ins Auto stellen

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 2. November 2014, 15:59

Hi,

solch DICKINSON NEWPORT Ofen steht bei mir noch in der Garage. Ist noch mit Edelstahlschornstein und Dachdurchführung ausgestattet.


Wartet auf einen neuen Besitzer......bei Bedarf.


Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 2. November 2014, 16:27

Ohne schamotte? Würd ich nie machen- der ist nach 10 min aus dann sofort kalt

Schamotte ist zusätzliches Gewicht und rüttelt sich in Fahrzeugen oft kaputt. In Bauwagen oder großen LKW-Wohnmobilen wo man im Winter drin lebt ist das ganz bestimmt sinnvoll, in unserem 3,5-Tonner wo wir nur sporadisch mal heizen müssen eher nicht. Und dass der schnell ausgeht kann auch Vorteile haben, und einen Trick habe ich irgendwo gelesen um die Wärme von Öfen ohne Schamotte zu Speichern: Beim Befeuern einfach schwere Steine rein- oder drauflegen. ;-)

Meine Idealvorstellung eines Holzofens für unser Wohnmobil ist der DICKINSON NEWPORT Feststoff-Wandofen in noch kleiner und noch leichter und mit externer Verbrennungsluftzufuhr. Habe dazu schon Ideen im Kopf... ;-)

Ma-Ke 8-)

P.S.: Ehrlich gesagt habe ich die Ideen auch schon auf Papier:







Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (2. November 2014, 16:36)


Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 2. November 2014, 17:39

@Ma-Ke

sehr schöne skizze mein senf dasu 8-) :

mir persönlich is aufgefallen das da kein flammblech drin is
das hab ich bei meinem Selbstbau mit eingebaut das die flammen nicht direkt ins Ofenrohr schlagen...
(sonst würde das Ofenrohr ganz schnell rot glühen .... )

du könntest als " eimer n 5kg gas flasche oder n feuerlöscher nehmen ....

um die asche auszulehren nimmste den ganzen blech eimer mit raus ? mmh

und mit dem aluflex nich zu nahe an den ofen ... das glüht nich mal sonder is dan plötzlich einfach weg :T


bin gespannt freu ich auf mehr pläne und bilder


ach ja wenn ich länger wo bleibe dann hab ich mir auch schon steine um den ofen gestapelt... hat gut funktioniert!



#winke3 jonas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 3. November 2014, 04:13

... dass da kein flammblech drin is
das hab ich bei meinem Selbstbau mit eingebaut das die flammen nicht direkt ins Ofenrohr schlagen... (sonst würde das Ofenrohr ganz schnell rot glühen .... ) ...

um die asche auszulehren nimmste den ganzen blech eimer mit raus ? mmh

und mit dem aluflex nich zu nahe an den ofen ... das glüht nich mal sonder is dan plötzlich einfach weg ...
... bin gespannt freu ich auf mehr pläne und bilder

Mein neuer Entwurf unter Berücksichtigung deiner sinnvollen Hinweise, noch schlanker durch 120er Brennraum statt 160er, das 160er ist jetzt die äußere Hülle für Frischluftzufuhr, Funkenschutz und Schutzgitter gegen unbeabsichtigtes Berühren und den damit verbundenen Verbrennungen, welches auch gleichzeitig als Wärmeleitblech für die Luftaufwärmung durch die Konvektion der warmen Luft nach oben dient, jetzt ganz aus Edelstahl (ohne die Weißblech-Eimer), und mit Flammblech zum Umleiten der Flammen (evtl. sogar noch in der Mitte ein Stück senkrecht hochgebogen für einen noch längeren Abgasweg über dem Brennraum hin zum Ofenrohr) und mit rausnehmbarem Asche-Kasten zum leichten Säubern des Mini-Kleinstholz-Ofens:



Vielleicht bekomme ich den ja bis zum Sommer 2015 für unsere dann geplante Norwegen-Reise (evtl. sogar zum Nordkapp) fertig, vielleicht bleibt's aber auch "nur" 'ne Idee... #winke3

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

the cat

unregistriert

36

Montag, 3. November 2014, 09:17

So vorm Abfackeln habt ihr ja keine Angst oder?
...Aber beim Radfahren Helm aufsetzen..ich kenn Euch....
;)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 3. November 2014, 09:53

So vorm Abfackeln habt ihr ja keine Angst oder?
Gab's diese Diskussion zu Holzöfen und Gasanlagen hier nicht schon öfter?

Millionen von Menschen transportieren tagtäglich brennbares Benzin und hochexplosive Benzindämpfe in ihrem Autotank und Gummischläuchen mit sich rum, direkt neben einer Zündspule und anderer Elektrik, lassen das auch noch im Motor der von brennbarem Motoröl geschmiert wird explodieren, viele Wohnmobile haben (wir auch) brennbares Propangas in Flaschen, Leitungen und Schläuchen, und transportieren menschliches Leben mit hoher Bewegungsenergie durch die Gegend - das halte ich für gefährlicher.

Zuhause habe ich auch einen Holzofen und keine Angst dass da was abfackelt, da dort alles korrekt eingebaut wurde. Und wenn man im Wohnmobil was korrekt baut (gekaufte Öfen sind ja auch irgendwie "selbstgebaut"), die draußen vorher unter Extrembedingungen testet, und das dann auch korrekt brandsicher einbaut und dann noch sachgemäß bei 100% eingeschaltetem Gehirn verwendet hätte ich da keine Angst.

Aber irgendwie hast du recht, ich würde mir sogar bei einem korrekt eingebauten Holzofen einen zweiten Feuerlöscher ins Wohnmobil neben die Eingangstür stellen/befestigen und das Feuer nicht unbeaufsichtigt brennen lassen.

...Aber beim Radfahren Helm aufsetzen...
:-O

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 3. November 2014, 10:49

Moin Moin !


Bei aller Euphorie hier , hat sich schon mal jemand darüber Gedanken gemacht ???


"""""""§ 22a Bauartgenehmigung für Fahrzeugteile
(1) Die nachstehend aufgeführten Einrichtungen, gleichgültig ob sie an zulassungspflichtigen oder an zulassungsfreien Fahrzeugen verwendet werden, müssen in einer amtlich genehmigten Bauart ausgeführt sein:

1.
Heizungen in Kraftfahrzeugen, ausgenommen elektrische Heizungen sowie Warmwasserheizungen, bei denen als Wärmequelle das Kühlwasser des Motors verwendet wird (§ 35c Absatz 1);
......

""""""""

MfG Volker

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 3. November 2014, 11:04

Heizungen in Kraftfahrzeugen

Geht es hier nicht um Kocher, die bauartbedingt auch Wärme in die Umgebungsluft abgeben...?! ;-)

Und außerden würde so ein wärmeabstrahlender Kocher bei uns auch nur im Stand des Fahrzeugs betrieben werden, bei der Fahrt wäre das ein nach oben und unten belüfteter Kasten aus Stahl, der ein Schrank ist. ;-)

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

the cat

unregistriert

40

Montag, 3. November 2014, 18:50



Aber irgendwie hast du recht, ich würde mir sogar bei einem korrekt eingebauten Holzofen einen zweiten Feuerlöscher ins Wohnmobil neben die Eingangstür stellen/befestigen und das Feuer nicht unbeaufsichtigt brennen lassen.
Ma-Ke 8-)


HAst DU schon mal IN einem Fahrzeug einen Pulverlöscher in Gebrauch gehabt?
Die Kiste ist danach wegschmeissbereit.

MIR ist auch mal einer im PKW hochgegangen....nur 1/10 sec.... DIE Karre konnte man nicht mehr sauberkriegen.

Also WENN 2. Feuerlöscher, dann nur CO2 oder maximal Wasser- Schade- Halon geht ja nicht mehr;)